Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt in unserem Kondenstrockner Vergleich 2020

Das Wichtigste in Kürze
  • Wo Wärmepumpentrockner und Ablufttrockner nicht verwendet werden können, kommen leistungsstarke Kondenstrockner zum Einsatz. Diese Wäschetrockner arbeiten mit einem Kondensator, der in einem geschlossenen Kreislauf der Wäsche die Feuchtigkeit entzieht.
  • Schon ein kleiner Kondenstrockner erleichtert Ihnen nicht nur die Trocknung der Wäsche, sondern dank zahlreicher Programme auch noch das Bügeln. Die Zeit zum Aufhängen und Abnehmen der Wäsche von Leinen oder Wäscheständern sparen Sie obendrein ein.
  • Besonders praktisch an der Kondenstrockner-Funktion ist der geschlossene Kreislauf, bei dem keine Feuchtigkeit nach außen abgegeben wird. Daher lassen sich Kondenstrockner als Frontlader oder Toplader auch sehr gut in geschlossenen Räumen verwenden.

kondenstrockner-test

Selbst wenn Sie über einen Keller, einen Dachboden, einen ganzen Garten oder einen Balkon verfügen, gelingt das Trocknen der Wäsche aufgrund unterschiedlicher Witterungsverhältnisse in vielen Monaten des Jahres nicht unproblematisch. Wenn Sie es endgültig leid sind, Ihren Tagesablauf nach den Launen des Wetters zu richten und jederzeit frische, trockene Kleidung im Schrank haben wollen, dann könnte ein Kondenstrockner die perfekte Wahl sein.

Wir haben für Sie auf n-tv.de einen Kondenstrockner-Vergleich 2020 zusammengestellt, der auf Basis verschiedener Kondenstrockner-Tests entstanden ist. Die Erkenntnisse dieser Tests sorgen dafür, dass Sie schon vor dem Kauf die richtigen Fragen stellen und eine gute Entscheidung treffen können.

1. Was ist ein Kondenstrockner?

Kondenstrockner sind ideal für geschlossene Räume

Ein Trockner erzeugt Wärme, um damit der nassen Wäsche die Feuchtigkeit zu entziehen. Diese Feuchtigkeit muss abgeleitet werden, was im Idealfall nicht der geschlossene Abstellraum ist. Beim Kondenstrockner bleibt die Feuchtigkeit in einem speziellen Kondensatorbehälter.

Bei einem Kondenstrockner handelt es sich um eine bestimmte Kategorie von Wäschetrockner, der auf Knopfdruck Ihre Wäsche trocknet. Dafür benötigen alle Kondenstrockner in Tests lediglich eine Steckdose und Strom. Bevor wir uns auf n-tv.de mit Details wie dem Kondenstrockner-Anschluss, einbaufähigen Kondenstrocknern oder Kondenstrockner-Filtern befassen, wollen wir die grundsätzliche Funktionalität beleuchten.

kondenstrockner in waescheraum

Trocknen Sie mit einem Kondenstrockner Wäsche auch in geschlossenen Räumen.

Bei Wäschetrocknern haben Sie grundsätzlich die Wahl zwischen folgenden Geräten:

  • Wärmepumpentrockner
  • Kondenstrockner
  • Ablufttrockner

Im zweiten Teil dieses Ratgebers werden wir noch detaillierter auf die Qualitäten der unterschiedlichen Technologien eingehen. Der Kondenstrockner wird vielfach dann gewählt, wenn die beiden anderen Typen von Wäschetrocknern aufgrund der Einbausituation nicht genutzt werden können.

Sie können zwischen großen und kleinen Maßen beim Kondenstrockner wählen, der teilweise auch mit der maximalen Füllmenge zusammenhängt. Ein Kondenstrockner mit 8 kg Fassungsvermögen ist beispielsweise perfekt für eine Familie, während Singles bereits mit einem Kondenstrockner mit 4 kg auskommen.

Als Faustregel gilt, dass Singles auf 3 bis 5 kg, Paare auf 5 oder 6 kg und Familien je nach Größe auf 7 bis 9 kg setzen sollten. Natürlich spielt auch Ihr Lebenswandel eine wichtige Rolle, denn durch Sport und Hobbys kann sich schnell ein Kondenstrockner mit 10 kg Fassungsvermögen lohnen.

