Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt in unserem Lattenrost 100×200 Vergleich 2020

Das Wichtigste in Kürze
  • Das gesamte Bett-Ensemble, also die Matratze, der Lattenrost und gegebenenfalls der Topper, sollten optimal aufeinander abgestimmt sein, um einen perfekten Liegekomfort zu erzielen.
  • Sie können wählen zwischen manuell verstellbaren und elektrisch anpassbaren 100×200 Zentimeter-Lattenrosten mit Motor.
  • Für Betten mit Bettkasten sind 100×200 Zentimeter-Lattenroste zum Klappen besonders praktisch, da Sie jederzeit an Ihre dort verstauten Utensilien gelangen.

lattenrost 100x200 test

Sie haben bereits eine hochwertige Matratze und einen dazu passenden Topper ausgewählt, um optimal in Ihren Schlaf zu finden, und wachen dennoch mit Nacken-, Schulter- oder Rückenschmerzen auf? Oder denken Sie vielleicht im Zuge eines neuen Bett- oder Matratzenkaufs auch über die Anschaffung eines neuen Lattenrosts nach?

Dann möchten wir Ihnen 2020 auf n-tv.de die unterschiedlichen Lattenrost-Kategorien vorstellen und Ihnen die Funktionsweise der Roste erläutern, sodass Sie das perfekte Modell für sich wählen können.

1. Welche Funktion erfüllt ein Lattenrost?

Sind Boxspringbetten auch mit einem Lattenrost ausgestattet?

Boxspringbetten verfügen nicht über einen Lattenrost. Stattdessen ist das Untergestell, das sogenannte Boxspring, aus einem Massivholz-Kasten gefertigt und mit Bonell- oder Taschenfederkern versehen. Darauf folgt die eigentliche Obermatratze und abschließend ein deutlich flacherer Topper. Das Zusammenspiel der verschiedenen Matratzenarten ermöglicht letztlich ein ähnlich komfortables Liegen wie auf einem Lattenrost.

Vor allem bei eher weichen und flachen Matratzen können die Eigenschaften des Lattenrosts entscheidend für einen guten Schlaf sein. Der Rost hält die Matratze in einem Bettgestell nicht nur an ihrem Platz, sondern unterstützt auch die durch sie gegebenen Vorteile.

Haben Sie sich beispielsweise für eine 7-Zonen-Matratze entschieden, die an den stärker belasteten Stellen eher nachgibt als zum Beispiel im eher leichten Rumpf- oder Kopfbereich, sollte auch Ihr Lattenrost entsprechend konzipiert sein.

Der auf die Matratze wirkende Druck wird über den Lattenrost verteilt. Zudem hat das flexible Holz oder Metall eines 100×200 Zentimeter großen Lattenrostes federnde Eigenschaften, die wiederum Drehungen unruhiger Schläfer optimal abfangen.

Eine weitere wichtige Funktion des Lattenrostes ist der Abtransport von Feuchtigkeit aus der Matratze. Läge diese in einem geschlossenen Kasten, würden sich bereits nach kurzer Zeit Schimmel- und Stockflecken im unteren Bereich bilden.

Ein Lattenrost stellt sicher, dass die Matratze atmen kann, nämlich indem Luft von unten zwischen den einzelnen Leisten des Rostes an die Bettauflage gelangt. Feuchtigkeit wiederum wird so abgebaut und einer Schimmelbildung effektiv vorgebeugt.

elektrisch höhenverstellbarer Lattenrost mit 100x200 Zentimetern

Einige Lattenroste sind manuell höhenverstellbar, andere 100×200 Zentimeter-Lattenroste können auf Knopfdruck angepasst werden.

Der richtige Lattenrost sorgt also nicht nur für mehr Liegekomfort, sondern auch maßgeblich für die langfristige Gesundheit des Schlafenden. Um die Luftzirkulation nicht zu sehr zu beeinträchtigen, sollten Sie möglichst wenig unter Ihrem Bett oder in Ihrem Bettkasten platzieren, auch wenn Sie sich beispielsweise für einen klappbaren 100×200 Zentimeter-Lattenrost entscheiden, um zusätzlichen Stauraum zu schaffen.

Lattenroste werden häufig in Einzelbettgrößen angeboten und ausgewählt. Das macht oft auch Sinn, denn schließlich sind die wenigsten Partner, die gemeinsam in einem Doppelbett schlafen, gleich groß und schwer.

Bestenfalls sollten Sie also zwei Lattenroste nebeneinander in einem Doppelbett platzieren und so Ihre individuellen Anforderungen an den Lattenrost genießen, anstatt auf große Doppel-Lattenroste zu setzen.

Bis etwa 100×200 Zentimeter können Holz-Lattenroste, diversen Tests zufolge, für große Doppelbetten oder entsprechend dimensionierte Einzelbetten gewählt werden. Für Kinderbetten wiederum sind 100×200 Zentimeter-Lattenroste oft schon zu groß. Hier sollten Sie eher zu den etwas schmaleren 70 bis 90 Zentimeter breiten Modellen greifen.

