Politik

Ranking der Ministerpräsidenten Söders Beliebtheit in Bayern stark gestiegen

cac82104bb5bb6ebca8eae17314d42fc.jpg

Neben Reiner Haseloff aus Sachsen-Anhalt legte Markus Söder im Ranking der Ministerpräsidenten am stärksten zu.

(Foto: dpa)

In der Corona-Pandemie ist das Vertrauen der Bürger zu den meisten Regierungschefs der 16 Bundesländer gestiegen. Lediglich zwei mussten Verluste hinnehmen - einer auf vergleichsweise hohem Niveau.

Die meisten Bundesbürger sind mit der Arbeit der Regierungschefs in ihren Bundesländern zufrieden. Am beliebtesten ist Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher: 75 Prozent der Hamburger sind mit der Arbeit des Sozialdemokraten zufrieden, 19 Prozent äußern sich unzufrieden. Das ergab ein aktuelles Trendbarometer des Meinungsforschungsinstituts Forsa für RTL und ntv.

14f33134a1401f9a89491a9d6efc35f6.jpg

Peter Tschentscher ist seit 2018 Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg.

(Foto: imago images/Chris Emil Janßen)

Knapp hinter Tschentscher folgen Daniel Günther, der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein (74 Prozent Zufriedenheit) sowie Bayerns Regierungschef Markus Söder (72 Prozent). Der Grüne Winfried Kretschmann (Baden-Württemberg), der vor anderthalb Jahren noch beliebtester Regierungschef war, kommt in diesem Februar wegen der starken Zugewinne der übrigen Länderchefs auf den vierten Platz, mit immer noch 71 Prozent Zustimmung.

Dicht hinter dem führenden Quartett folgt eine der beiden Frauen in der Riege der Länderchefs: Mit Manuela Schwesig (SPD) sind 69 Prozent der Menschen in Mecklenburg-Vorpommern zufrieden. Andreas Bovenschulte, seit August 2019 Bürgermeister in Bremen, kommt ebenso wie der Niedersachse Stephan Weil auf 66 Prozent Zustimmung, Malu Dreyer aus Rheinland-Pfalz und der Saarländer Tobias Hans erreichen beide je 65 Prozent.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller bleibt, mit jetzt 49 Prozent Zustimmung, auf dem letzten Platz des Rankings. 48 Prozent der Berliner sind mit seiner Arbeit unzufrieden. Vorletzter ist der neue CDU-Vorsitzende Armin Laschet (52 Prozent Zufriedenheit in Nordrhein-Westfalen, 44 Prozent sind unzufrieden), Drittletzter Bodo Ramelow (54 Prozent Zufriedenheit in Thüringen, 45 Prozent sind unzufrieden).

Am stärksten stieg das Vertrauen zu Söder und Haseloff

Während der Corona-Pandemie wuchs das Vertrauen zu den meisten Regierungschefs der 16 Bundesländer. Söder und der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff, erfuhren den größten Vertrauenszuwachs seit dem letzten Forsa-Ranking im Juli 2019: Bei beiden stieg der Zustimmungswert um je 23 Prozentpunkte.

Ebenfalls stark gestiegen ist die Zufriedenheit mit der Arbeit von Michael Müller (plus 22 Prozentpunkte), Tobias Hans (plus 20), Manuela Schwesig (plus 19) und Dietmar Woidke (plus 18). Nur zwei Regierungschefs müssen geringe Verluste hinnehmen: Winfried Kretschmann (minus 2 Prozentpunkte) und Bodo Ramelow (minus 1).

  1. Peter Tschentscher, Hamburg: 75 Prozent (+15)
  2. Daniel Günther, Schleswig-Holstein: 74 Prozent (+8)
  3. Markus Söder, Bayern: 72 Prozent (+23)
  4. Winfried Kretschmann, Baden-Württemberg: 71 Prozent (-2)
  5. Manuela Schwesig, Mecklenburg-Vorpommern: 69 Prozent (+19)
  6. Andreas Bovenschulte, Bremen: 66 Prozent (–)
  7. Stephan Weil, Niedersachsen: 66 Prozent (+6)
  8. Malu Dreyer, Rheinland-Pfalz: 65 Prozent (+11)
  9. Tobias Hans, Saarland: 65 Prozent (+20)
  10. Michael Kretschmer, Sachsen: 64 Prozent (+12)
  11. Volker Bouffier, Hessen: 61 Prozent (+7)
  12. Reiner Haseloff, Sachsen-Anhalt: 61 Prozent (+23)
  13. Dietmar Woidke, Brandenburg: 60 Prozent (+18)
  14. Bodo Ramelow, Thüringen: 54 Prozent (-1)
  15. Armin Laschet, Nordrhein-Westfalen: 52 Prozent (+12)
  16. Michael Müller, Berlin: 49 Prozent (+22)

In Klammern die Prozentdifferenz gegenüber der letzten Befragung im Juli 2019. Die Daten wurden vom 18. bis 26. Februar 2021 erhoben. Datenbasis: 7980 Befragte.

Quelle: ntv.de, hvo

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.