Kaufberatung: Mit unserem Transparente Mundschutzmaske Vergleich 2021 finden Sie das richtige Produkt

Erste Fakten
  • Transparente Mundschutzmasken aus Kunststoff oder Silikon sind wiederverwendbar und können einfach in der Spülmaschine oder mit herkömmlichen Spülmittel gereinigt werden.
  • Transparente Masken sind im Gegensatz zu Gesichtsvisieren und Face Shields nach unten geschlossen, wodurch der gesamte Mund und Nasenbereich vollständig abgedeckt wird. Aufgrund der speziellen Krümmung der Sichtscheibe entsteht zudem kein Luftstrom nach unten.
  • Transparente Mundschutzmasken mit Wechselfilter sind mit einem Vlies ausgestattet, wie es in dieser Form auch bei FFP2-Masken eingesetzt wird.

Mundschutzmaske-transparent-Test
Ein Mundschutz hilft, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, indem er uns selbst und auch andere schützt. Die Kommunikation im Alltag wird damit allerdings verkompliziert, da diese zu großen Teilen auch auf der Mimik basiert. Trägt das Gegenüber einen Schutz über Mund und Nase, fällt es schwer, Gefühle und Stimmungen zu lesen und zu interpretieren, was besonders für schwerhörige und gehörlose Menschen zu einem echten Problem werden kann.

Abhilfe schaffen sollen laut diverser Tests im Internet transparente Mundschutzmasken aus Plastik, die eine praktische Alternative zur Einweg- oder OP-Maske mit Gummiband darstellen. In unserer Kaufberatung zum n-tv.de-Mundschutzmaske-Transparent-Vergleich 2021 erfahren Sie, ob diese genau so sicher wie Masken aus Stoff sind, wo transparente Mundschutzmasken erlaubt sind und was Sie bei der Verwendung grundsätzlich beachten müssen.

1. Welche Arten von transparenten Mundschutzmasken gibt es?

Auf dem Markt gibt es inzwischen jede Menge günstige transparente Schutzmasken-Lösungen, die Nase und Mund vollständig verdecken, aber trotzdem Rückschlüsse auf die Gefühle und Stimmungen des Gegenübers zulassen. Die wichtigsten Kategorien sind:

1.1. Stoff-Mundschutzmasken mit eingebautem Sichtfenster

In der günstigsten Variante wird eine gewöhnliche Alltagsmaske („Community Mask“) durch ein transparentes Sichtfenster ergänzt. Masken dieser Art sind im Handel schon für rund 15 Euro erhältlich. Der Haken: Das Sichtfenster kann die Atmung für den Träger spürbar erschweren. Zudem lassen sich die Masken kaum reinigen, ohne dass das Sichtfenster dabei Schäden davonträgt und es nach einigen Wäschen „blind“ wird.

    Vorteile
  • günstig in der Anschaffung
  • in verschiedenen Farben erhältlich
    Nachteile
  • schwer bis gar nicht zu reinigen
  • Sichtfenster erschwert die Atmung für den Träger

1.2. Gesichtsschutzvisiere / Face Shields

Kellner mit transparenter Mundschutzmaske

Gesichtsschutzvisiere oder „Face Shields“ erlauben zwar ein freieres Atmen, schützen aber nicht so gut vor Corona wie ein textiler Mundschutz.

Gesichtsschutzvisiere (sogenannte „Face Shields“) bestehen aus einer gebogenen Plastikscheibe, die mithilfe eines Bügels am Kopf befestigt wird. Sie sind standardmäßig nach oben hin offen und setzen am Kinn an. Es gibt aber auch einige wenige Modelle, die nach unten hin geöffnet sind.

Visiere erlauben zwar ein freieres Atmen, schützen aber nicht so gut vor Corona, wie ein textiler Mundschutz. Beim Sprechen, Husten oder Niesen freigesetzte Aerosole können aufgrund des großen Abstandes zum Gesicht um das Visier herumwandern und sich von dort weitläufig im Raum ausbreiten.

