Kaufberatung: Mit unserem Schlauchboot-Test bzw. -Vergleich 2022 finden Sie das richtige Produkt

Zusammenfassung: Ihren Schlauchboot Testsieger finden
  • Die Sicherheit ist beim Kauf und bei der Nutzung des Schlauchboots der wichtigste Faktor: Nicht jedes Schlauchboot ist Meer-geeignet und die max. Personenanzahl sollte niemals überschritten werden.
  • Einfache Schlauchboote kommen mit einem Luftboden daher, bei dem der hohe Luftdruck für eine relativ stabile Standfläche sorgt. Deutlich robuster erweisen sich Schlauchboote mit Aluminium- oder Holzboden.
  • Die Preisspanne bei Schlauchbooten ist extrem weit. Während Sie günstige Schlauchboote inkl. Paddel bereits ab 30 € bekommen können, können hochwertige, stabile Schlauchboote mit eventuellem Zubehör auch mehrere 1000 € kosten.

schlauchboot test

Ob zum rasanten Wassersport auf Wildwasserfahrten, für gemütliche Anglertouren oder dem vergnüglichen Badespaß: Es gibt viele Gründe, ein Schlauchboot zu kaufen. Aber gerade weil die Vielfalt an Aktivitäten auf dem Wasser so groß ist, gibt es auch eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Bootstypen. Diese kommen wiederum in verschiedenen Modellen und Größen.

Wir wollen in unserem Ratgeber Tipps geben, wie Sie in diesem Wirrwarr das für Sie am besten geeignete Schlauchboot im eigenen Test ausfindig machen können. Dazu gehen wir auf die unterschiedlichen Bootsarten ein und stellen diese den verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten gegenüber. Möchten Sie einfach ein Schlauchboot, das leicht aufzubauen ist, oder muss es ein motorisierbares Schlauchboot sein? Mit dieser Kaufberatung von n-tv.de finden Sie Ihren persönlichen Schlauchboot-Testsieger.

schlauchboot testsieger

Ein Schlauchboot mit Sitzbank eignet sich optimal für den nächsten Angeltrip oder einen Ausflug an den See.

1. Welche Schlauchboot-Typen gibt es?

Zuallererst sollten Sie sich mit den unterschiedlichen Typen der aufblasbaren Schlauchboote vertraut machen – diese entscheiden vor allen anderen Aspekten, wo genau Sie sich umschauen sollten. Essenziell für Ihre Entscheidung ist natürlich, welche Unternehmungen Sie für Ihr Schlauchboot im Sinn haben. Wir gehen in den folgenden Kapiteln genauer auf die Eigenschaften der einzelnen Arten ein. Hier vorerst ein kleiner Überblick:

Schlauchboot-Art Eigenschaften
Aufblasbares Bade- bzw. Paddelboot
  • günstige und einfache Variante des Schlauchboots
  • zum Einstieg in Wassersport und für Anfänger geeignet
Schlauchboot-Kajak bzw. Schlauchkajak
  • Alternative zum klassischen Kajak
  • nur für Touren mit geringem Schwierigkeitsgrad geeignet
Schlauchboot mit festem Boden
  • Boden aus Aluminium oder Holz
  • für Angelausflüge und Bootswanderungen geeignet
Feststrumpfschlauchboot bzw. RIB
  • mit festem Rumpf für bessere Auftriebseigenschaften
  • auch für schwereren Seegang geeignet

Die hier erwähnten RIB-Boote (Kurzform für Rigid Inflatable Boat bzw. steifes aufblasbares Boot) sind Meer-geeignete Schlauchboote und kommen daher auch als Berufsboote, beispielsweise in der Seerettung, zum Einsatz. Es gibt sie in Form von kleinen Beibooten bis hin zu meterlangen, luxuriösen und geräumigen Schlauchbooten.

Möchten Sie Ihr Schlauchboot nur für Seen, auf einem Fluss und in ruhigen Gewässern nutzen, reicht ein Schlauchboot mit Aluboden oder ein Modell in ganz simpler Ausführung. Ein Schlauchboot mit Sitzbank oder ein Schlauchboot mit Angelhalterung kann sich als äußerst komfortabel erweisen.

schlauchboot gute wasserlage

Ein Schlauchkajak kann zwar meist nicht besonders viele Personen tragen, dafür ist es sehr leicht und handlich.

