Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt in unserem Induktionskochplatte Vergleich 2020

Das Wichtigste in Kürze
  • Sie können Ihre Küche mit einer Induktionskochplatte nachrüsten oder diese autark anschließen, wo immer sie benötigt wird. Ein typisches Beispiel ist die Gartenparty, um das Gulasch für die Gäste warmzuhalten.
  • Sehr gut ist die Induktionskochplatte für den Campingplatz geeignet, wenn entsprechende Stromanschlüsse vorhanden sind. Eine ideale Ergänzung zu den zumeist dreiflammigen Gaskochfeldern.
  • Wie in diversen Kochplatte-mit-Induktion-Tests nachgewiesen worden ist, verkürzt sich die Kochzeit für Speisen um bis zu ca. 50 %. Damit ist ein geringerer Energieverbrauch verbunden, was sich in niedrigeren Stromkosten bemerkbar macht.

induktionskochplatte-test

Im Vergleich zu einem Induktionskochfeld für den Einbau wird eine Induktionskochplatte frei stehend aufgestellt. Das Funktionsprinzip bleibt identisch. Vergleichbar zur Glasflamme ist sofort Hitze da, wenn Sie ein induktionsgeeignetes Kochgeschirr verwenden. Entfernen Sie dieses, werden Sie feststellen, dass die Kochplatte kalt ist, da nur das Kochgeschirr erhitzt wird.

Damit eignet sich die Induktionskochplatte für das Wohnmobil, um den Handlungsspielraum beim Kochen zu erweitern. Ein großer Vorteil, wenn ansonsten nur zwei Flammen zur Verfügung stehen. Informieren Sie sich in der nachfolgenden Kaufberatung auf n-tv.de über alles Wissenswerte zum Thema Induktionskochplatte mit Doppel- oder Einzelfeld.

1. Wie funktioniert eine Induktionskochplatte?

Induktion seit 1984

Im Jahr 1984 stand der erste Induktionskocher zur Verfügung – eine spannende Alternative zum Gasherd sowie zum Elektroherd. Etwas mehr als 10 Jahre zuvor erschien das Glaskeramikkochfeld. Es wurde auch als Cerankochfeld bezeichnet, was auf die Firma Schott AG und deren Eigenentwicklung zurückzuführen ist.

Per Definition steht Induktion in der Elektrotechnik für einen Vorgang, bei dem durch bewegte Magnetfelder elektrische Ströme und Spannung erzeugt werden. Dasselbe Funktionsprinzip finden Sie bei einem Induktionsherd.
Der Unterschied zwischen einem Induktionskochfeld bzw. einer Induktionskochplatte und einem Cerankochfeld befindet sich unterhalb der Glaskeramik. Während bei der einen Technologie eine Heizwicklung zum Einsatz kommt, ist es bei der anderen eine Induktionsspule aus Kupfer.

Beim Anschalten fließt Strom durch die Spule und erzeugt ein sich permanent änderndes Magnetfeld. Stellen Sie einen Induktionstopf auf die Platte, entsteht Spannung im magnetischen Topfboden, sodass dieser erhitzt wird. Ob Sie nun eine Doppel-Induktionsplatte oder eine einzelne verwenden: Die Glaskeramik bleibt kühl, da das Material nicht magnetisch ist.

Hinweis in Sachen Gesundheit: Nach wie vor wird darüber diskutiert, ob das Induktionskochfeld bzw. die Induktionskochplatte gegenüber dem Cerankochfeld schädlicher ist, da magnetische Streufelder entstehen. Prinzipiell ist das korrekt, wobei die EU-Grenzwerte sehr niedrig gehalten sind. Laut Stiftung Warentest werden diese von etablierten Marken bei Induktionskochplatte-Tests deutlich unterschritten. Sie müssen jedoch darauf achten, dass das Kochgeschirr korrekt auf der Platte platziert wird, da sonst die Strahlungswerte nachweislich ansteigen.

2. Die Induktionskochplatte im Vergleich: Welche Arten gibt es noch?

An dieser Stelle werden Ihnen auf n-tv.de die Alternativen zur Induktion für eine schnelle und einfache Übersicht in Tabellenform dargestellt. Alle gelisteten Typen haben gemeinsam, dass sie tragbar sind und mobil verwendet werden können:

mobile Kochfeld-Kategorie Eigenschaften
Induktionskochplatte

induktionskochplatte-marke

  • benötigt einen externen Stromanschluss
  • Wärme wird durch ein Magnetfeld erzeugt, während die Kochplatte griffkühl bleibt
  • energiesparend durch schnelles Erhitzen von Speisen und Flüssigkeiten
  • funktioniert nur mit induktionsgeeigneten Pfannen und Töpfen
  • kostspieliger bei der Anschaffung
Gas-Kochplatte

