Kaufberatung: Mit unserem Autowaschbürste-Test bzw. -Vergleich 2022 finden Sie das richtige Produkt

Zusammenfassung: Ihren Autowaschbürste Testsieger finden
  • Da die Fasern der Waschbürste fürs Auto sehr lang sind, lagern sich verfangene Steinchen und Schmutzteile eher im hinteren Teil des Bürstenkopfes ab und kommen so beim Waschen nicht mit dem Lack in Berührung.
  • Autowaschbürsten mit Naturhaar, wie z.B. Rosshaar, sind besonders sanft zum Lack.
  • Wenn Sie die Bürste nach jedem Gebrauch gründlich auswaschen, werden Kratzer von vornherein vermieden.

autowaschbuerste-test

Vogelkot, Staub und Reste von Streusalz sind nur einige der Schmutzarten, mit denen Ihr Autolack im Straßenverkehr konfrontiert wird. Hartnäckige Ablagerungen in der Waschanlage entfernen zu lassen, kann ein böses Erwachen geben. Denn unter anderem haben ADAC-Tests gezeigt, dass Schmutzpartikel am Auto in der Waschanlage wie Schmirgelpapier auf den Lack wirken. Deshalb ist eine Vorwäsche immer ratsam.

Wollen Sie auf Nummer sicher gehen, ist die Autowaschbürste für die manuelle Handwäsche eine gute Alternative. Mit diesem Hilfsmittel zur schonenden Autopflege können Sie selbst genau darauf achten, dass die Wäsche keine unschönen Spuren auf dem Lack Ihres Lieblings nach sich zieht.

In unserem Autowaschbürsten-Vergleich 2022 auf n-tv.de erklären wir Ihnen, warum Naturborsten das beste Material für die Reinigungsbürste sind und zeigen, für welche Fahrzeugart sich die Anschaffung einer Teleskop-Waschbürste lohnt.

auto mit viel schaum

Für die Autopflege eignet sich eine Handwäsche mithilfe einer Autowaschbürste mit Schaum optimal.

1. Warum sollte man eine Autowaschbürste nutzen?

Viele Autoliebhaber und Autoliebhaberinnen fahren nicht gerne in die Waschanlage. Denn die Lappen und Bürsten, die dort das Auto reinigen sollen, haben den Ruf, den Lack zu schädigen. Und tatsächlich: Festhängende Schmutzpartikel können auf den Wagen geschleudert werden oder an ihm entlangschrammen und ihn dabei zerkratzen.

Zwar werden die Materialien der Lappen von modernen Waschanlagen immer schonender und es kommt nur selten zu echten Schäden, aber trotzdem ziehen einige, für die das Auto nicht nur ein Gebrauchsgegenstand ist, die Wäsche mit der Hand vor. Deshalb haben wir in folgender Tabelle die Vor- und Nachteile der Handwäsche aufgelistet:

    Vorteile
  • meist günstiger als Waschanlage
  • i.d.R. schonender als eine automatische Wäsche
  • gründlicher, da die Waschbürsten nicht in alle Ecken kommen
  • kleine Schäden wie Kratzer, Steinschläge und Korrosionsschäden fallen schnell auf
    Nachteile
  • man muss im Gegensatz zur Waschanlage selbst Hand anlegen
  • oft hoher Wasserverbrauch
  • zeitintensiv
  • benötigt Materialien wie Bürste, Shampoo, etc.
auto wird mit schwamm gewaschen

Neben der Autowaschbürste gibt es auch den herkömmlichen Schwamm für die Handwäsche.

Es gibt also trotz einiger Nachteile tatsächlich auch gute Gründe, sich für die Handwäsche zu entscheiden. Doch hier stellt sich nächste Grundsatzfrage: Sollte dafür ein Schwamm oder eine Bürste genutzt werden?

In Foren und Magazinen werben echte Kenner oft für Schwämme oder sanfte Waschhandschuhe. Der Grund ist, dass eine Waschbürste ähnlich wie eine Waschanlage bei der Autoreinigung für Kratzer sorgen soll. Doch natürlich haben die Hersteller der Waschbürsten das schon erkannt und fleißig am Material ihrer Produkte gearbeitet. Die Lösungsansätze versprechen eine gründliche, lackschonende Autopflege.

2. Worin unterscheiden sich Typen von Autowaschbürsten in Tests?

Darf es eine runde Waschbürste, eine Handbürste oder eine ausziehbare Bürste sein? Wann welche Art von Autowaschbürsten eingesetzt werden sollte, hängt laut Autowaschbürsten-Tests von Fahrzeugart, Verschmutzungsgrad sowie Material und Bauart der Modelle ab.