2. Was sind die wichtigsten Kaufkriterien beim Schlauchboot?

Bevor Sie ein oder gar mehrere Schlauchboote kaufen, machen Sie sich Gedanken zu den wichtigsten Kriterien. Um das Schlauchboot im eigenen Test zu untersuchen, sollten Sie sich im besten Fall für eine der oben erwähnten Typen entscheiden. Wollen Sie lieber ein einfaches Luftboot kaufen oder soll ein Schlauchboot-Kajak Ihr persönlicher Testsieger am Ende sein? Anschließend können Sie sich den weiteren Kategorien widmen. Wir von n-tv.de wollen im Folgenden die wichtigsten davon näher erklären.

2.1. Transportierbarkeit des Schlauchboots

Die wichtigsten Kriterien sind die Maße und das Gewicht vom Boot. Dies ist insbesondere wichtig, wenn Sie Ihr neuestes Freizeit-Zubehör öfter transportieren müssen.

Beim Vergleich der Schlauchboote werden natürlich die einfachen aufblasbaren Boote besonders leicht punkten – mit einem Eigengewicht von 10-20 kg ist dies die geeignetste Variante für schnelle und einfache Transporte, die Sie auch zu Fuß erledigen können. Robuste Schlauchboote mit einem festen Boden wiegen dagegen meist über 50 kg, RIB-Boote sogar noch mehr. Bedenken Sie bei motorisierbaren Schlauchbooten auch, dass ein zusätzlich angebrachter Motor auch ein gewisses Eigengewicht mitbringt.

Die Größe des Schlauchboots variiert ebenfalls stark von Modell zu Modell. Worauf Sie Wert legen sollten, ist eine persönlich angenehme Einstiegshöhe beim Schlauchboot.

2.2. Fassungsvermögen des Schlauchboots

Bevor Sie ein Schlauchboot kaufen, ist dabei zudem zu beachten, wie viele Menschen darin Platz haben können. Hierbei achten Sie auf die Angabe über die maximale Belastbarkeit bzw. die Nutzlast in der Produktbeschreibung. Bei besonders stabilen Schlauchbooten liegt diese oft zwischen 400 und 500 kg, was einer maximalen Personenanzahl von 4 bis 5 Personen entspricht.

Achtung: Diese Angaben sollten Sie beim eigenen Ausflug auf keinen Fall überschreiten. Andernfalls kann vielleicht für die Sicherheit auf dem Wasser und Strapazierfähigkeit des Bootes nicht mehr garantiert werden.

Beachten Sie außerdem, dass Sie nicht nur die Personen im Kopf haben sollten, die Sie auf Ihrer neuesten Errungenschaft ausführen, sondern auch das eventuelle Gepäck. Auch dies hat ein Gewicht, das bei der Belastbarkeit berücksichtigt werden sollte, genauso wie es Platz wegnimmt.

2.3. Sicherheit des Schlauchboots

Ein großer Sicherheitsfaktor ist die Anzahl der Luftkammern im Schlauchboot. Ihr Test sollte dabei das Gewicht sowie die Größe des Bootes einberechnen und darauf basierend auf die Anzahl der Luftkammern achten. Diese sollen sicherstellen, dass das Boot trotz seines – je nach Bootart nicht unbeträchtlichen – Gewichts nicht sinkt und dass das Schlauchboot eine gute Wasserlage aufweisen kann.

Daher sollten mindestens zwei Luftkammern, besser aber drei bis vier vorhanden sein, die separat aufgepumpt werden können.

2.4. Design des Schlauchboots

Natürlich sollte Ihnen Ihr Schlauchboot auch optisch gefallen. Schlauchboote gibt es in unterschiedlichen Farben und Designs. Neben Ihren persönlichen Vorlieben sollten Sie bei der Auswahl eventuell bedenken, dass es sinnvoll ist, wenn Ihr Schlauchboot auffällt. So können Sie jederzeit von Schiffen und anderen Wasserfahrzeugen gesehen und Unfälle vermieden werden.

schlauchboot meer geeignet

Eine angenehme Einstiegshöhe am Schlauchboot gilt als besonders komfortabel und praktisch.