induktionskochplatte-gas

  • es wird eine externe Gasflasche benötigt
  • nach dem Anzünden steht sofort Hitze zur Verfügung
  • oft günstig im Betrieb dank niedriger Gaspreise
  • es kann normales Kochgeschirr verwendet werden
  • günstig, was die Anschaffungskosten anbetrifft
Infrarot-Kochplatte

induktionskochplatte-infrarot

  • funktioniert mit Strom
  • unter der Glaskeramikabdeckung befindet sich anstatt einer Heizwicklung ein Halogenheizstrahler
  • benötigt für die Hitzeentwicklung länger als ein Induktions- oder Gaskochfeld
  • funktioniert mit jedem beliebigen Kochgeschirr
  • ist im mittleren Preissegment angesiedelt
elektrische Gusseisen-Kochplatte

induktionskochplatte-gusseisen

  • benötigt einen externen Stromanschluss
  • verbraucht mehr Energie, da die gusseiserne Kochplatte nur langsam heiß wird
  • es besteht erhöhte Verbrennungsgefahr
  • es wird kein spezielles Kochgeschirr benötigt
  • sehr günstig in den Anschaffungskosten

Erwähnenswert ist an dieser Stelle, dass die Induktionskochplatte auch zum Einbau in die vorhandene Küchenzeile oder Pantryküche zur Verfügung steht. Idealerweise handelt es sich dabei um eine Induktionskochplatte als Doppel-Kochfeld. Gleiches gilt auch für die Infrarot- oder Cerankochplatte.

Tipp: Planen Sie voraus, auch wenn Sie nicht gleich eine Induktionskochplatte kaufen möchten. Benötigen Sie neues Kochgeschirr, dann sollten Sie darauf achten, dass dieses für alle Herdarten inklusive Induktion geeignet ist. Sie ersparen sich doppelte Anschaffungskosten.

3. Welche Kaufkriterien muss ich bei der Induktionskochplatte noch beachten?

Nachfolgend erhalten Sie auf n-tv.de noch einige Anhaltspunkte, die Ihnen bei der Suche nach der besten Induktionskochplatte für Ihre Bedürfnisse hilfreich sein können:

3.1. Die Alternative zur Einzellösung: eine Induktionskochplatte mit Doppelkochplatte

Ob Sie eine Induktionskochplatte einzeln oder in Kombination mit einem Kochfeld in Ihrem zu Hause verwenden, hängt von Ihren Bedürfnissen ab. Vor allem stellt sich die Frage, wie hoch die Anzahl der Kochflächen sein soll. Hier kommt die Variante mit zwei Kochplatten ins Spiel:

    Vorteile
  • bietet die Möglichkeit, auf der Induktionskochplatte eine Pfanne und einen Topf zur gleichen Zeit abzustellen
  • variabler was die Zubereitung von Speisen anbetrifft
  • gibt es auch als Variante für den Einbau in die Küchenarbeitsplatte
  • eignet sich gut auch als Gastro-Induktionskochplatte
    Nachteile
  • fällt in Bezug auf die Maße in cm größer aus und ist damit unhandlicher
  • teurer in den Anschaffungskosten als ein Einzelkochfeld

3.2. Welche Rolle spielt die Leistung in Watt?

topf auf induktionskochplatte

Eine mobile Induktionskochplatte ist flexibel bei den Einsatzbereichen.

Gehen Sie davon aus, dass einzelne Induktionsplatten bei ca. 2000 Watt und Doppelkochplatten bei 3000 Watt und mehr liegen. Planen Sie, die Induktionskochplatte beim Camping zu nutzen, achten Sie auf die einstellbaren Leistungsstufen. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn Sie mit Ihrem Wohnmobil autark stehen.

3.3. Das Gewicht in kg

Als Wohnmobilist wissen Sie aus Erfahrung, dass jedes Kilogramm zählt, damit Sie nicht das zulässige Gesamtgewicht des Fahrzeugs überschreiten. Plastikbesteck, Plastikteller und -becher, Gasflaschen, Fahrräder, alles zählt. Im Schnitt wiegen die Kochplatten zwischen 2 und 6 kg, was allerdings weniger wichtig ist, wenn Sie Ihre neue Induktionskochplatte frei stehend neben oder über dem Backofen an einem festen Platz in der Küche aufstellen.

3.4. Temperaturregelung und Temperaturbereich

Ein wichtiger Aspekt ist, über wie viele Stufen Sie die Temperatur bei Ihrer Induktionskochplatte regulieren können. Der Temperaturbereich bewegt sich bei den gängigen Modellen zwischen 60 °C und 200 °C sowie 60 °C und 240 °C.

3.5. Der Bodendurchmesser für das Kochgeschirr

Die jeweiligen Angaben finden Sie in den Produktbeschreibungen, wobei der maximale Durchmesser zwischen 20 cm und 26 cm liegt. Achten Sie auch auf den erforderlichen Mindestdurchmesser, damit alles zusammenpasst. Ideal ist darüber hinaus eine automatische Topferkennung.

