Formel1

Mercedes verlängert Vertrag Bottas fährt auch 2020 neben Hamilton

imago41490069h.jpg

Valtteri Bottas wechselte 2017 als Nachfolger des überraschend zurückgetretenen Weltmeisters Nico Rosberg zu Mercedes.

(Foto: imago images / HochZwei)

Valtteri Bottas behält seinen Platz im Mercedes. Das Formel-1-Team gibt kurz vor dem Ende der Sommerpause bekannt, dass der Finne auch in der Saison 2020 im Cockpit des dominanten Rennstalls sitzt. Das hat direkte Auswirkungen auf die Zukunft eines deutschen Piloten.

Der Finne Valtteri Bottas fährt auch in der kommenden Formel-1-Saison an der Seite des fünfmaligen Weltmeisters Lewis Hamilton bei Branchenführer Mercedes. Wie der Rennstall am Donnerstag kurz vor dem Großen Preis von Belgien bekanntgab, verlängerte der 30-Jährige seinen Vertrag bei den Silberpfeilen um eine weitere Saison. "Es ist mein Ziel, Formel-1-Weltmeister zu werden. Auf Basis meiner Erfahrungen mit dem Team bin ich davon überzeugt, dass Mercedes die beste Option für mich ist, dieses Ziel in der Saison 2020 zu erreichen", sagte Bottas.

*Datenschutz

Der Nachfolger von Ex-Weltmeister Nico Rosberg fuhr seit seinem Amtsantritt beim Werksteam Anfang 2017 fünf Grand-Prix-Siege ein. Eine echte Bedrohung für die WM-Ambitionen von Dominator Hamilton stellte Bottas, der zuvor vier Jahre bei Williams gefahren war, aber nie dar. 2017 wurde er WM-Dritter und schaffte damit sein bislang bestes Gesamtresultat. In der laufenden Saison ist er aktuell Zweiter und könnte erstmals Vizeweltmeister werden.

Für Hülkenberg wird es jetzt eng

Bottas und Hamilton gehen damit 2020 in ihr viertes gemeinsames Jahr. "Ich freue mich sehr, dass er dem Team für mindestens eine weitere Saison erhalten bleiben wird und bin gespannt darauf zu sehen, wie er die Messlatte noch einmal höher legen wird", sagte Mercedes-Teamchef Toto Wolff. Nach zwei Siegen aus den ersten vier Saisonrennen kam Bottas in den vergangenen acht Rennen sieben Mal hinter Hamilton ins Ziel, die Kritik am Finnen wuchs in der Folge.

Zuletzt hatte es Spekulationen gegeben, dass der Franzose Esteban Ocon künftig das Cockpit von Bottas übernehmen könnte. Der 22-Jährige ist Testpilot bei Mercedes, benötigt für eine Rückkehr als Fahrer nun aber einen Plan B. Dieser lautet vermutlich: Renault. Das französische Werksteam würde offenbar gerne einen einheimischen Fahrer präsentieren und Mercedes ist offenbar bereit, Ocon ziehen zu lassen. Leidtragender dieses Wechsels wäre der Deutsche Nico Hülkenberg. Dessen Vertrag bei Renault läuft zum Saisonende aus, sein Abschied wird damit immer wahrscheinlicher.

*Datenschutz
*Datenschutz

Quelle: n-tv.de, tsi/dpa

Mehr zum Thema