3. Welcher Boden ist am besten für ein Schlauchboot?

Auch wenn dies zunächst wie ein etwas nebensächlicher Faktor scheint, wenn es darum geht, ein Schlauchboot zu kaufen: Ein Blick auf den Boden ist förderlich, um das passende Modell zu finden. Die folgende Tabelle verschafft Ihnen einen Überblick zur Thematik:

Art des Bodens Eigenschaften
Luft- bzw. Hochdruckboden
  • genügend Luftdruck sorgt für stabile Standfläche
  • nicht für starken Seegang und hohe Geschwindigkeiten geeignet, da sich Wölbungen und Luftblasen unter dem Rumpf bilden können
  • spitze Gegenstände an Board stellen Risiko dar
Lattenboden
  • besonders leicht
  • hält größere Belastungen aus als Luftboden
  • vor allem bei kleinen Schlauchbooten angeboten
Holzboden
  • bessere Fahreigenschaften als Luft- und Lattenboden
  • stabiler und strapazierfähiger
  • Lackierung kann mit der Zeit zerkratzen und absplittern
Aluboden
  • sehr viel leichter als Holz, daher auch handlicher
  • kratzfester und haltbarer als die anderen Varianten
  • auch für stärkeren Seegang geeignet

Als Fazit lässt sich festhalten, dass für einen regelmäßigen Gebrauch im Outdoor-Bereich und für ein strapazierfähiges Modell ein Schlauchboot mit Aluboden die beste Wahl ist. Solche Schlauchboote sind meist Meer-geeignet und lassen sich dank des geringeren Gewichts leichter transportieren als Modelle mit Holzboden.

schlauchboot mit sitzbank

Wenn Sie Ihr Modell das erste Mal ausfahren, achten Sie auf eine gute Wasserlage des Schlauchboots.

4. Welches Material ist das beste für das Schlauchboot?

Es gibt eine Vielzahl von Materialien, die beim Herstellen von Schlauchbooten genutzt werden. Zu den wichtigsten Kriterien, die Sie bei Ihrem eigenen theoretischen Schlauchboot-Test beachten sollten, gehören Reißfestigkeit, UV-Beständigkeit, Kältebeständigkeit sowie die Abriebfestigkeit. Welches Material letzten Endes bei der Suche nach Ihrem persönlichen Schlauchboot-Testsieger ausschlaggebend ist, müssen Sie abermals Ihren Bedürfnissen anpassen. Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Materialien.

Schlauchboot mit beweglicher Rudergabel

Die Rudergabel, im Bootsbau auch Dolle genannt, sorgt für die Befestigung des Ruders am Boot. Eine bewegliche Rudergabel am Schlauchboot dient einer komfortablen Ruderbewegung, unterstützt die Kraftübertragung und fixiert die Paddel bei einer Pause, sodass sie nicht verloren gehen können. Sollte Ihr Schlauchboot-Favorit dieses Merkmal vorweisen können, ist dies als durchweg positive Eigenschaft zu verstehen.

Wollen Sie ein einfaches Bade-Schlauchboot kaufen, werden Ihnen am häufigsten Kunststoff-Folien als Material begegnen. Diese bestehen zumeist aus unterschiedlichen chemischen Gemischen, sind jedoch nicht genügend gasdicht. Wenn es um Boote geht, die für ein professionelles Vorhaben zur Anwendung kommen sollen, sind diese in der Regel ungeeignet.

Sehr häufig wird bei hochwertigen Schlauchbooten ein Gemisch aus Hypalon (außen) und Neopren (innen) genutzt. Diese Zusammensetzung gilt als recht beschädigungssicher. Hinzu kommt, dass sie in der Regel lange haltbar und einfach zu reparieren ist. Daher ist ein solches Material auch in einer etwas höheren Preisklasse angesetzt.

Besonders durch seine UV-Beständigkeit fällt das Material Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk, kurz EPDM, auf. Auch hier ist die Belastbarkeit relativ hoch, genauso wie die Reißfestigkeit und die Abriebfestigkeit. Hervorheben lässt sich dazu die gute Formbeständigkeit sowie die lange Haltbarkeit. Bei all diesen guten Eigenschaften müssen Sie jedoch auch mit einem höheren Preis rechnen.