2. Zwischen welchen Kategorien können Sie wählen, wenn Sie einen 100×200 Zentimeter-Lattenrost suchen?

Lattenroste können in drei verschiedene Modell-Kategorien unterteilt werden. Im Folgenden möchten wir Ihnen diese und deren Eigenschaften kurz auf n-tv.de vorstellen, um Ihnen eine rundum informierte Kaufentscheidung zu ermöglichen.

Lattenrost-Typ Eigenschaften
Fester 100×200 Zentimeter-Lattenrost
  • Leisten nicht verstellbar; über Textilband und Holzstreben miteinander verknüpft
  • sowohl für klassische Federkern- als auch für Latex- und Schaum-Matratzen zu verwenden
  • für Schaum- und Latexmatratzen sollten Abstände zwischen Latten möglichst klein sein, um Verformungen zu vermeiden
  • kann 100×200 Zentimeter großer Lattenrost von Leisten zu beiden Seiten des Bettkastens gehalten werden, sind sowohl Rollroste als auch Roste mit festem Lattenrahmen verwendbar
  • sind nur an Ecken des Bettkastens Auflageflächen vorhanden, muss starrer Lattenrost genutzt werden
Verstellbarer 100×200 Zentimeter-Lattenrost (Federholzrahmen)
  • Kopf-, Fuß- und gegebenenfalls auch Rückenteil lassen sich individuell erhöhen oder absenken
  • ursprünglich vor allem im Krankenhaus- und Pflegebereich genutzt
  • besonders individuelle Anpassung an Körperform und persönliche Liege-Vorlieben möglich
  • flexible Federholzleisten, die mit Gummipuffern mit Rahmen verbunden sind, sorgen für ergonomisch korrekte Liegehaltung
  • sehr gute Federung und Druckausgleich
  • Verstellmechanik befindet sich unter Bett, daher entsprechend Platz benötigt
  • Verstellung des 100×200 Zentimeter-Lattenrosts kann elektrisch und auf Knopfdruck oder aber mechanisch erfolgen
Tellerlattenrost mit 100×200 Zentimetern
  • statt Leisten sind mehrere „Teller“ miteinander verbunden, die sich gut an Körperkontur anpassen und punktgenau federn
  • Teller-Lattenroste mit 100×200 Zentimetern für Kaltschaummatratzen ideal, da Zwischenräume eher klein sind
  • auch Lattenroste angeboten, die teils aus Tellern und teils aus Leisten bestehen
  • Teller-Lattenroste mit 100×200 Zentimetern ebenfalls verstellbar erhältlich
  • Modelle hoher Qualität in Schulterzone eher weich, in Lenden- und Rückenzone eher hart
  • Mittelzonenverstärkung weist ebenso auf hohen Qualitätsstandard hin

3. 100×200 Zentimeter-Lattenroste im Test: Welche Kriterien sollten Sie prüfen, um den besten Lattenrost von 100×200 Zentimetern zu finden?

100x200 Zentimeter-Lattenrost mit Textilband und Schiebereglern

Zusammengehalten werden Rollroste von einem flexiblen Textilband. Kleine Schieberegler aus Plastik oder Kautschuk ermöglichen individuelle Anpassungen des 100×200 Zentimeter-Lattenrostes.

Den richtigen 100×200 Zentimeter großen Lattenrost für Ihren Bettkasten können Sie auswählen, wenn Sie folgende Punkte bereits vor dem Kauf einer genaueren Betrachtung unterziehen:

  • Art des Lattenrosts
  • Maße in cm
  • Material und Verarbeitung
  • Belastbarkeit in kg
  • Verstellbarkeit
  • Zoneneinteilung
  • Anzahl der Leisten

Vor dem Kauf eines Lattenrostes sollten Sie bestenfalls die Innenmaße Ihres Bettes überprüfen, um sicherzugehen, dass Sie die richtige Rost-Größe auswählen. Schließlich kann es bei einem Verrutschen über die Rahmenleisten hinaus zu einem Herunterklappen des Rostes kommen, wobei schlimmstenfalls auch Ihre Nachtruhe unsanft gestört wird.

Auch die Belastbarkeit des Lattenrostes ist ein entscheidendes Kriterium. Oftmals sind Standard-Lattenroste mit 100×200 Zentimetern bis 130 kg ausgelegt. Einige 100×200 Zentimeter-Lattenroste sind auch bis 150 kg belastbar.

Vor allem für übergewichtige Menschen sollte ein 100×200 Zentimeter-Lattenrost mit noch höherer Belastungsgrenze gewählt werden. So werben einige Anbieter mit speziellen XXL-Lattenrosten, die zusätzlich verstärkt und aus Massivholz gefertigt sind.

Diese Lattenroste mit 100×200 Zentimetern können auch 180 kg problemlos tragen. Noch stärkere 100×200 Zentimeter-Lattenroste sind für 200 kg und mehr ausgelegt.

Bedenken Sie, dass Sie bei der Maximalbelastung Ihres Lattenrosts nicht nur davon ausgehen sollten, dass Sie alleine auf Ihrer Seite schlafen. Vor allem in Doppelbetten kann es schon einmal vorkommen, dass sich ein Partner zu dem anderen herüberrollt. Auch dann sollte der Rost natürlich optimal halten. Ein 100×200 Zentimeter-Lattenrost mit 150 kg Belastung sollte also mindestens gewählt werden, wenn Sie zu zweit in einem Bett schlafen.