2.1. Verschiedene Modelle und ihre Eigenschaften

In den folgenden Abschnitten geben wir einen Überblick darüber, welche Arten von Autowaschbürsten es gibt. Die verschiedenen Autowaschbürsten-Kategorien finden Sie in folgender Tabelle:

Autowaschbürsten-Typ Eigenschaften Einsatzgebiet
Handwaschbürste

handwaschbuerste der marke vikan

  • ähnlich wie ein Handfeger
  • klein und handlich
  • Vorteil: gute Handhabung und Kontrolle
  • für kleine und mittlere Autos
  • für kleine Flächen wie Heckklappe, Kotflügel, Motorhaube, Türen
Autowaschbürste mit Stiel

autowaschbuerste mit stiel

  • ähnlich einem Besen
  • Nachteil: mehr Kraft und Körpereinsatz erforderlich
  • für SUVs und Kleintransporter
  • für das Dach und großflächige Reinigung
Autowaschbürste mit Teleskopstiel

autowaschbuerste mit teleskopstiel

  • ähnlich einem Besen
  • ausziehbarer Stiel
  • Nachteil: viel Kraft und Kontrolle für Handhabung erforderlich
  • die ideale Waschbürste für Wohnmobile und LKWs
  • für große Flächen, Seitenplanen sowie Dächer
Autowaschbürste mit Hochdruckreinigeraufsatz

autowaschbuerste mit hochdruckreinigeraufsatz von hezhu

  • als Handbürste oder mit Stil
  • an Hochdruckreiniger anschließbar
  • Vorteil: immer mit Hohlgriff zum Wasserdurchlauf
  • für jede Art von Fahrzeug
  • zum Lösen starker Verschmutzung, für Unterböden und Felgen

Achtung: Benutzen Sie eine Autowaschbürste mit Hochdruckreinigeraufsatz, müssen Sie mit der Bürste bei der Reinigung einen Mindestabstand von 20 cm zum Fahrzeug einhalten. Kommen Sie mit dem starken Wasserstrahl zu nah an die Karosserie, kann das Schäden am Lack nach sich ziehen.

2.2. Das Material: Naturborsten für schonende Lackreinigung

Harte Nylonborsten sind passé und Kunststoff- und Naturborsten werden immer weicher und flexibler. Wenn auf synthetisches Material zurückgegriffen wird, handelt es sich meist um Autowaschbürsten mit Microfaserborsten. Allerdings sind Autowaschbürsten mit Naturborsten meist feiner und weicher als ihre Verwandten aus Kunststoff. Außerdem werden die Fasern der Waschbürste fürs Auto immer länger, sodass sich verfangene Steinchen und Schmutzteile eher im hinteren Teil des Bürstenkopfes ablagern und beim Waschen nicht mit dem Lack in Berührung kommen.

Deshalb schonen Sie den Lack, wenn Sie z.B. eine Autowaschbürste aus Rosshaar verwenden. Gleichzeitig minimiert sich durch eine solche Bürste die Gefahr, dass Sie bei der Wäsche durch zu harte Borsten Kratzer ins Auto machen.

auto wird mit handbuerste gewaschen

Für den Reifen inklusive Felgen eignet sich die Handbürste besonders gut.

Das Material dieser weichen Autowaschbürsten lässt Schmutzpartikel außerdem hindurchgleiten, sodass er nicht zwischen den Fasern hängen bleibt und Sie damit beim Schrubben über den Lack schrammen. Autowaschbürsten-Tests haben gezeigt, dass weiche Materialien keine Schleifspuren und Kratzer hinterlassen und bei der Anwendung auch kein unschöner Abrieb entsteht.

Neben Autowaschbürsten mit Microfaserborsten und Naturborsten gibt es des Weiteren Waschbürsten aus Schaumstoff. Diese sind in der Regel aus sogenanntem offenzelligem Schaumstoff – wie der Name vermuten lässt, können diese Flüssigkeiten aufnehmen. Geschlossenzelliger PE-Schaumstoff kann dies nur sehr bedingt und wird deshalb eher für Abzieher verwendet, jedoch nicht für die Autowaschbürste an sich.

2.3. Autowaschbürste mit Wasseranschluss und Wasserdurchlauf

Viele Modelle von Waschbürsten fürs Auto haben sogenannte Hohlgriffe. Das bedeutet, dass sie im Grunde im Inneren ein Rohr haben, durch das Wasser fließen kann. Meistens handelt es sich dabei um Autowaschbürsten mit Wasseranschluss bzw. extra Waschbürsten für den Gartenschlauch. Wenn Sie das Wasser aufdrehen, wird es durch den Schlauch und anschließend durch den Hohlgriff der Bürste direkt auf den Lack aufgebracht. Die Wasserzufuhr ist dabei ist oft regulierbar. Das heißt, sowohl die Menge des Wassers als auch die Art des Strahls lassen sich einstellen.

wasseranschluss im garten

Der Wasseranschluss über den Gartenschlauch ist bei vielen Profi-Autowaschbürsten vorhanden.