Die gleichen positiven Eigenschaften gelten auch für PVC – die Herstellung aus diesem Material ist jedoch umstritten. Insbesondere der ökologische Aspekt – das Material lässt sich kaum recyclen – sorgt hier für Diskussionen. Hinzu kommt, dass der Weichmacher, den das Boot ausdünstet, das Material schnell angreift und damit spröde und undicht machen kann. Da Modelle aus PVC aber neben der einfachen Kunststoff-Variante besonders häufig in Schlauchboot-Vergleichen zu finden sind, haben wir von n-tv.de die Vor- und Nachteile dieses Materials für Sie gegenüber gestellt:

    Vorteile
  • günstiges Material
  • Haltbarkeit bei richtiger Pflege bis zu 20 Jahren
  • robuster als Kunststoff-Folie
    Nachteile
  • umwelttechnisch bedenklich, da Weichmacher mit der Zeit aus Material entweichen
  • Plastik wird nach und nach brüchig
  • direkte und andauernde UV-Einstrahlung sollte vermieden werden
schlauchboot spezialventil

Die besten Schlauchboote bestehen aus Hypalon und Neopren oder aus EPDM, sind allerdings auch teurer.

5. Was muss man bei den Ventilen des Schlauchboots beachten?

Wenn Sie sich die Produktbeschreibung anschauen, bevor Sie ein Schlauchboot kaufen, werden Ihnen vor allem Ventilarten wie das Bostonventil und das Kielventil entgegentreten. Bei einem Bostonventil für das Schlauchboot handelt es sich um ein universell genutztes 2-Wege-Schraubventil. Wenn beim Aufpumpen die obere Schraubkappe entfernt wird, entweicht dank einer Klappe im Ventilloch nach Abnehmen des Luftpumpenadapters die Luft nicht sofort wieder.

Im Schiffsbau versteht man unter dem Kiel das Rückgrat des Schiffes oder Bootes. Dementsprechend befindet sich das Kielventil beim Schlauchboot am Boden des Bootes. Beim Aufpumpen sollte darauf geachtet werden, dass dieses Kielventil zentriert liegt, denn dies ist ein Hinweis dafür, dass das Schlauchboot gleichmäßig aufgeblasen wurde. Daneben gibt es auch noch Spezialventile für das Schlauchboot, die ein extra schnelles Aufblasen bzw. Ablassen der Luft ermöglichen.

schlauchboot bostonventil

Achten Sie auf eine gute Verarbeitung des Schlauchboots und darauf, dass Luft aus dem Ventil nicht versehentlich entweichen kann.

6. Wie viel kostet ein Schlauchboot?

Der Preisvergleich beim eigenen Schlauchboot-Test gehört natürlich auch zu den Kriterien, die für die meisten Käufer entscheidend sind. Wie Sie dem bisherigen Text entnehmen können, steigt die Wertigkeit eines Schlauchboots mit dem Anspruch der Aktivitäten, die damit ausgeführt werden sollen. Ausschlaggebend für den Preis ist zudem das gewählte Material. Sie könnten auch darauf achten, ob Sie ein bestimmtes Set ergattern können, z. B. falls etwas passend für Ihren Sport ist.

Die Preisspanne ist demnach recht groß. Ein einfaches aufblasbares Schlauchboot inkl. Paddel können Sie bereits ab etwa 30 Euro kaufen, ein hochwertiges Produkt dieser Art kann jedoch auch bis zu 200 Euro kosten. Wollen Sie ein Schlauchboot-Kajak kaufen, kann der Verkäufer dabei zwischen 70 und 400 Euro verlangen.

Hingegen kann ein anspruchsvolles Angelboot mit festem Boden mit bis zu 1200 Euro zu Buche schlagen, während ein hochwertiges Gerät, welches von Rettungsgesellschaften eingesetzt wird, bis zu 7000 Euro kosten kann.

