Unterhaltung

Lesbisch, hetero oder egal? Beth Dittos Freund war mal eine Frau

imago86486188h.jpg

Beth Ditto ist nach einer schmerzhaften Scheidung endlich wieder glücklich.

(Foto: imago/APress)

Gossip-Frontfrau Beth Ditto macht aus ihrer Homosexualität kein Geheimnis. Nach einer langjährigen Beziehung mit einer Frau und einem gebrochenen Herzen ist sie jetzt wieder neu verliebt - und zwar in einen Mann. Allerdings war er das nicht immer.

2013 heiratete Beth Ditto ihre langjährige Freundin Kristin Ogata auf Hawaii. Vier Jahre später folgte die schmerzhafte Trennung. Im Interview mit RTL verrät die ehemalige Gossip-Frontfrau, warum sie jetzt endlich wieder glücklich ist.

*Datenschutz

Ditto hat eine neue Liebe gefunden, die Person an ihrer Seite ist dieses Mal ein Mann. Teddy Kwo ist Bassist der Band, mit der die 38-Jährige ihr Soloalbum "Fake Sugar" aufnahm. Und Teddy Kwo war nicht immer männlichen Geschlechts, er wurde als Mädchen geboren. "Da ist eine besondere Dynamik", sagt Ditto über ihre Beziehung zu dem Transgender-Mann.

Scheidung war "nicht toll"

Die Scheidung von Ehefrau Kristin Ogata sei "natürlich nicht toll" gewesen, Dennoch war es wohl für alle das Beste. "Ich habe jemanden geheiratet, den ich kenne, seit ich 18 bin. Viel zu jung. Es ist doch naiv, zu glauben, dass das für immer hält! Aber die Hochzeit war fantastisch!", erzählt sie in dem Interview am Rande ihres Konzerts in Hamburg weiter.

Ob sie auch Kwo irgendwann das Ja-Wort geben wird, steht offiziell noch nicht fest. Allerdings trägt Ditto am Ringfinger etwas, das durchaus auf eine Verlobung hindeuten könnte. Zumindest war der Klunker ein Geschenk von ihrem Liebsten.

Dittos erstes Soloalbum "Fake Sugar" erschien vor zwei Jahren. Davor war sie bis 2016 als Frontfrau der Band Gossip unterwegs. Im Sommer wird sie mit dieser Band wieder live spielen und zwei Mal auch in Deutschland zu sehen sein. Am 5. Juli sind Gossip in Köln, am Tag darauf in Berlin zu Gast. 

Quelle: n-tv.de, nan

Mehr zum Thema