2. Kondenstrockner im Vergleich: Welche unterschiedlichen Typen gibt es?

Wie bereits erwähnt, können Sie passend zu Ihrem Haushalt einen Kondenstrockner mit 8 kg oder einen Kondenstrockner mit 10 kg auswählen. Auf die Funktionalität hat dieses Detail keinen besonderen Einfluss. Natürlich steigen das Gewicht sowie die Breite und Höhe, je größer die Füllmenge der Trommel ist. Es kann obendrein auch eine Rolle spielen, wie schmal der Trockner sein muss, weil er nur an einer bestimmten Stelle eingebaut werden kann.

Wir wollen Ihnen aber die wichtigsten Arten von Wäschetrocknern vorstellen, damit Sie sich zwischen den geeigneten Technologien entscheiden können:

Art des Wäschetrockners Eigenschaften
Wärmepumpentrockner

kondenstrockner-waermepumpentrockner

  • modernste Technologie
  • geschlossener Kreislauf inkl. Kühlmittel, das Energie speichert
  • besonders sparsamer Energieverbrauch
  • hohe Anschaffungspreise
Kondenstrockner

kondenstrockner-marke

  • moderne Technologie
  • geschlossener Kreislauf, Luft trocknet im Inneren und kondensiert
  • Feuchtigkeit landet in Auffangschale
  • beim Trocknen wird Umgebungsluft erwärmt
  • höherer Energieverbrauch
  • mittlere Anschaffungspreise
Ablufttrockner

kondenstrockner-ablufttrockner

  • veraltete Technologie
  • Warmluftzufuhr von außen, Abluft über Schlauch
  • nicht für Innenräume geeignet
  • sehr hoher Energieverbrauch
  • geringe Anschaffungspreise

Wenn Sie als WG oder Geringverdiener nur das Budget für einen Ablufttrockner haben, dann können Sie diesen natürlich bei Bedarf verwenden. Sie sollten allerdings mit hohen Stromkosten rechnen. Die feuchte Abluft müssen Sie immer durch ein Fenster nach außen ableiten, da ansonsten Feuchtigkeitsschäden entstehen. Mit einem etwas teureren Kondenstrockner für 2 Personen hingegen haben Sie diese Schwierigkeiten nicht.

Tipp: Belasten Sie Ihre Stromrechnung und auch die Umwelt nicht mit einem billigen Trockner, sondern versuchen Sie einen gebrauchten Kondenstrockner als Frontlader oder Toplader zu kaufen. So profitieren Sie von der sparsamen Technologie dauerhaft.

3. Kondenstrockner im Test: Welche Kriterien sollte man beim Kauf beachten?

mann holt waesche aus trockner

Kondenstrockner arbeiten mit einem Kondensator, der in einem geschlossenen Kreislauf der Wäsche Feuchtigkeit entzieht.

Wenn Sie einen Kondenstrockner kaufen wollen, dann können Sie sich zwischen teuren Kondenstrockner-Testsiegern und günstigen Kondenstrocknern von Aldi entscheiden. Um aber nicht nur auf Basis des Preises eine Entscheidung treffen zu können, haben wir auf n-tv.de für Sie eine Kaufberatung zusammengestellt.

3.1. Welche Größe sollte der Kondenstrockner haben?

Zum einen bedingt die Einbausituation bei Ihnen vor Ort, welche Höhe und Breite das Gerät haben kann und wie schmal oder klein der Kondenstrockner sein muss. Dabei haben kleine Geräte die gleichen Kondenstrockner-Funktionen wie die größeren Geräte.

Das Fassungsvermögen der Trommel macht in Sachen Größe ebenfalls einen Unterschied. Ein Gerät mit lediglich 3 kg Fassungsvermögen ist insgesamt kleiner als ein Modell mit 10 kg Volumen.

3.2. Worauf muss man beim Energieverbrauch achten?

Sie können einen positiven Einfluss auf den Energieverbrauch nehmen, indem Sie die Größe der Trommel ausnutzen und immer passende Programme wählen. Um den Stromverbrauch in kWh zu beeinflussen, sollten Sie möglichst einen Kondenstrockner A +++ wählen. Jeder Hersteller weist in der Energieampel die Energieeffizienzklasse aus, weshalb Sie bei ansonsten gleichen Eigenschaften immer das effizientere Gerät, wie den Kondenstrockner A+++, bevorzugen sollten. Jeder Kondenstrockner der Energieklasse A hat nach aktuellem Stand der Technik einen sparsamen Stromverbrauch.