Natürlich spielt auch die Marke beim Preis eine Rolle. Wichtige Hersteller von Schlauchbooten sind beispielsweise die Folgenden:

  • Kesser
  • ArtSport
  • Intex
  • Bestway
  • Coasto
  • Crivit

Daneben gibt es auch immer mal wieder Angebote von Schlauchbooten bei Discountern wie Lidl oder Aldi. Dabei handelt es sich üblicherweise auch um die einfachsten Varianten der Schlauchboote.

schlauchboot fuer seen

Für Seen reicht ein Schlauchboot in einfacher Ausführung, da es sich um ein ruhiges Gewässer handelt.

7. Wichtige Kundenfragen und unsere Antworten rund um den Schlauchboot-Vergleich

In diesem abschließenden Kapitel beantworten wir von n-tv.de relevante Fragen, die bei der Suche nach dem besten Schlauchboot häufig gestellt wurden.

7.1. Welches Schlauchboot eignet sich gut zum Angeln?

Zum Angeln eignet sich ein Schlauchboot mit Angelhalterung und festem Boden besonders gut. Kommt das Schlauchboot mit einer Sitzbank daher, steht dem optimalen Angelausflug nichts mehr im Wege.

» Mehr Informationen

7.2. Wo darf man Schlauchboot fahren?

Für größere Flüsse erhalten Sie diese Informationen beim zuständigen Wasser- oder Schifffahrtsamt, bei kleineren Gewässern in Ihrer Stadt sollten Sie sich an den jeweiligen Wasserverband wenden, da die Regeln dazu von Region zu Region variieren.

» Mehr Informationen

7.3. Welches Zubehör gibt es zum Schlauchboot?

Üblicherweise kauft man Schlauchboote immer inklusive Paddel. Daneben können Sie manchmal die einfachen Schlauchboote auch mit Transporttasche erwerben. Eine sehr sinnvolle Investition ist ein Schlauchboot mit Rettungswesten, diese können Sie aber auch immer noch im Nachhinein ergänzend kaufen, falls sie nicht im Set erhältlich sind. Damit Ihr Schlauchboot leicht aufzubauen ist, ist oft auch eine Luftpumpe im Produktumfang enthalten.

Tipp: Haben Sie Ihr Schlauchboot nicht mit Pumpe zusammen gekauft, können Sie diese online bestellen oder aber in Baumärkten sowie Sportfachgeschäften kaufen.

» Mehr Informationen

7.4. Kann man einen Elektromotor an das Schlauchboot anbringen?

Da die meisten Schlauchboote motorisierbar sind, können Sie auch einen Elektromotor mit Ihrem Schlauchboot verwenden. Achten Sie aber darauf, dass diese Eigenschaft vom Hersteller angegeben wurde. Viele Modelle kommen auch mit einer extra Halterung für den Motor daher. Die Außenbordmotoren werden beim Schlauchboot Außenborder genannt.

» Mehr Informationen

7.5. Hat die Stiftung Warentest einen Schlauchboot-Test durchgeführt?

Im Jahr 2022 hat die Stiftung Warentest noch keinen Schlauchboot-Testsieger ermitteln können. Diese Kaufberatung von n-tv.de vermittelt Ihnen aber die wichtigsten Informationen, um Ihren persönlichen Favoriten unter den angebotenen Schlauchbooten finden zu können.

