Kaufberatung: Mit unserem Clicker-Test bzw. -Vergleich 2022 finden Sie das richtige Produkt

Zusammenfassung: Ihren Clicker Testsieger finden
  • Gutes Timing ist das A und O: Der Clicker muss schnell und präzise innerhalb der letzten 0,7 Sekunden eingesetzt werden, damit das Tier das Klickgeräusch mit jenem Verhalten in Verbindung bringt, das bestätigt oder verstärkt werden soll.
  • Das Training mit dem Clicker eignet sich nicht nur zur Hundeerziehung: Sie können mit einem Clicker Pferde, Kaninchen oder auch Katzen trainieren.
  • Ohne Geduld geht es nicht: Vor allem, wenn es darum geht, dass das Tier komplexere Verhaltensweisen erlernen soll, ist es wichtig, das Training mit dem Clicker konstant und über einen längeren Zeitraum anzugehen.

clicker test

Wer sich einen Hund anschafft und im Zuge dessen zu verschiedenen Erziehungs- und Trainingsmethoden recherchiert, wird früher oder später auf das sogenannte Clicker-Training stoßen. Mit dem handlichen Clicker (deutsch: Klicker) lassen sich akustische Signale dazu einsetzen, erwünschtes Verhalten des Vierbeiners durch einen Klick zu bestätigen und dadurch zu verstärken.

In unserer Clicker-Kaufberatung 2022 auf n-tv.de erklären wir Ihnen, wie genau das Training mit einem Clicker für Hund, Katze oder andere Tiere funktioniert, welche Vor- und Nachteile diese Art der Erziehung hat und geben Ihnen Informationen zu den wichtigsten Kaufkriterien.

1. Kleines Trainingswerkzeug mit großer Wirkung: Was ist ein Clicker?

Timing ist keine Stadt in China!

Damit aus dem Training mit dem Clicker kein einmaliger Test wird, bedarf es eines gewissen Grundwissens über die Lernprozesse, die dabei ablaufen, aber vor allem benötigen Tierbesitzer ein gutes Timing. Das Klickgeräusch bestätigt immer jenes Verhalten, das das Tier zum Zeitpunkt des Klicks zeigt oder zumindest innerhalb der letzten maximal 0,7 Sekunden (bei Hunden und Katzen) gezeigt hat. Der Klick muss also präzise und schnell eingesetzt werden.

Ein Clicker, in der deutschen Schreibweise auch als Klicker bezeichnet, ist ein kleines, aus Kunststoff oder Metall gefertigtes Werkzeug, das auf Knopfdruck ein Klickgeräusch von sich gibt. Durch dieses akustische Signal lassen sich Tiere wie Hunde und Katzen, aber auch viele andere Arten auf den Punkt genau belohnen und trainieren.

Wer einen Katzen- oder Hunde-Clicker zum Test kaufen möchte, der hat die Qual der Wahl. Es sind verschiedenste Modelle auf dem Markt, einige ähneln sich auch stark. In der Regel funktioniert ein Clicker wie ein Knackfrosch, bei dem ein metallener Streifen durch Verbiegen ein Knackgeräusch von sich gibt.

Dieses Geräusch ist mehr oder weniger einmalig und für das Tier mit keiner Bedeutung verbunden, was für das Training ideal ist. Denn so kann es unbeeinflusst lernen, dass das Klicken als Bestätigung fungiert und wird das Geräusch in jeder Situation wiedererkennen.

Die Vor- und Nachteile des Trainings mit dem Klicker sehen wir folgendermaßen:

    Vorteile
  • sowohl zu Erlernen einfacher Tricks als auch zur Abgewöhnung unerwünschten Verhaltens einsetzbar
  • Clicker ist leicht zu bedienen
  • Belohnung auf Entfernung möglich
    Nachteile
  • ist sehr zeitaufwendig und erfordert viel Geduld
  • Halter muss das Timing üben und verinnerlichen

2. Wie funktioniert Clickertraining für Hund und Katze?

clicker training

Mit dem akustischen Signal des Clickers können Sie bei dem Hundetraining mit dem Clicker Ihren Hund belohnen und trainieren.

Die Arbeit mit einem Clicker – in einem Test wie im regulären Training – basiert auf operanter Konditionierung.

Nach diesem Konzept der Lerntheorie lässt sich spontanes Verhalten nachhaltig formen, d. h. verstärken oder verhindern. Im Fall des Clickertrainings für den Hund oder die Katze wird erwünschtes Verhalten durch den Klick bestätigt und so verstärkt.

Dazu bedarf es vorbereitend jedoch klassischer Konditionierung, denn ohne diese hat das Klickgeräusch für das Tier keine Bedeutung. Dazu wird geklickt und unmittelbar daran erfolgt die Belohnung, meist mit einem kleinen Stück Futter. Nach einigen Wiederholungen weiß das Tier nun, dass der Klick die Belohnung ankündigt. Das Prinzip “Clicker statt Cookie” trifft es demnach nicht so ganz, denn die Belohnung fällt nicht weg.