Aus diesem Grund stellen Face Shields keinen vollwertigen Ersatz zur Mund-Nasen-Bedeckung dar.

    Vorteile
  • freieres Atmen möglich
  • Brillen beschlagen nicht
  • Keine Druckstellen hinter den Ohren (andere Art der Kopfbefestigung)
  • leicht zu reinigen
    Nachteile
  • schützen nicht vor Aerosolen und sind damit kein gleichwertiger Ersatz zur Mund-Nasen-Bedeckung
  • teuer in der Anschaffung

1.3. Transparente Mundschutzmasken mit Filtersystem

Mundschutzmaske (nicht transparent) mit N99-Filter

Mundschutzmaske (nicht transparent) mit N99-Filter: In transparenten Mundschutzmasken kommen dieselben Filtermaterialien und Filtersysteme zum Einsatz, wie man sie auch von herkömmlichen FFP2-Masken kennt.

Transparente Mundschutzmasken mit Filtersystem sind mit einem speziellen Wechselfilter ausgestattet, der sich nach der Benutzung mit wenigen Handgriffen austauschen lässt. Auf diese Weise gleicht die langfristige Nutzung auch den etwas höheren Preis pro Stück aus und Sie schonen überdies auch noch die Umwelt.

Als Filtermaterial kommt in der Regel ein Vlies zum Einsatz, wie es auch bei FFP2-Masken verwendet wird. Masken mit Wechselfilter werden aus Kunststoff oder Silikon hergestellt und sind größtenteils sogar in der Spülmaschine waschbar.

    Vorteile
  • hohe Filterwirksamkeit
  • Filter kann nach der Nutzung ausgetauscht werden
  • leicht zu reinigen (viele Modelle sind spülmaschinengeeignet)
    Nachteile
  • teuer in der Anschaffung

Hinweis: Obwohl die meisten transparenten Mundschutzmasken die offiziellen Vorgaben für MNBs erfüllen, kann es vorkommen, dass Laden- und Restaurantbesitzer/innen Ihnen den Zugang verwehren und auf eine FFP2-Maske bestehen. Das Hausrecht erlaubt jedem Inhaber, im eigenen Geschäft erweiterte Richtlinien geltend zu machen. Auf Nummer sicher gehen Sie, indem Sie für alle Fälle neben der durchsichtigen auch immer eine medizinische Maske mitführen.

2. Was sagen Transparente-Mundschutzmasken-Tests über die Schutzwirkung im Vergleich zur Stoff- oder Einwegmaske aus?

Ist die transparente Mundschutzmaske erlaubt?

Im öffentlichen Raum und insbesondere bei Kontakt mit vulnerablen Personen sind Mund-Nasen-Bedeckungen mittlerweile überall in Deutschland Pflicht. Dazu zählen neben dem öffentlichen Nahverkehr, Gaststätten und Gastronomie, Unterkunftsbetrieben (ausgenommen bei arbeitsschutzrechtliche Bestimmungen), Krankenhäusern, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, Arztpraxen und anderen Gesundheitseinrichtungen auch sämtliche Veranstaltungen und Sportstätten (sofern der Sport nicht aktiv betrieben wird). Die vollständigen Regelungen zur Maskenpflicht können Sie in Rechtsverordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie Ihres jeweiligen Bundeslandes nachlesen.

Textil- und Einwegmasken sind so konzipiert, dass Sie Köperflüssigkeiten und Partikel vom Gesicht des Träger fernhalten. Eine transparente Mundschutzmaske aus Kunststoff oder Silikon erfüllt dieselbe Funktion, indem sie eine physische Barriere darstellt, die das Durchdringen von Tröpfchen und partikulären Materialien verhindert.

Egal ob Silikon, Kunststoff oder Textil: Entscheidend für die Sicherheit einer (transparenten) Atemschutzmaske ist, dass diese richtig über Mund, Nase und Wangen sitzt und so eng wie möglich anliegt. Die besten transparenten Mundschutzmasken schließen unten an den Seiten nahezu luftdicht ab, da die Luftzirkulation über den eingebauten Filter gewährleistet wird. Damit haben Sie einen deutlichen Vorteil gegenüber textilen Mund-Nasen-Bedeckungen oder Einwegmasken, die allesamt Lücken an den Seiten aufweisen.

3. Transparente Mundschutzmasken im n-tv.de-Vergleich: Aus welchen Materialien wird transparenter Mundschutz hergestellt?

Frau mit Stoffmaske

Entscheidend für die Sicherheit einer Atemschutzmaske ist, dass diese richtig und so eng wie möglich anliegt.

Im Internet findet man inzwischen verschiedene Typen von Masken, bei denen entweder der untere Teil oder das gesamt Gesicht sichtbar ist. In den meisten Fällen handelt es sich dabei aber um die bereits erwähnten Stoffmasken mit eingebautem Sichtfenster.

Für die Herstellung transparenter Gesichtsschutzmasken spielen neben der Durchsichtigkeit vor allem auch die Faktoren Beständigkeit und Porosität eine entscheidende Rolle. Nach entsprechender Forschung können inzwischen bereits feinste Membrane mit einer Porengröße von weniger als 100 nm hergestellt werden.

Die nachfolgende Tabelle zeigt die gängigsten Materialien für transparente Atemschutzschutzmasken und Ihre Eigenschaften:

Material Eigenschaften / geeignet für
Polyvinylchlorid (PVC)
  • geringe Durchsichtigkeit/Transparenz
  • beständig Säuren und Laugen mittlerer Konzentration
  • nimmt wenig Wasser auf
  • kurzzeitiger Einsatz
Polyethylenterephthalat (PET)
  • mittlere Durchsichtigkeit/Transparenz
  • sehr bruchfest und formbeständig
  • kurzzeitiger Einsatz bei einfachen Lichtverhältnissen
Polymethylmethacrylat (PMMA)
  • hohe Durchsichtigkeit/Transparenz
  • kratzunempfindlich
  • beständig Säuren und Laugen mittlerer Konzentration
  • dauerhafter Einsatz über einen längeren Zeitraum, Arbeiten am PC, Brillenträger
Silikon
  • hohe Flexibilität, passt sich optimal an die Gesichtsform an
  • nicht beständig gegen Säuren und Laugen
  • dauerhafter Einsatz über einen längeren Zeitraum, Arbeiten am PC, Brillenträger

3. Welche Marken und Hersteller bieten transparente Mundschutz-Hygienemasken an?

Der Markt für Schutzausrüstung befindet sich seit Beginn der Pandemie auf einem nie dagewesenen Höhenflug. Da verwundert es nicht, dass immer mehr Hersteller auf den Zug aufspringen und transparente Gesichtsschutzmasken gegen Corona in Ihr Portfolio mit aufnehmen.

Zu den wichtigsten Herstellern und Marken der Gesichtsmasken zählen unter anderem:

  • BBTO
  • Decade
  • Waselia
  • TechnoMask
  • Staresen
  • GS1 Global Office
  • Visimask
  • Vesnahome

4. Wichtige Kundenfragen und unsere Antworten rund um den Vergleich zum transparenten Mundschutz

4.1. Gibt es auch transparente Mundschutzmasken für Kinder?

Fast alle Hersteller bieten inzwischen auch spezielle transparente Mundschutzmasken für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren an, die zwar in etwa gleich hoch wie die Erwachsenen-Modelle, dafür aber nicht ganz so lang sind. Dadurch schließen sie an den Seiten dichter ab und sind zugleich auch bequemer zu tragen.