» Mehr Informationen
VENDOMNIA Schlauchboot
VEN­DOM­NIA Schlauch­boot Derzeit ab 489,95 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Länge 330 cm
Eigengewicht 22 kg
Mit wie viel Gewicht darf das Schlauchboot belastet werden? Das VEN­DOM­NIA Schlauch­boot darf maximal mit 566 kg belastet werden. Fünf Er­wach­se­ne und ein Kind finden darin gut Platz, sofern ein durch­schnitt­li­ches Gewicht von 94 kg pro Person nicht über­schrit­ten wird.
Hoberg 4-Sitzer Schlauchboot
Hoberg 4-Sitzer Schlauch­boot Derzeit ab 189,00 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Länge 320 cm
Eigengewicht K.A.
Mit wie viel Kilo darf das Hoberg 4-Sitzer Schlauchboot belastet werden? Das Schlauch­boot hat eine maximale Traglast von 360 kg, sodass vier durch­schnitt­lich schwere Er­wach­se­ne mit maximal 90 kg Gewicht darin Platz finden.
Intex Seahawk 3
Intex Seahawk 3 Derzeit ab 104,06 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Länge 295 cm
Eigengewicht 13 kg
Gibt es das Intex Seahawk 3 Set Schlauchboot in verschiedenen Größen? Das Intex Seahawk 3 Set Schlauch­boot ist auf drei Personen oder maximal 360 kg Be­las­tung aus­ge­legt. Es gibt eine kleinere Variante des Bootes, die für zwei Personen und maximal 200 kg geeignet ist.
Intex Excursion 4
Intex Ex­cur­si­on 4 Derzeit ab 143,90 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Länge 315 cm
Eigengewicht 21,97 kg
Wie viel wiegt das Intex Excursion 4 Set Schlauchboot? Das Intex Ex­cur­si­on 4 Set Schlauch­boot ist mit knapp 22 kg eines der leich­te­ren in unserem Ver­gleich. Es kann ein Motor an­ge­bracht werden und das Boot wird Ihnen in­klu­si­ve zweier Paddel und einer Hand­pum­pe ge­lie­fert.
Bestway Hydro-Force Voyager 300
Bestway Hydro-Force Voyager 300 Derzeit ab 72,95 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Länge 243 cm
Eigengewicht 6 kg
Liegen dem Bestway Hydro-Force Voyager 300 Set Paddel bei? Ja, das Bestway Hydro-Force Voyager 300 Set enthält neben dem Schlauch­boot ein Paar Alu­mi­ni­um­pad­del mit einer Länge von jeweils 1,45 m. Zu­sätz­lich erhalten Sie für das Zwei-Personen-Boot Re­pa­ra­tur­fli­cken.
Intex Challenger 3
Intex Chal­len­ger 3 Derzeit ab 79,99 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Länge 295 cm
Eigengewicht K. A.
Für wie viele Personen bietet das Intex Challenger 3 Schlauchboot Platz? Das Intex Chal­len­ger 3 Schlauch­boot bietet bis zu 3 Personen bzw. max. 320 kg aus­rei­chend Platz bei einer Größe von 295 x 137 x 43 cm.
Waterside Hunter-SP 235
Wa­ter­si­de Hunter-SP 235 Derzeit ab 299,99 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Länge 230 cm
Eigengewicht 15 kg
Wie groß ist das Waterside Hunter-SP 235 Schlauchboot und wie viele Personen haben darauf Platz? Das Wa­ter­si­de Hunter-SP 235 Schlauch­boot ist 230 cm lang und 118 cm breit. Es bietet Platz für bis zu zwei Personen.
ArtSport Schlauchboot
Günstigstes Produkt im Vergleich
ArtSport Schlauch­boot Derzeit ab 424,95 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Länge 330 cm
Eigengewicht 55 kg
Muss man zu dem ArtSport Schlauchboot eine Luftpumpe dazukaufen? Das ArtSport Schlauch­boot ist in­klu­si­ve pas­sen­der Luft­pum­pe er­hält­lich, deshalb muss keine zu­sätz­li­che Luft­pum­pe da­zu­ge­kauft werden.
Intex Schlauchboot Excursion 5
Intex Schlauch­boot Ex­cur­si­on 5 Derzeit ab 179,80 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Länge 366 cm
Eigengewicht 24 kg
Ist das Intex Schlauchboot Excursion 5 mit Sitzen ausgestattet? Kunden kaufen das Intex Schlauch­boot Ex­cur­si­on 5 sehr oft wegen der beiden auf­blas­ba­ren Sitze, die zudem mit einer Rü­cken­leh­ne aus­ge­stat­tet sind. So wird die Boots­fahrt ent­spannt und kom­for­ta­bel.
Intex Seahawk 4
Intex Seahawk 4 Derzeit ab 131,99 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Länge 351 cm
Eigengewicht 19 kg
Welches Eigengewicht hat das Intex Seahawk 4 Schlauchboot? Das Intex Seahawk 4 hat ein Ei­gen­ge­wicht von nur 19 kg und zählt somit zu den leich­te­ren Modellen in unserem Schlauch­boot-Ver­gleich.