4. Welches sind die beliebtesten Induktionskochplatten-Hersteller?

pfanne mit induktionskochplatte

Induktionskochplatten funktionieren nur mit passendem Induktionsgeschirr.

Da so einige Hersteller Induktionskochplatten in verschiedener Ausführung im Sortiment führen, haben Sie eine ansprechende Auswahl. Zu den auf dem Markt etablierten Anbietern zählen beispielsweise:

  • Caso
  • Rommbesbacker
  • Aigostar
  • Medion
  • Rosenstein & Söhne

Möchten Sie Ihre neue Induktionskochplatte besonders günstig kaufen, lohnt sich ein Blick auf die Angebote bekannter Discounter wie Lidl und Aldi. Achten Sie auf Sonderaktionen in 2020.

5. Häufig gestellte Fragen rund um die Induktionskochplatte

Nachfolgend werden einige Fragen beantwortet, die regelmäßig im Zusammenhang mit Induktion und Kochplatten auftauchen:

5.1. Stehen Induktionskochplatten-Tests bei Stiftung Warentest zur Verfügung?

Aktuell hat die Verbraucherorganisationen keinen reinen Induktionskochplatten-Test durchgeführt. Was dagegen zur Verfügung steht, ist ein Vergleich zwischen Gas, Wärmestrahlung und Induktion, wie der Titel besagt. Allerdings handelt es sich hierbei um Kochfelder mit vier Platten.

Auf dieser Basis kann hier aktuell keine Induktionskochplatte mit Testsieger-Qualitäten präsentiert werden.

5.2. Wie kann ich eine Induktionskochplatte richtig reinigen?

Hinsichtlich der Oberfläche besteht zwischen der Induktionskochplatte und einer Glaskeramik- und Cerankochplatte kein Unterschied. Dieser bezieht sich lediglich auf die darunter befindliche Technik.

Empfehlenswert ist, die Kochplatte nach jeder Nutzung mit einem feuchten Tuch und ein wenig Spülmittel zu reinigen. Bei leichten Verschmutzungen reicht der Backpulver-Trick. Mischen Sie dieses mit Wasser zu einer Paste, die Sie auftragen und mindestens eine Stunde einwirken lassen, bevor sie weggewischt wird. Bei starken Verschmutzungen und hartnäckigen Krusten hilft ein spezieller Glaskeramik- oder Ceranfeldschaber.

5.3. Kann ich eine Induktionskochplatte für das Wohnmobil autark nutzen?

vater und tochter kochen auf induktionskochplatte

Ergänzen Sie Ihre Küchenausstattung um eine praktische Induktionskochplatte.

Ist Ihr Wohnmobil mit einer entsprechenden Solaranlage ausgestattet, können Sie eine Induktionskochplatte mit 1000 Watt gut mit Strom versorgen, wenn der Wechselrichter mindestens 1000 Watt an Dauerleistung bringt. Bei einer Induktionskochplatte mit 1500 Watt muss diese Dauerleistung mindestens gleichhoch sein. Um einen Liter Wasser zum Kochen zu bringen, benötigen Sie in ca. 5 Minuten etwa 10 Ah. Bei einem Akku mit 100 Ah hätten Sie also 10 % der Gesamtkapazität verbraucht.

Nutzen Sie Ihre Induktionskochplatte beim Camping mit Landstrom, entfällt diese Problematik. Ist bereits ein Gaskochfeld vorhanden, eröffnen sich Ihnen beim Kochen und Braten zusätzliche Möglichkeiten.

5.4. Benötigt die Induktionskochplatte einen Überhitzungsschutz?

Praktisch alle der bekannten Markenprodukte sind mit einem Überhitzungsschutz ausgestattet. Damit werden zwei Ziele verfolgt: Zum einen wird die Induktionskochplatte vor einer extremen Überlastung geschützt, zum anderen wird die Gefahr reduziert, dass Speisen überkochen. Ein Vorteil, wenn Sie Ihre Induktionskochplatte auf dem Campingplatz nutzen und durch nette Nachbarn in ein Gespräch verwickelt werden.

5.5. Worauf muss ich bei einem Gastro-Induktionskochfeld achten?

Im Prinzip sind die Anforderungen vergleichbar zu einer Induktionskochplatte für den Privatgebrauch. Da diese regelmäßig zum Einsatz kommt, ist die Verarbeitung ein besonders wichtiges Kriterium ebenso wie der Bodendurchmesser für das Kochgeschirr. Interessant ist beispielsweise die Caso TC 3500 Thermo Control Induktionsplatte mit Thermostat, welche speziell für den mobilen Gastro-Einsatz konzipiert worden ist.

Bildnachweise: amazon.de/CASO, shutterstock.com/Mile Atanasov, amazon.de/Rommelsbacher, amazon.de/FireFriend, amazon.de/Rosenstein & Söhne, amazon.de/Jago, shutterstock.com/Mile Atanasov, shutterstock.com/Mile Atanasov, shutterstock.com/Jack Frog (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)