Technik

Leistungsbiester im Benchmark Das sind die stärksten Smartphones

Antutu-benchmark-teaser.jpg

Wer hat im Antutu-Benchmark die Nase vorn?

(Foto: jwa)

Eine neue Bestenliste des Benchmark-Tests Antutu zeigt die bisher stärksten Smartphones aus 2016. Die Spitze besetzen Xiaomi, Samsung und Apple - doch die Herausforderer stehen schon in den Startlöchern.

Wer herausfinden möchte, wie leistungsfähig sein Smartphone ist und sich dabei nicht nur auf die eigene Alltagserfahrung verlassen möchte, bedient sich gerne eines Benchmark-Tests. Die Ergebnisse der Leistungsprüfungen lassen sich zwar nur bedingt auf die Praxis übertragen, doch für Vergleiche untereinander erfreuen sich Antutu, Geekbench und Co. anhaltender Beliebtheit. Die wohl populärste Benchmark-App Antutu hat jetzt eine Liste mit den bisher stärksten Smartphones des Jahres veröffentlicht.

Antutu-benchmark-Q1-2016.JPG

Benchmark-Ranking von Antutu: Das Spitzentrio hat viel Vorsprung.

(Foto: Antutu)

Unter den Erstplatzierten finden sich die aktuellen Leistungsträger von Samsung, Apple und Xiaomi. Die Führungsposition nimmt das Xiaomi Mi5 ein, mit 136.875 Punkten steht es knapp vorm Galaxy S7 Edge von Samsung, das es auf 134.599 Punkte bringt. Apples iPhone 6s belegt mit 133.781 Punkten den dritten Platz. Auffällig ist der große Abstand des Spitzentrios zu den folgenden Rängen: Huaweis Mate 8 belegt Rang 4, bringt es aber nur auf 91.157 Punkte, also rund 40.000 Zähler weniger als das iPhone 6s.

Snapdragon 820 dominant

Die Zahlen bestätigen die Wertungen, die Anfang März auftauchten. Zu diesem Zeitpunkt waren nur die Prozessoren bewertet worden, unklar war, mit welchen Geräten die Wertungen erzielt wurden. Alle Zahlen des Rankings ergeben sich laut Antutu aus mindestens 500 Testdurchläufen, aus denen ein Durchschnittswert ermittelt wird.

Im Vergleich zur Jahresbestenliste von 2015, die Antutu im Januar veröffentlicht hatte, sind ein paar Leistungsträger hinzugekommen, auch der Punkterekord des iPhone 6s Plus wurde eingestellt. Apples Spitzen-Phablet brachte es auf 132.620 Punkte, aktuell liegt die durchschnittliche Wertung für das 6s Plus bei 136.477 Punkten. Damit käme es auf Platz zwei, im Antutu-Ranking wird es aber nicht aufgeführt. Auch das iPhone SE fehlt noch in der Liste. Mit derzeit durchschnittlich 132.715 Punkten wird der starke Handy-Zwerg im nächsten Quartalsbericht aber sicher einen der vorderen Ränge belegen.

Offen ist, wo sich die Flaggschiffe der anderen Hersteller einordnen, die 2016 bereits vorgestellt wurden. Das Huawei P9, das Anfang April seine Premiere feierte, bringt es im Benchmark-Test von n-tv.de auf 98.658 Punkte - diese Wertung reicht derzeit für Platz vier. Das HTC 10, das seine Premiere am 12. April hatte, bringt es mit dem neuen Snapdragon 820 angeblich auf 156.091 Punkte – das zeigt zumindest ein bei "Phonearena" geleaktes Foto. Damit würde es mit deutlichem Abstand den ersten Platz belegen. Das LG G5, ebenfalls mit dem Snapdragon 820 ausgestattet, erzielt im Test von n-tv.de 131.376 Punkte im ersten Durchlauf. Damit würde es auf Platz vier landen und das P9 einen Rang nach hinten schieben.

Quelle: n-tv.de, jwa

Mehr zum Thema