4.2. Was kann ich tun, wenn meine transparente Mundschutzmaske beschlägt?

Durchsichtige Masken neigen bei schnellen Temperaturwechseln oder intensiven körperlichen Aktivitäten (z. B. Joggen) zum Beschlagen. Der Effekt lässt sich verringern, in dem Sie Spülmittel oder Flüssigseife auftragen und diese mithilfe eines angefeuchteten Tuches verteilen. Polieren Sie nach einer Weile ohne Wasser nach, bis die Maske wieder klar ist. Der Seifenfilm durchbricht die Oberflächenspannung und verhindert dadurch, dass sich Wasserdampf auf der Maske absetzen kann.

Alternativ können Sie auch ein Anti-Beschlag-Spray verwenden, das für eine Beschichtung der Oberfläche sorgt. Das Spray ist bei spezialisierten Optikern und im Internet erhältlich.

4.3. Wo kann man eine transparente Mundschutzmaske kaufen?

Transparente Mundschutzmasken können Sie im Internet über den Online-Shop des jeweiligen Herstellers oder bei diversen Vertriebs-Portalen erwerben. In Apotheken findet man die Masken eher selten, allerdings haben inzwischen auch sehr viele Drogerien (z. B. Rossmann oder DM) und lokale Discounter wie Lidl, Rewe oder ALDI vergleichbare Produkte im Angebot.

n-tv.de-Tipp: Achten Sie beim Kauf im Internet immer darauf, dass es sich um ein möglichst hochwertiges, zertifiziertes Produkt mit einem validen Herstellungsnachweis handelt. Aufgrund der derzeitigen Knappheit sind viele minderwertige Masken im Umlauf, die eine ernsthafte Gefahr für Ihre Gesundheit darstellen können.

4.4. Wie oft sollte eine transparente Mundschutzmaske gereinigt werden?

Frau mit transparenter Gesichtsschutzbrille

Eine zusätzliche Schutzbrille sowie eine Brille im Allgemeinen soll das Infektionsrisiko senken. Laut Forschern und Experten ist die Beweislage diesbezüglich aber relativ dünn.

Wenn Sie Ihre Maske über einen längeren Zeitraum am Stück tragen, sollten Sie sie täglich und möglichst mehrmals am Tag reinigen. Waschen Sie sie dazu mit kaltem Wasser und Seife ab und trocknen Sie sie danach mit einem fuselfreien Tuch gut ab. Die Testsieger diverser Transparenter-Mundschutz-Tests im Internet und viele anderen Modelle können auch einfach in der Spülmaschine mit gewaschen werden.

Falls vorhanden, verwenden Sie abschließend ein antibakterielles Spray. Beachten Sie aber grundsätzlich, dass Sie Ihre Maske immer korrekt abnehmen und waschen Sie sich gründlich die Händen, nachdem Sie eine benutzte Maske angefasst haben.

4.5. Kann eine zusätzliche Schutzbrille das Risiko einer Corona-Infektion senken?

Das Corona-Virus wird größtenteils über Tröpfchen und Aerosole übertragen, die vom Gegenüber über die Schleimhäute des Mundes und der Nase und unter Umständen sogar über die der Augen aufgenommen werden können.

Wie verschiedene Studien zeigen, können Visiere, Schutzbrillen sowie Brillen im Allgemeinen das Infektionsrisiko senken. Experten und Forscher sehen die Beweislage diesbezüglich aber eher als dünn an.

4.6. Gibt es von der Stiftung Warentest einen Test zu transparente Mundschutzmasken?

Bisher liegen von der Stiftung Warentest keine dedizierten Ergebnisse zur Schutzwirkung transparenter Mundschutzmasken in Bezug auf Corona vor. In einem anderen Test wurden aber bereits verschiedenen FFP2-Masken auf Ihre Filterwirkung untersucht. Den detaillierten Bericht können Sie direkt auf der Homepage der Organisation nachlesen.