Malu Dreyer

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Malu Dreyer

imago0139563159h.jpg
05.02.2022 11:30

SPD hat eigenen Russland-Kurs Dreyer: Kenne niemanden auf Schröder-Linie

Ex-Kanzler Schröder wird mit seinen Russland-Verbindungen zunehmend zu einem Problem. Seine Partei sieht sich zu Distanzierungen veranlasst. Die rheinland-pfälzische Regierungschefin Dreyer bürgt bei dieser Gelegenheit auch dafür, dass ihre Amtskollegin Schwesig in der Russland-Politik auf Parteilinie ist.

2522e0388a983867f70c1fb57f82ffe2.jpg
04.02.2022 12:25

Nach Tötung bei Kusel Ermittler ahnden Gewaltaufruf gegen Polizisten

Im Internet finden die tödlichen Schüsse auf Polizisten bei Kusel Beifall. Ministerpräsidentin Dreyer nennt die Beleidigungen "widerwärtig". Gemeinsam mit Angehörigen und Kollegen nimmt sie an der Trauerfeier in Kusel teil. Ermittler gehen bereits gegen Verfasser von Drohungen vor.

15fbc986c8a3fcac6cbfa31bd55342c2.jpg
04.12.2021 15:38

99 Prozent Zustimmung zur Ampel Die SPD genießt den Rausch des Moments

Der SPD-Sonderparteitag zum Koalitionsvertrag wird zur verspäteten Siegesfeier bei der Bundestagswahl. Die Redner können die Bedeutung des Augenblicks nicht hoch genug loben. Die Partei strotzt vor Selbstbewusstsein, braucht für ihre Geschlossenheit aber auch die FDP als Gegenspieler. Von Sebastian Huld

81f97d2b62b9830cd16d4f6332666c02.jpg
02.12.2021 07:51

Kampf gegen vierte Welle Lauterbach nennt fünf wirksame Maßnahmen

Noch bevor sich Vertreter von Bund und Ländern ein weiteres Mal zusammensetzen, formuliert Karl Lauterbach einen Maßnahmenkatalog, der aus seiner Sicht die vierte Welle brechen könnte. Deutschland stecke in einer "tiefen Pandemiekrise", sagt der Gesundheitspolitiker.

264885349.jpg
26.11.2021 14:43

Dramatische Corona-Situation Länderchefs uneins über vorgezogene MPK

Regulär ist die nächste Ministerpräsidentenkonferenz für den 9. Dezember terminiert. Angesichts der ausufernden Corona-Fallzahlen sprechen sich einige Länderchefs jedoch für ein früheres Spitzentreffen aus. Das stößt vor allem im Norden und bei SPD-Vertretern auf wenig Gegenliebe.

imago0134737674h.jpg
30.09.2021 22:18

Wiederaufbau an Ort und Stelle Fast alle Ahrtal-Bewohner dürfen bleiben

Die verheerende Flutkatastrophe in Westdeutschland im Juli wirft schnell auch die Frage auf, ob anders oder anderswo hätte gebaut werden müssen. Eine neue Risikobewertung stellt nun jedoch fest: Fast alle Häuser im schwer getroffenen Ahrtal können an Ort und Stelle saniert und wieder aufgebaut werden.

annewill-20210912-001.jpg
13.09.2021 03:15

Triell-Talk bei Anne Will "Scholz war ja richtig lebendig"

Nach dem zweiten Aufeinandertreffen der Kandidatin und Kandidaten fürs Kanzleramt üben sich die Gäste von Anne Will an einer Einordnung des Gesehenen. In der Talkrunde geht es dann nicht nur um die Inhalte des Triells, sondern auch die Vitalfunktionen von Olaf Scholz. Von Friederike Zörner

0555b74386728514c3ee57763096c156.jpg
03.09.2021 19:18

Merkel besucht Ahrtal "Brauchen ganz, ganz langen Atem"

Vor knapp eineinhalb Monaten wird das Ahrtal überschwemmt. Dutzende Menschen sterben. Erneut besucht Kanzlerin Merkel das Gebiet und zeigt sich beeindruckt von den Zerstörungen. Das Thema Wiederaufbau könnte derweil Modellcharakter für Europa bekommen.

3fd7d661f4671b0ca97abe6c53b1414d.jpg
01.09.2021 20:11

Bewegender Staatsakt Rheinland-Pfalz erweist Flutopfern letzte Ehre

133 Tote, 766 Verletzte, 3 Vermisste: Das ist die erschütternde Bilanz der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz. Die Ereignisse im Juli dieses Jahres hätten das Land "bis ins Mark getroffen", sagt Ministerpräsidentin Dreyer. Auf einem Staatsakt werden die Opfer gewürdigt.

249208052.jpg
07.08.2021 17:33

Hilfen "nicht ansatzweise" genug Wiederaufbau des Ahrtals kostet Milliarden

Noch ist der Schaden nicht absehbar, den das Wasser im Ahrtal angerichtet hat. In einer ersten Bestandsaufnahme rechnet der Landkreis mit Kosten von 3,7 Milliarden Euro - alleine für Schäden an der kommunalen Infrastruktur. Die Staatskanzlei in Mainz befürchtet höhere Kosten als nach der Oder-Flut.

77d0b70e6ea567c4cc7499f48a862cab.jpg
04.08.2021 17:04

"Hilferuf" aus dem Ahrtal Bundesregierung lehnt Sonderbeauftragten ab

Einen Sonderbeauftragten für die Hochwassergebiete in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen hält die Bundesregierung nicht für notwendig. Kommende Woche will sich Kanzleramtschef Braun mit den Bürgermeistern des Ahrtals treffen. Unterdessen steigt die Zahl der Toten weiter.

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen