Kaufberatung: Mit unserem Handdampfreiniger-Test bzw. -Vergleich 2021 finden Sie das richtige Produkt

Zusammenfassung: Ihren Handdampfreiniger Testsieger finden
  • Es gibt verschiedene Arten von dampfbetriebenen Reinigungsgeräten. Handdampfreiniger bieten den großen Vorteil, dass sie sich leicht mit einer Hand halten lassen, sodass Sie auch an schlecht erreichbare Stellen gelangen können.
  • Je nachdem, welchen Empfehlungen zu Handdampfreinigern Sie folgen, enthalten diese Sets umfassendes Zubehör. So sind Sie für viele Gelegenheiten bestens gerüstet und können den Handdampfreiniger mit Zubehör umfassend nutzen.
  • Die Kapazität des Wassertanks gibt Ihnen Auskunft darüber, wie lange Sie mit einer Tankfüllung auskommen. Je höher der Druck (in Bar) ausfällt, desto stärker ist zwar die Reinigungsleistung, die mögliche Reinigungsdauer verringert sich jedoch.

handdampfreiniger-test

Die Reinigung der eigenen vier Wände nimmt viel Zeit in Anspruch. Neben dem täglich anfallenden Abwasch werden ab und an größere Putzaktionen nötig, um im Haushalt für strahlende Sauberkeit zu sorgen. Besonders dann kommen vielfach starke chemische Reiniger zur Anwendung, die alles andere als gesund sind.

Möchten Sie die Umwelt schonen und gleichzeitig Ihre eigene Gesundheit nicht gefährden, so bietet sich die Reinigung mit Dampf an.

In unserem Vergleich von Handdampfreinigern 2021 auf n-tv.de stellen wir Ihnen verschiedene Geräte vor, die sich bestens eignen, um Fliesen oder auch Polstermöbel zu reinigen.
Möchten Sie etwas mehr über die Relevanz der einzelnen Kategorien erfahren, so nutzen Sie unsere Kaufberatung auf n-tv.de.

1. Wie funktioniert ein Handdampfreiniger?

blauer handdampfreiniger

Ein Handdampfreiniger, auch Dampfente genannt, ist recht einfach aufgebaut.

Die Funktionsweise eines Handdampfreinigers ist recht simpel. Sie füllen zunächst Wasser in einen Wassertank. Im Anschluss schalten Sie das Modell ein und warten einige Minuten ab.
Die Aufheizzeit beträgt, je nachdem, welchen Handdampfreiniger Sie kaufen, zwischen einer und drei Minuten, sodass Sie schon bald loslegen können.

Über eine Dampfdüse wird Wasserdampf mit hohem Druck aufgebracht. Dieser Vorgang hilft dabei, hartnäckigen Schmutz leichter entfernen zu können.

Der große Vorteil liegt vor allem darin, dass Sie komplett auf Chemie verzichten können. Es besteht keine Gesundheitsgefahr, wenn Sie die austretenden Dämpfe einatmen.
Die wichtigsten Vor- und Nachteile der Anschaffung eines Handdampfreinigers haben wir noch einmal kompakt für Sie aufgelistet:

    Vorteile
  • ermöglicht die Reinigung ganz ohne den Einsatz chemischer Mittel
  • spart Zeit, da größere Flächen in kurzer Zeit gesäubert werden können
  • hilft dabei, mehr Hygiene im eigenen Zuhause zu erreichen
  • ist klein und daher sehr mobil einsetzbar
    Nachteile
  • Anschaffung eines zusätzlichen Haushaltsgeräts nötig
  • kann nicht sämtliche Reinigungsmittel ersetzen
  • eignet sich nicht für alle Oberflächen

2. Worin besteht der Unterschied zwischen einem Handdampfreiniger und einem Dampfbesen?

bodenreinigung mit einem dampfreiniger

Größere Modelle bieten sich für die Bodenreinigung an.

Im Prinzip handelt es sich bei einem Dampfbesen um einen größeren Dampfreiniger. Während sich diese Modelle zur Reinigung von Fußböden anbieten, ist die Anwendung von Handdampfreinigern darauf ausgelegt, kleinere Flächen von Schmutz zu befreien.

Die Anwendung des Handdampfreinigers ist dabei vielseitig und nicht auf einige wenige Fälle beschränkt. Die Erfahrungen zeigen, dass Handdampfreiniger neben größeren Dampfreinigern Verwendung finden. So gestaltet sich vor allem die Reinigung an schwer zugänglichen Bereichen deutlich leichter.