Die Vorteile: Die Borsten der Autowaschbürste bleiben ständig befeuchtet und schmiegen sich dadurch gut an die Kurven Ihres Wagens. Sie sparen sich bei einer Waschbürste für den Gartenschlauch das Eintauchen in einen Wassereimer und bei einigen Modellen ist es sogar möglich, ein Autoshampoo-Stäbchen in den Hohlgriff einzusetzen. Der Vorteil bei diesen Autowaschbürsten mit Shampoo ist, dass nicht ständig Reinigungsmittel manuell auf das Fahrzeug aufgetragen werden müssen.

2.4. Beweglicher Bürstenkopf zur Felgenreinigung

Wir empfehlen Ihnen für Ihren Kauf außerdem einen Bürstenkopf, der beweglich ist. Damit sind Sie in der Lage, auch an schwer erreichbare Stellen des Autos zu gelangen. Mit einem Bürstenkopf, der sich dank eines integrierten Gelenks seitlich bewegt und an das Fahrzeug anpasst, können Sie die Unterseite oder die Radkästen gut reinigen. Auch als Felgenbürste bietet sich ein Modell mit beweglichem Kopf an. Gerade im Winter, wenn dort viel verhärteter Schneematsch oder Streusalzreste festhängen, ist das nämlich ein großer Vorteil, um auch in die Zwischenräume zu gelangen.

3. Welche Autowaschbürste werden für verschiedene Fahrzeuge empfohlen?

Um die beste Bürste für Ihre Zwecke zu finden, bietet Ihnen unser Autowaschbürsten-Vergleich einige wichtige Kriterien, die es zu beachten gilt, bevor Sie eine Autowaschbürste kaufen. Sie sollten die passende Bürste je nach Art des Kraftfahrzeuges und dem Grad der üblichen Verschmutzungen auswählen.

Haben Sie einen Geländewagen, mit dem Sie auch auf Feldstraßen und im Wald fahren, empfiehlt sich der Kauf einer langen Autowaschbürste mit Stiel und einer Anschlussmöglichkeit für den Hochdruckreiniger. So können Sie groben Dreck von allen Flächen und auch dem Dach effektiv entfernen.

mann waescht auto mit hochdruckreiniger

Besitzen Sie eine Autowaschbürste mit Hochdruckreinigeraufsatz, müssen Sie nicht auf das klassische Gerät an der Waschanlage zurückgreifen.

Als LKW-Waschbürste empfehlen wir zusätzlich eine Bürste mit Teleskop-Auszug. Damit sind die großen Planen an Seiten und Heck gut erreichbar. Für große Fahrzeuge besonders praktisch ist eine Teleskop-Autowaschbürste, die über einen Hohlgriff mit Wasserdurchlauf verfügt. In diesen kann ein Shampoo- oder Seifen-Stäbchen für die Autowaschbürste eingesetzt werden. So sparen Sie sich bei der Wäsche ständiges Eintunken in einen Wasserbehälter mit Reinigungsmittel. Das ist nicht nur zeiteffektiv, sondern schont auch Ihre Kräfte.

Für den vom üblichen Straßendreck verschmutzen PKW bieten sich Handwaschbürsten an. Sie sind dank ihrer kompakten Bauweise gut zu handhaben. Außerdem können Sie damit Druck und Intensität genau anpassen. Eine Autowaschbürste mit rotierendem Bürstenkopf stellt auf n-tv.de eine Kaufempfehlung für Fahrzeugbesitzer dar, die gerne schnell und kraftsparend arbeiten. Mühsames Schrubben bleibt Ihnen damit erspart.

Abziehbürsten aus geschlossenzelligem PE-Schaumstoff…

…hinterlassen keine Schleifspuren und Kratzer auf dem Autolack und es entsteht kein Abrieb bei der Anwendung, da der Stoff sehr witterungs- und alterungsbeständig ist und eine gute Resistenz gegen handelsübliche Säuren, Laugen oder sonstige Chemikalien zeigt.

Da Sie vor dem Kauf keinen Autowaschbürsten-Test durchführen können, um zu sehen, wie schonend die Bürste mit Ihrem Lack umgeht, sollten Sie auf jeden Fall zu einer Bürste greifen, die einen gummierten Rand am Bürstenkopf hat. Der bietet zusätzlichen Kratzerschutz, falls Sie das Auto während der Wäsche mit dem Bürstenrand touchieren.

Tipp: Nach jeder Reinigung sollte zudem die Behandlung mit Autowachs der abschließende Schritt sein. So wird der Lack versiegelt und bei der nächsten Handwäsche zusätzlich vor Kratzern geschützt.

