TV

"Bauer sucht Frau International" Küsse, Tränen und gepackte Koffer

1708911.jpg

Bei ihr geht es dramatisch zu: Vivien aus Australien.

(Foto: TVNOW)

In Österreich stapelt sich das Gepäck. In Australien und Neuseeland wird Speichel ausgetauscht. Und in Afrika regiert König Ruhigblut. Inka Bause ist schon ganz nervös. Auf welcher Farm zieht die große Liebe ein?

Im "Bauer sucht Frau International"-Universum liegen Freud und Leid dicht beieinander. Der Grund: Kurz vor dem Einmarsch in die Staffel-Zielgerade müssen schwerwiegende Entscheidungen getroffen werden.

Bei Geflügelkönigin Vivien in Australien schreibt die Liebe besonders dramatische Kapitel. Alster-Schlafmütze Björn ist noch keine 24 Stunden vom Hof, da steht auch Emo-Flummi Rüdiger vor einem riesengroßen Gefühlsscherbenhaufen. Nach der Auswertung einer kurzen Dreamdate-Befragung entscheidet sich Vivien für eine "Zukunft" mit "Macher" Sebastian. Rüdiger ist raus. Zum Abschied fließen noch einmal viele Tränen. Dann ist aber auch gut. Während Rüdiger schluchzend von Dannen zieht, spazieren Vivien und Sebastian händchenhaltend und küssend in den Sonnenuntergang.

Emanuel laufen die Frauen weg

Bei Gnadenhof-Verwalter Emanuel in Österreich grüßen die Hofdamen vom oberen Ende der Entscheidungskette. Und der bärtige Wahl-Ösi mit dem Herz für aussortierte Zwei- und Vierbeiner kann gar nicht so schnell gucken, wie ihm die gepackten Koffer vor die Füße gestellt werden. Journalistin Claudia und Fische-Retterin Bianca haben bereits nach zwei Hoftagen keine Lust mehr. Der Gnadenhof mit seiner endlosen "Fass ohne Boden"-Arbeit scheint über Emanuels persönlichem Glück zu stehen. Kann die bis dato eher im Hintergrund umher tapsende Irene den Schalter umlegen?

Nicht viel besser läuft es für Puszta-Cowboy Reiner. Dem Pferdenarr mit dem schroffen Unterton gehorchen nur die eigenen Huftiere. Die beiden Damen Tanja und Verena vermissen den "feinfühligen Umgang" untereinander. Und so herrscht schon nach der Nacht dicke Luft auf dem Reiterhof. Mit einer Geschenke-Mixtur aus Paprika-Chili, Kochlöffel und Traumfänger will Reiner die Wogen wieder glätten. Aber so richtig klappen tut das nicht. Die Stimmung bleibt unterkühlt.

Sigi und Gerhard haben alles im Griff

Unzufriedenheit, Stress und Kummer haben aber nicht überall die Oberhand. Die beiden Staffel-Häuptlinge Gerhard und Sigi zeigen dem jungen Format-Nachwuchs, wie man gelassen und locker mit der Competition-Situation umgeht. In sich ruhend kommen die beiden Wahl-Afrikaner dem imaginären "Traummann"-Thron immer näher. Gerhards Pro-Birgit-Entscheidung sorgt genauso wenig für Verstimmung wie Sigis Strategie, sich das große Ganze bis ganz zum Schluss anzuschauen. Alles easy zwischen Giraffen, Zebras und umher hüpfenden Antilopen.

Noch mehr grinsende und zufriedene Gesichter erblickt man in Indien und Neuseeland. Vor allem im Tolkien-Paradies ist dem armen Amor schon ganz schwindelig vom vielen Pfeile schießen. Schon kurz nach Katjas Abschied pochen die Herzen von Imker Daniel und seiner Maria im Liebestakt. Nach einer Zeltnacht am steinigen Ufer eines malerischen Gletschersees folgt der erste Kuss. Die Nacht darauf machen es sich die beiden Turteltauben in Daniels Camper gemütlich. Singen in der Ferne ein paar Elben ein Liebeslied? Es scheint fast so …

Frische Kuhmilch und viel Yoga

Mehr zum Thema

Vor Freude singen könnten auch Ashok und Myria. Das neue Bollywood-Traumpaar feiert die traute Zweisamkeit aber lieber mit frisch gemolkener Kuhmilch und der Aussicht auf spannende Verrenkungsstunden mit Yoga-Lehrer "Bubla". Zwar fällt im indischen Dschungel noch kein Kuss. Aber das tut der vertrauten und verliebten Stimmung keinen Abbruch. Sowohl Ashok als auch Myria sind sich sicher: Das hier hat Zukunft. Nächste Woche werden dann wohl Nägel mit Köpfen gemacht. Inka reibt sich daheim schon vorfreudig die Hände. All you need is love, düdedüdedü …

"Bauer sucht Frau International" läuft ab immer sonntags um 20.15 Uhr bei RTL und ist bei TVNOW abrufbar. Weitere Informationen zur Sendung gibt es auch bei RTL.de.

Quelle: ntv.de