Sie können mit dem Handdampfreiniger zwar auch Parkett reinigen oder aber den Handdampfreiniger nutzen, um Laminat zu säubern, jedoch bietet sich dies nur bei eher kleinen Flecken an.
Für umfangreiche Reinigungsarbeiten kommt anstelle des Handdampfreinigers für den Boden ein größeres Modell zum Einsatz, welches mehr Druck aufbauen kann und über einen großen Wassertank verfügt.

3. Welche Verwendungsmöglichkeiten sollte ein Handdampfreiniger, der in Tests gut abschneidet, bieten?

Reinigungsmittel im Handdampfreiniger:

Auch wenn es verschiedene Reiniger gibt, die speziell für den Einsatz in Dampfreinigern konzipiert sind, so sollten Sie bei der Anwendung äußerst sparsam ein. Im Zweifel verzichten Sie auf Reinigungsmittel, da die Anwendung zu schweren Atemreizungen führen kann.

Nicht alle Handdampfreiniger eignen sich für vielfältige Anwendungen. Genau diese Vielseitigkeit ist es jedoch, die einen guten Handdampfreiniger auszeichnet.
Typisch sind dabei drei verschiedene Anwendungsmöglichkeiten:

  • harte Oberflächen: Sie können Ihren Handdampfreiniger für Fliesen verwenden. Die sanfte und schonende Reinigung bietet sich vor allem im Badezimmer an. Selbstverständlich können Sie den Handdampfreiniger auch für die Fliesen in der Küche verwenden, um hartnäckige Speiserückstände zu entfernen.
  • Fenster: Für Böden bietet sich ebenso wie für Fenster ein Handdampfreiniger mit Saugfunktion an. Auf diese Weise werden die Flächen nicht nur gereinigt. Zugleich wird die Feuchtigkeit wieder entfernt, um strahlenden Glanz zu hinterlassen.
  • Handdampfreiniger für Polstermöbel: Ein guter Handdampfreiniger sollte auch für Polstermöbel geeignet sein. Dank des jeweiligen Zubehörs ist es möglich, das Sofa mit dem Handdampfreiniger aufzufrischen. Auch Flecken auf dem Teppich sind mit Handdampfreinigern problemlos entfernbar.

Achtung: Wenn Sie Ihren Handdampfreiniger für Polster verwenden möchten, bedenken Sie, dass Sie die Polster nicht zu stark durchnässen. Ansonsten kann sich, vor allem bei sehr dicken Stoffen, Schimmel bilden.

4. Welches Zubehör für einen Handdampfreiniger ist sinnvoll?

In ersten Linie spielen bei einem Handdampfreiniger-Test zwar die Kapazität des Wassertanks sowie der maximale Druck eine entscheidende Rolle, jedoch sollte auch das Zubehör nicht vergessen werden.
Je nachdem, für welchen Typ eines Handdampfreinigers Sie sich entscheiden, sind folgende Zubehörteile enthalten:

Zubehör Verwendungszweck
Winkelaufsatz Ein solcher Aufsatz ermöglicht es Ihnen, auch Ecken zu säubern, die Sie mit sonstigen Düsen nur schwer erreichen würden.
Fensteraufsatz Besonders für Glasscheiben bietet sich eine Art Abzieher an, der dabei hilft, möglichst streifenfrei zu reinigen.
Schrubberbürste Mit Hilfe der Bürste können Sie hartnäckigen Schmutz, der durch den Dampf aufgeweicht wird, leichter ablösen.
Fugenbürste Eine Fugenbürste ist sehr klein und somit optimal geeignet, um gelb gewordene Fugen wieder weiß zu machen.

Einige Modelle verfügen noch über weiteres Zubehör, welches mehr oder weniger sinnvoll ist. Berücksichtigen Sie dabei vor allem, für welche Zwecke Sie Ihren Handdampfreiniger primär verwenden möchten.

Neben den verschiedenen Düsen und Aufsätzen erhalten Sie beim Kauf eines jeden Handdampfreinigers einen Messbecher sowie einen passenden Trichter. Auf diese Weise können Sie sehr schnell Wasser nachfüllen und die Reinigungszeit beliebig verlängern.

Tipp: Bei sehr langen Reinigungsphasen legen Sie zwischendurch eine Pause ein, sodass der Motor des Gerätes nicht überhitzt.

5. Wie schwer sollte ein Handdampfreiniger sein?

ein gelber handdampfreiniger

Unterschätzen Sie das Gewicht (in g) nicht.

Da Sie einen Handdampfreiniger üblicherweise mit einer Hand halten müssen, kann sich das Gewicht sehr deutlich bemerkbar machen.
Während einige Modelle lediglich etwas mehr als 1.000 g wiegen, erreichen ein paar Geräte auch ein wesentlich höheres Gewicht.

Bitte bedenken Sie dabei, dass der Wassertank das Gewicht zusätzlich um mindestens 250 g erhöht. Gerade bei einer länger andauernden Reinigung machen sich ein paar Hundert Gramm mehr oder weniger deutlich bemerkbar.
Sehen Sie die Aufgabe jedoch eher sportlich, so können Sie diesen Aspekt vernachlässigen und sich stattdessen auf den maximal zur Verfügung stehenden Druck fokussieren.

6. Macht es Sinn, einen Handdampfreiniger mit Kugelgelenk auszuwählen?

Einige Handdampfreiniger verfügen über eine Düse mit einem Kugelgelenk. Dieses hilft Ihnen dabei, auch Wasserhähne oder andere eher schlecht erreichbare Stellen leichter zu reinigen.

Zwingend erforderlich ist eine solche Funktion jedoch nicht, da Sie das Gerät auch leicht drehen können, indem Sie Ihr Handgelenk ein wenig nach links oder rechts bewegen.

7. Gibt es auch Handdampfreiniger, die über eine Dampfregulierung verfügen?

Einige wenige Modelle sind mit der Möglichkeit der Dampfregulierung ausgestattet. Da der Druck jedoch im Vergleich mit größeren und leistungsstärkeren Geräten recht niedrig ausfällt, ist diese Funktion meist von geringem praktischen Nutzen.

In aller Regel werden Sie den Handdampfreiniger auf höchster Stufe verwenden, um Schmutz möglichst effektiv zu beseitigen.

8. Lohnt sich die Anschaffung eines größeren Dampfreinigers?

Während Sie mit einem kleinen Modell sehr gut in jede Ecke gelangen, besitzen größere Dampfreiniger deutlich mehr Kraft.

Es kann sich daher durchaus rentieren, nicht nur einen kleinen Handdampfreiniger zu erwerben, sondern zusätzlich einen größeren Dampfreiniger zu verwenden.
In diesem Fall bietet es sich jedoch an, zunächst ein größeres Modell zu erwerben.

9. Fragen und Antworten – das beschäftigt Käufer von Handdampfreinigern

9.1. Handdampfreiniger im Test: Welche Ergebnisse liefert die Stiftung Warentest?

Bislang hat die Stiftung keinen Handdampfreiniger-Test durchgeführt. Es ist uns daher nicht möglich, Ihnen einen Handdampfreiniger-Testsieger vorzustellen.
Um den besten Handdampfreiniger zu finden, lohnt sich jedoch ein Blick in unsere obige Vergleichstabelle auf n-tv.de.

9.2. Gibt es auch kabellose Handdampfreiniger?

kabelgebundener handdampfreiniger

Ein permanent hoher Stromfluss ist zwingend erforderlich.

Wenn Sie nach einem kabellosen Handdampfreiniger suchen, werden Sie vermutlich enttäuscht werden. Der größte Vorteil der recht kleinen Modelle liegt in der Handlichkeit. Im Schnitt weisen die unterschiedlichen Geräte ein Gewicht zwischen 1.000 und 2.000 Gramm auf.

Würden Sie einen solchen Handdampfreiniger mit einem Akku ausstatten, wäre der Gewichtsvorteil nicht mehr vorhanden.
Zudem fällt die Leistung mit teils über 1.000 Watt recht hoch aus. Da diese permanent zur Verfügung stehen muss, um Dampf zu erzeugen, müsste der Akku eines Handdampfreinigers eine sehr hohe Kapazität aufweisen.
Ein günstiger Handdampfreiniger ließe sich auf diese Weise nicht umsetzen.

Tipp: Sofern die Kabellänge mindestens 4 Meter beträgt, sollten Sie bei gängigen Aufgaben im Haushalt jedoch keine Probleme bekommen.

9.3. Welche Hersteller vertreiben Handdampfreiniger?

Neben den Marken Kärcher und Clatronic bieten auch zahlreiche eher unbekannte Anbieter, wie Montiss, Bissel, Navaris, Isiler, Defort, Ymiko und Sichler Handdampfreiniger an.
Im Hinblick auf mögliche Ersatzteile macht es Sinn, Empfehlungen zu Handdampfreinigern von renommierten Marken zu folgen.

Die Erfahrungen zu Handdampfreinigern zeigen jedoch, dass auch Modelle vom Aldi oder Lidl nicht unbedingt schlechter abschneiden.
Möchten Sie sich hingegen vorab beraten lassen, so können Sie einen Handdampfreiniger auch bei Media Markt in einer Filiale vor Ort erwerben.

9.4. Kann ich mir einen Handdampfreiniger auch ausleihen?

Bei kleineren Geräten lohnt sich dies aufgrund der hohen Leihkosten sowie der recht geringen Investition in ein gekauftes Produkt kaum.

techsith sagt zu unserem Vergleichssieger