Doch nicht der Klick an sich ist die Belohnung, er dient lediglich

  • als Markersignal (“Gut gemacht!”) und
  • als Überbrückung des Zeitraums zwischen Bestätigung des Verhaltens und der Belohnung für dieses Verhalten.

So kann der Katzen- oder Hunde-Clicker zum Test beispielsweise zum schnellen Erlernen von Tricks genutzt werden (allerdings erst nach dem ersten Schritt zur klassischen Konditionierung der Belohnung auf den Clicker). Soll das Tier lernen, die Pfote zu heben, müsste immer dann geklickt werden, wenn dieses Verhalten gezeigt wird. Bei Hunden oder Katzen, die viel mit der Pfote machen, ist dies einfacher als bei solchen, die eher wenig ihre Tatzen einsetzen. So können Sie Ihren Hund auch mit dem Clicker an das Auto gewöhnen, wenn er bei kürzeren wie längeren Fahrten unruhig wird.

Ist es nötig, können Besitzer jedoch auch das gewünschte Verhalten provozieren, z. B. durch Antippen der Pfote, oder in kleinen Teilschritten formen. Vor allem Hunde werden im Training durchaus auch aktiv und versuchen herauszufinden, was ihr Mensch von ihnen möchte, und dazu verschiedene Verhaltensweisen ausprobieren.

3. Welche Clicker-Typen gibt es?

Die erste Entscheidung, die Sie vorab treffen müssen, ist, ob Sie einen Clicker mit Ring oder einen Clicker mit Teleskopstange kaufen möchten. In der folgenden Tabelle stellen wir Ihnen diese beiden Varianten näher vor:

Clicker-Typ Eigenschaften
Clicker mit Ring
  • kann dank des Ringes praktisch am Schlüsselbund angebracht werden
  • besteht aus Kunststoff und ist leicht zu bedienen
  • dieser Clicker ist fürs Training von Katzen oder Hunden in Innenräumen gut geeignet
Clicker mit Teleskopstange
  • verfügt über eine ausziehbare Teleskopstange, die in der Länge verstellbar ist
  • in der Regel aus Kunststoff und Metall gefertigt
  • geeignet für Outdoor-Einsätze und Parcours

4. Wie findet man den besten Clicker für den eigenen Bedarf?

dachshund gibt frauchen high five

Praktisch am Schlüsselbund befestigt, haben Sie den Clicker immer griffbereit und können ihn auch beim Gassi gehen nutzen.

Auf der Suche nach dem besten Clicker für Hund, Pferd oder eine andere Art von Haustier gilt es – Sie werden es ahnen – nicht nur auf Farbe und Design zu achten. Viele weitere Ausstattungsmerkmale unterscheiden günstigere Clicker von hochwertigeren Produkten.

Zu den wichtigsten Ausstattungsmerkmalen gehören:

  • Größe und Durchmesser: Clicker sind in der Regel klein und handlich. Die Maße bewegen sich zwischen 6 x 4 x 2 cm. Clicker mit Teleskopstange sind etwas länger, die Stange lässt sich in der Regel auf bis zu 60 cm ausfahren. Wer das Tier sowohl drinnen als auch draußen im Park oder auf einem Parcours trainieren möchte, ist gut damit beraten, beide Varianten parat zu haben.
  • Gewicht: die leichtesten Clicker aus unserem Vergleich bringen gerade einmal 9 g auf die Waage, die schwersten Modelle (mit Teleskopstange) liegen in etwa bei 90 g.
  • Material: die meisten Clicker bestehen aus Kunststoff und sind leider nicht sonderlich bissfest. Clicker mit integrierter Teleskopstange sind grundsätzlich stabiler. Wenn Ihr Hund grundsätzlich gerne nach Dingen schnappt, sollten Sie lieber gleich auf die stabilere Variante zurückgreifen, um Schäden an dem Gerät zu vermeiden.
  • einstellbare Tonhöhe: die Einstellbarkeit der Tonhöhe ist ein wichtiges Entscheidungskriterium, wenn Sie verschiedene Übungen voneinander abgrenzen wollen. Achten Sie unbedingt auf die Angaben des Herstellers, denn nicht jeder Clicker verfügt über eine einstellbare Tonhöhe.
  • Clicker-Zubehör: Achten Sie darauf, ob beim Kauf des Clicker-Zubehörs praktische Features wie ein Armband zur Befestigung, eine abnehmbare Fingerschlaufe oder etwa ein Tragebeutel enthalten sind. Besonders umfangreich ist das Zubehör beim Kauf einer Clicker-Box für den Hund oder die Katze, die zumeist einen praktischen Guide fürs Training enthält.