3.3. Welche Programme hat der beste Kondenstrockner?

Achten Sie immer darauf, dass die Kondenstrockner-Dauer bei verschiedenen Programmen auch im Spar- oder Eco-Modus vollzogen werden kann. Schließlich werden Sie nicht immer sofort trockene Wäsche brauchen, sodass eine längere Kondenstrockner-Dauer keinen großen Unterschied macht. Eine Startzeitvorwahl ist im Alltag recht praktisch, mit der Sie die Wäscheberge gut getaktet bewältigen können. Ein beleuchtetes Display hingegen ist zwar ein schickes Stück Zubehör, aber in der Praxis werden Sie wohl eher selten in vollkommener Dunkelheit die Wäsche machen.

Achten Sie auf Programme für Wolle, Daunen und Feinwäsche, um Ihre Kleidung im Trockner möglichst schonend zu trocknen. Achten Sie besonders bei Sport- und Funktionskleidung oder spezieller Mode für Outdoor darauf, ob die Wäschestücke überhaupt im Trockner getrocknet werden dürfen.

4. Wo liegen die Vor- und Nachteile beim Wäschetrocknen ganz ohne Trockner?

Falls Sie noch über den passenden Kondenstrockner-Anschluss grübeln oder aber sich davor scheuen, den Kondenstrockner zu reinigen, könnte natürlich die Frage aufkommen: Warum nicht ganz auf einen Trockner verzichten?

Das Trocknen ohne Wäschetrockner hat folgende Vor- und Nachteile:

    Vorteile
  • praktisch kostenlos
  • verbraucht keine Ressourcen
  • Kleidung kann kaum Schaden nehmen
    Nachteile
  • Sonne kann Farben ausbleichen
  • Feuchtigkeit der Wäsche kann in Innenräumen Schimmel nach sich ziehen
  • hoher Zeitaufwand beim Auf- und Abhängen

Wir empfehlen Ihnen eine Mischung aus kostengünstiger Trocknung auf der Wäscheleine an heißen Tagen und der Nutzung eines Kondenstrockners an den anderen Tagen. So können Sie vom Frühjahr bis in den Spätsommer Wäscheständer und Leinen für die Wäsche nutzen, bevor Sie sich in der kalten Jahreszeit wieder auf den Trockner verlassen. Dann müssen Sie wieder Kondenstrockner-Flusen entfernen und höhere Stromkosten in Kauf nehmen.

5. Wie reinigt man den Kondenstrockner und wie nimmt man ihn in Betrieb?

frau gibt waesche in kondenstrockner

Kondenstrockner gibt es als Frontlader und als Toplader.

Nachdem der Kondenstrockner wie in der Bedienungsanleitung aufgebaut und angeschlossen wurde, müssen Sie nur noch die gewaschene Wäsche einfüllen. Dann wählen Sie das passende Programm und warten auf Ihre trockene Wäsche.

Der Trockner selbst kann von außen bequem mit einem feuchten Tuch sauber gehalten werden. Lassen Sie die Trocknertür nach der Arbeit geöffnet, damit Restfeuchtigkeit entweichen und im Inneren nicht zu schlechten Gerüchen führen kann. Die regelmäßige Reinigung der Fusselsiebe und Luftfilter erhält die Leistungsfähigkeit und vermeidet ebenfalls unangenehme Gerüche. Einen Kondenstrockner zu desinfizieren, halten wir für überflüssig. Das Wasser, das sich in der Auffangschale sammelt, lässt sich wiederverwenden. Denn dieses Wasser aus dem Kondenstrockner ist destilliertes Wasser, das Sie hervorragend zum Bügeln verwenden können.

6. Welche Marken und Hersteller bieten Kondenstrockner an?

Bekannte Marken wie Miele, Bosch, Siemens, Beko, AEG und Bauknecht bieten gute Produkte an, wobei auch Hersteller wie Amica und Constructa überzeugen konnten. Die Stiftung Warentest stellt Kondenstrockner immer wieder auf den Prüfstand.

7. Wichtige Fragen und Antworten rund um Kondenstrockner

7.1. Wie viel Strom verbraucht ein Kondenstrockner?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Ein Gerät mit einer niedrigen Energieeffizienzklasse verbraucht wesentlich mehr Strom als eines mit A+++. Natürlich verursacht eine häufige Nutzung mit halb leerer Trommel ebenfalls höhere Kosten als ein gelegentlicher Gebrauch mit voller Trommel.

7.2. Wie schwer ist ein Kondenstrockner?

Die Geräte in Tests wogen zwischen 33 und 42 kg. Sie lassen sich also noch gut mit zwei Personen transportieren.

Bildnachweise: amazon.de/Miele, shutterstock.com/ALPA PROD, shutterstock.com/New Africa, amazon.de/Beko, amazon.de/Miele, amazon.de/Beko, shutterstock.com/steved_np3, shutterstock.com/Monkey Business Images (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)