4. Was muss ich bei der Anwendung beachten?

Bei der Anwendung einer Autowaschbürste gilt es, folgendes zu beachten:

  • Möglichst nur mit klarem Wasser oder mildem Shampoo (nur in der Waschanlage!) waschen
  • Keine Dampfstrahler, nur Bürsten oder Schwämme verwenden
  • Keine chemischen Reinigungsmittel verwenden
  • Nicht den Motor waschen

Hinweis: Um einen Überblick über die rechtliche Lage zu privater Autowäsche in Ihrem Wohngebiet zu erhalten, sollten Sie sich bei Ihrer Gemeinde oder zuständigen Behörden erkundigen. Oft dürfen wegen des Grundwasserschutzes keine Autowaschbürsten mit Schaum verwendet werden.

poliermaschine nach reinigung

Nach der Reinigung kann das Auto auch noch poliert werden, damit der Lack besonders glänzt.

Wichtig ist in jedem Fall: Waschen Sie die Bürste nach jedem Gebrauch gründlich aus. So werden Kratzer von vornherein vermieden.

5. Wichtige Kundenfragen und unsere Antworten rund um den Autowaschbürsten-Vergleich

Abschließend haben wir bei n-tv.de häufig gestellte Fragen und Antworten zu Autowaschbürsten zusammengestellt.

5.1. Welche wichtigen Marken und Hersteller gibt es?

Zwei bekannte Autowaschbürsten-Marken sind Gardena und Kärcher. Gardena-Autowaschbürsten stehen für günstige Autowaschbürsten mit guter Qualität und Kärcher-Autowaschbürsten kommen von einem Reinigungsgerätespezialisten, der bereits seit 1935 hochwertige Produkte herstellt. Weitere bekannte Hersteller, die Produkte der Marke Autowaschbürsten-Testsieger im Sortiment haben, sind z.B.:

  • Alpin
  • Kränzle
  • Unger
  • Vorwerk
  • Vikan
  • Dema
  • Sonax

Produkte dieser Hersteller können Sie online beziehen, aber auch im Fachhandel kaufen. Wenn Sie sicherstellen wollen, dass Sie stets die richtige Bürste für Ihre Bedürfnisse zur Verfügung haben, sollten Sie zu einem Waschbürsten-Set greifen, das verschiedene Modelle im Lieferumfang beinhaltet.

» Mehr Informationen

5.2. Ist es egal, welchen Teil des Autos ich zuerst wasche?

Es lohnt sich, bei der Reinigung des Autos im oberen Bereich anzufangen und sich nach unten vorzuarbeiten. Der untere Teil des Autos und die Reifen sollten immer zuletzt gewaschen werden, da hier mit der stärksten Verschmutzung zu rechnen ist. Zum Reinigen der Felgen eignen sich sowohl eine Bürste als auch ein Lappen. Um hartnäckige Verschmutzungen zu beseitigen, gibt es spezielle Felgenreiniger.

» Mehr Informationen

5.3.Wozu kann ich die Autowaschbürste noch nutzen?

autositz wird mit tuch gereinigt

Für die Reinigung der Sitze empfiehlt sich ein Mikrofasertuch.

Die Autowaschbürste ist nicht nur praktisch für die bequeme Reinigung Ihres Fahrzeuges. Sie ist alternativ auch für Motorräder oder Gartenmöbel und Fensterscheiben verwendbar. Auch Holz können Sie damit abbürsten. Dabei sollten Sie darauf achten, nicht übermäßig viel Wasser zu verwenden. Für die Innenreinigung von Autositzbezügen sollten Sie die Autowaschbürste jedoch nicht verwenden.

» Mehr Informationen

5.4. Wo darf ich mein Auto waschen?

Eine Autowäsche auf öffentlichem Grund ist nicht erlaubt. Waschen Sie bei sich zu Hause, dann müssen Sie darauf achten, dass das Abwasser auf Ihrem Grundstück absickert und nicht in die Kanalisation, Bäche und Ähnliches gelangt. Wenn Sie aber in der Waschanlage die Waschbürste zur Hand nehmen, sind Sie in jedem Fall auf der sicheren Seite.

» Mehr Informationen

5.5. Was sagt die Stiftung Warentest?

Bisher hat die Stiftung Warentest noch keinen Autowaschbürsten-Testsieger gekürt. Zwar gibt sie keine Produktempfehlungen, weist aber darauf hin, wie wichtig es ist, auch im Winter nicht auf die Autopflege zu verzichten (02/11).

Falls die Stiftung Warentest einen Autowaschbürsten-Test durchführen sollte, wird sie aber auf jeden Fall das Material der Borsten, Schutzfunktionen wie Gummierungen am Bürstenrand und die Regulierbarkeit des Wasserdurchflusses bei Bürsten mit Schlauchanschluss berücksichtigen.

» Mehr Informationen