Tipp: Wie wäre es mit einem personalisierten Clicker mit Aufschrift? Falls mehrere Personen in einem Haushalt einen eigenen Clicker für das Training mit dem Haustier verwenden, kann es hilfreich sein, auf Clicker in verschiedenen Farben oder Clicker mit Beschriftung zurückzugreifen.

5. Wichtige Kundenfragen und unsere Antworten rund um den Clicker-Vergleich

5.1. Wann ist Clickertraining geeignet, wann ungeeignet?

hund auf sofa

Um Tiere mit dem Clicker zu konditionieren und unerwünschtes Verhalten abzugewöhnen, braucht man viel Geduld um das Ziel (engl. Target) zu erreichen.

Das Hundetraining mit dem Clicker (oder das Training von Katzen mit dem Clicker) ausschließlich test- oder probeweise auszuprobieren, lohnt in der Regel nur, wenn es um einfache Tricks geht.

Soll ein komplexeres Verhalten erlernt werden, ist etwas Geduld nötig – dafür ist korrekt ausgeführtes Clickertraining aber auch extrem nachhaltig.

Allerdings kann dem jeweiligen Test-Tier mit Clicker kein unerwünschtes Verhalten abgewöhnt werden – jedenfalls nicht unmittelbar. Mit dem Clicker lässt sich jedoch gut ein Alternativverhalten aufbauen und etablieren. Bellt ein Hund bspw. an der Leine Artgenossen an, so kann mit dem Clicker im Praxis-Test das Alternativverhalten (z. B. Anschauen des Halters auf ein Kommando hin) zielgenau bestätigt werden.

Hinweis: Dazu muss zuvor jedoch dieses Verhalten aufgebaut, d. h. ohne den Reiz trainiert werden, der sonst das unerwünschte Verhalten auslöst. Erst danach kann auch unter Ablenkung geübt werden. Kippt das hündische Verhalten wieder ins Bellen, war der Reiz (= Artgenosse) zu stark und muss verringert werden – etwa durch Vergrößern der Distanz zum auslösenden Reiz.

» Mehr Informationen

5.2. Gibt es spezielle Dog- und Cat-Clicker oder reicht ein Universal-Clicker für alle Tierarten?

Ein Blick in unsere Vergleichstabelle auf n-tv.de verrät Ihnen, dass die Clicker sowohl für Kaninchen und andere Kleintiere als auch für größere Tiere wie Pferde, Hunde und Katzen gleichermaßen geeignet sind. Einen speziellen Cat-Clicker für das Training von Katzen oder einen Clicker für die Maus und andere Kleintiere werden Sie nicht finden. Wenn Sie einen Hund und eine Katze haben und beide Tiere mit dem Clicker trainieren möchten, müssen Sie also keine zwei verschiedenen Clicker anschaffen, einer reicht aus.

» Mehr Informationen

5.3. Welche Clicker-Hersteller sind besonders empfehlenswert?

Bekannte Hersteller und Marken hochwertiger Clicker für das Hundetraining sind unter anderem Maria Tash, Oyefly, Asco und Toozey. Aber auch Diyife, Trixie, Precorn und Petsafe sind als Hersteller bei den Nutzern beliebt. Bei Discountern wie Aldi oder Lidl werden Sie einen Clicker eher nicht finden, wenden Sie sich stattdessen lieber an stationäre Fachgeschäfte für den Tierbedarf. Viele verschiedene Clicker der genannten Hersteller finden Sie auch in unserer Vergleichstabelle auf n-tv.de.

» Mehr Informationen

5.4. Gibt es einen Clicker-Testsieger der Stiftung Warentest?

Leider können wir Ihnen an dieser Stelle keinen Clicker-Testsieger des bekannten Verbraucherschutzinstituts präsentieren, da Stiftung Warentest noch keinen Test in dieser Kategorie durchgeführt hat.

» Mehr Informationen

5.5. Wie teuer ist ein Clicker?

Sie müssen nicht viel Geld für einen Clicker ausgeben, denn die Preisspanne, in der sich die nützlichen Artikel befinden, bewegt sich zwischen fünf bis 20 €. Somit ist für jedes Budget und besonders auch für den kleinen Geldbeutel etwas dabei.

» Mehr Informationen

5.6. Was ist der “Clicker for Whatsapp”?

Bei dem “Clicker for Whatsapp” handelt es sich um eines von vielen Clicker-Games, das nichts mit dem Clicker zum Training von Tieren zu tun hat und rein zu Unterhaltungszwecken dient. Im Zusammenhang mit dem Suchbegriff “Clicker” werden Sie online unter anderem auch auf Termini wie “Clicker Bot”, “Clicker Counter” “Clicker 10 Seconds” oder “Klicker Pedale” stoßen, die nicht in Verbindung mit dem Clicker aus unserem Ratgeber stehen.

