Unterhaltung

Fantasy-Abenteuer "Rad der Zeit" "Der Herr der Ringe" aus dem Discounter

Mit der filmischen Adaption des Fantasy-Romanzyklus "Das Rad der Zeit" hat Amazon seinen nächsten Serien-Hit in der Pipeline. Es geht um wiedergeborene Drachen, Magier und dunkle Herrscher - schon wieder!

Der US-Schriftsteller Robert Jordan erschuf mit dem Romanzyklus "Das Rad der Zeit" - im Original "The Wheel of Time" - ein großartiges Fantasy-Universum, das zu einem der umfangreichsten Werke der Literaturgeschichte zählt. Obwohl Jordan gängige Elemente aus J. R. R. Tolkiens "Der Herr der Ringe" verwendete, werden dem "Rad der Zeit" viele eigenständige und innovative Ideen zugesprochen. Als Jordan 2007 starb, wurde sein Zyklus nach seinen Vorgaben vom US-Schriftsteller Brandon Sanderson abgeschlossen.

"Oscars & Himbeeren"

Immer freitags präsentiert Ronny Rüsch "Oscars & Himbeeren", den ntv-Podcast rund ums Streamen. Diesmal neben der ausführlichen Kritik zu "Rad der Zeit": der Musicalfilm "Tick, Tick…Boom!" mit Andrew Garfield, die Mini-Serie "Der Therapeut von nebenan" und die Tragikomödie "Oh Boy" mit Tom Schilling. "Oscars & Himbeeren" - Informativ. Unterhaltsam. Kompakt. In der ntv-App, bei Audio Now, Spotify und Apple Podcasts.

Es folgten Rollenspiele, Computerspiele und eine Comicreihe. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis ein Streamingdienst im Kampf um Kunden-Abonnements "Das Rad der Zeit" für sich entdecken würde. Prime Video unter der Schirmherrschaft von Amazon ist der Wohltäter - oder eher der Übeltäter? Nach Sichtung der ersten Folgen bleibt ein schaler Beigeschmack zurück, der selbst beim Anblick von Rosamund Pike als Magierin Moiraine Damodred nicht verfliegt.

Fantasy aus dem Baukasten

Dass "Das Rad der Zeit" in Serienform ein Flop wird, ist ob der vorhandenen Fangemeinschaft nahezu ausgeschlossen. Ob Amazon im Fahrwasser von "Game of Thrones" und dem angekündigten Prequel "House of the Dragon" aber eine breite Zuschauerfront begeistern kann, ist fraglich. Denn optisch und erzählerisch hat die Fantasy-Serie noch nicht viel zu bieten. Die Effekte sind abgedroschen und die Protagonisten wissen nicht im Geringsten zu überzeugen oder zu begeistern.

Mehr zum Thema

Unterm Strich wirkt "Das Rad der Zeit" mit seiner TV-Ästhetik der 1990er wie aus der Zeit gefallen. Das Ganze versprüht den Charme von Serien wie "Xena - Die Kriegerprinzessin" oder "Highlander". Wer so etwas mag, kommt auf seine Kosten. Alle anderen sollten lieber auf Amazons nächsten Ausflug ins Fantasy-Genre warten, denn im September 2022 soll die "Herr-der-Ringe"-Serie starten. Und wer würde nicht gern noch einmal einen Abstecher nach Tolkiens Mittelerde machen?

"Oscars & Himbeeren" - der ntv-Podcast - wo sich jeden Freitag alles rund um Streamingdienste wie Netflix, RTL+, Amazon Prime & Co. dreht.

Quelle: ntv.de, chr

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.