» Mehr Informationen
Big Buddy Profi-Clicker
Big Buddy Profi-Clicker Derzeit ab 7,95 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Rutschfest Nein
Wasserabweisend Ja
Hat der big buddy Profi Clicker eine Befestigungsschlaufe? Der big buddy Profi Clicker verfügt über eine spi­ral­för­mi­ge Kunst­stoff­schlau­fe. Damit können Sie ihn gut am Hand­ge­lenk be­fes­ti­gen und haben ihn immer griff­be­reit für den Einsatz bei Ihrem Haustier.
Diyife Hunde Clicker
Diyife Hunde Clicker Derzeit ab 6,99 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Rutschfest Ja
Wasserabweisend Ja
Welche Clicker-Erfahrungen haben Kunden mit dem Diyife Hunde Clicker gemacht? Kunden schätzen an dem Diyife Hunde Clicker, dass er gut in der Hand liegt und robust ver­ar­bei­tet wurde. Als sehr prak­tisch wird das Spi­ral­band be­zeich­net, durch das sich der Clicker gut be­fes­ti­gen lässt.
MaoXinTek Professioneller Hundeklicker
Mao­Xin­Tek Pro­fes­sio­nel­ler Hun­de­kli­cker Derzeit ab 7,99 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Rutschfest Ja
Wasserabweisend Ja
Hören sich die MaoXinTek Profi Clicker unterschiedlich an? Nein, die Mao­Xin­Tek Profi Clicker erzeugen alle einen iden­ti­schen Klickton. Dies hat den Vorteil, dass Sie jeden der vier Clicker für alle Übungen benutzen könnnen.
PetSafe Clik-R Klicker für Hunde
Am häufigsten von den Kunden bewertetes Produkt im -Test bzw. -Vergleich
PetSafe Clik-R Klicker für Hunde Derzeit ab 6,47 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Rutschfest Ja
Wasserabweisend Ja
Welche Clicker-Erfahrungen haben Kunden mit dem PetSafe Clik-R Klicker für Hunde gemacht? Kunden schätzen an dem PetSafe Clik-R Klicker für Hunde, dass er einen großen Knopf besitzt und sehr gut in der Hand liegt.
Oyefly Hunde-Clicker
Oyefly Hunde-Clicker Derzeit ab 4,99 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Rutschfest Nein
Wasserabweisend Ja
Hat jeder der Oyefly Hunde Clicker einen unterschiedlichen Klickton? Nein, beide Oyflefly Hunde Clicker geben einen iden­ti­schen Klickton von sich, wenn sie gedrückt werden. Sie un­ter­schei­den sich nur in der Farbe.
Asco Premium Clicker
Asco Premium Clicker Derzeit ab 6,99 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Rutschfest Ja
Wasserabweisend Ja
Lässt sich der Asco Premium Clicker als Schlüsselanhänger verwenden? Wenn Sie den Asco Premium Clicker kaufen, bekommen Sie ein prak­ti­sches Clicker-Modell, das als Schlüs­sel­an­hän­ger ver­wen­det werden kann, aber das auch mit einer Fin­ger­schlau­fe aus­ge­stat­tet ist.
StarMark Premium Clicker für Clickertraining
Günstigstes Produkt im Vergleich
StarMark Premium Clicker für Cli­cker­trai­ning Derzeit ab 8,64 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Rutschfest Ja
Wasserabweisend Ja
Ist der StarMark Premium Clicker für Clickertraining wasserabweisend? Das StarMark Premium Modell zählt in unserem Clicker-Ver­gleich zu den was­ser­ab­wei­sen­den Modellen. Zudem ist der Clicker rostfrei und lässt sich leicht reinigen.
LMS Trading Finger-Clicker
LMS Trading Finger-Clicker Derzeit ab 6,95 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Rutschfest Ja
Wasserabweisend Ja
Für welche Tiere ist der LMS Trading Finger-Clicker geeignet? Kunden, die den LMS Trading Finger-Clicker kaufen, können das prak­ti­sche Modell, das am Finger getragen werden kann, für Hunde, Katzen, Pferde und viele weitere Klein­tie­re ein­set­zen.
Toozey Hunde Clicker
Am besten von den Kunden bewertetes Produkt im -Test bzw. -Vergleich
Toozey Hunde Clicker Derzeit ab 9,99 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Rutschfest Ja
Wasserabweisend Ja
Benötigt man Clicker-Erfahrungen, um den Toozey Hunde Clicker nutzen zu können? Um den Toozey Hunde Clicker im Training zu nutzen, be­nö­ti­gen Sie keine be­son­de­ren Vor­kennt­nis­se. Im Lie­fer­um­fang ist außerdem ein kleines E-Book mit einer An­lei­tung für die ersten Schritte ent­hal­ten.