Des Weiteren ist auch die Anpassbarkeit des Lattenrostes ausschlaggebend. So sind zum Beispiel viele 100×200 Zentimeter-Lattenroste höhenverstellbar. Sie können also entweder per Knopfdruck und elektrisch die einzelnen Bereiche des Lattenrostes erhöhen oder wieder senken oder Sie nehmen die Anpassungen manuell vor.

zwei 100x200 Zentimeter-Lattenroste in einem Doppelbett

Für ein 200×200 Zentimeter großes Doppelbett sollten Sie zwei verschiedene 100×200 Zentimeter-Lattenroste wählen, die jeweils optimal auf Sie und Ihren Partner abgestimmt sind.

Erstere Variante ist natürlich deutlich komfortabler. Vor allem bei Zonen-Lattenrosten wird häufig eine solche Verstellbarkeit geboten. Die Anzahl der verschiedenen Härtegrade variiert hier üblicherweise zwischen 3 und 7 Zonen.

Auch indem Sie kleine Plastik- oder Kautschuk-Schienen an den Leisten näher zusammen oder auseinander schieben können, gewähren Ihnen einige Hersteller die Möglichkeit, Feinjustierungen vorzunehmen.

Generell sollte der Abstand zwischen den einzelnen Leisten nicht größer als 4 Zentimeter sein, womit circa 25 bis 30 Leisten das Gerüst Ihres Rostes bilden sollten.

Sie möchten unter Ihrem Bett oder in Ihrem Bettkasten Utensilien wie Bettwäsche oder Winterkleidung aufbewahren? Dann empfiehlt sich die Anschaffung eines klappbaren 100×200 Zentimeter großen Lattenrosts. Je nachdem, welches Modell Sie wählen, lässt sich der Rost nach vorne oben oder aber seitlich öffnen.

Nachdem Sie die aufliegenden Matratzen vom Bett genommen oder zur Seite befördert haben, unterstützen Sie Gasdruckfedern dabei, Ihren 100×200 Zentimeter-Lattenrost anzuheben.

Neben den festen 100×200 Zentimeter-Lattenrosten aus Buche oder einem ähnlichen Material, die mit einem fixen Rahmen versehen und daher starr sind, werden auch Rollroste angeboten. Welche Vor- und Nachteile diese aufweisen, haben wir für Sie auf n-tv.de zusammengetragen:

    Vorteile
  • da zusammenrollbar, sehr gut zu transportieren (auch zum Beispiel in öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit einem kleinen Auto)
  • für Gästebetten und Schlafsofas ideal, da er nach Benutzung in Schrank oder Abstellkammer verstaut werden kann
  • bereits sehr günstige 100×200 Zentimeter große Lattenroste zum Einrollen zu kaufen
    Nachteile
  • etwas weniger stabil als starre Lattenroste
  • daher ungeeignet als 100×200 Zentimeter-Lattenrost für eher übergewichtige Menschen

4. Von welchen Marken können Sie 100×200 Zentimeter-Lattenroste kaufen?

Viele verschiedene Hersteller bieten 100×200 Zentimeter große Lattenroste aus Buche, Fichte oder anderen Holzsorten sowie aus Kunststoff oder Metall an. Zu den in Deutschland, Österreich und der Schweiz beliebtesten Marken gehören unter anderem:

  • Schlummerparadies
  • FMP
  • Ravensberger
  • Tauro
  • DaMi

5. Häufig gestellte Fragen zu Lattenrosten

Sie möchten noch mehr wissen über Lattenroste, deren Eigenschaften und darüber, wie die 100×200 Zentimeter großen Lattenroste in Tests von Verbraucherschutzinstituten abschneiden? Als Abschluss unserer Kaufberatung beantworten wir Ihnen auf n-tv.de einige der am häufigsten gestellten Fragen zu besagten Themen.

5.1. Wie schwer ist ein 100×200 Zentimeter-Lattenrost?

Das Gewicht des Lattenrosts ist stark abhängig von der Art des Aufbaus und den Funktionen, die das jeweilige Modell mitbringt. So können Sie bereits einfache Rollroste mit weniger als 12 kg Gewicht kaufen.

Aufwendige elektrische 100×200 Zentimeter-Lattenroste, solche mit festem Rahmen und Klappfunktion sowie aus Massivhölzern wie Buche gefertigte Ausführungen können schon einmal mehr als 20 kg wiegen.

Achtung: Vor allem dann, wenn Sie etwas mehr wiegen, sollten Sie unbedingt einen stabilen und damit oft auch etwas schwereren 100×200 Zentimeter Lattenrost mit bis zu 200 kg Belastungsgewicht wählen.

5.2. Welche Lattenrostgrößen gibt es neben den 100×200 Zentimeter-Modellen?

klappbarer 100x200 Zentimeter-Lattenrost

Klappbare Lattenroste sind besonders praktisch, wenn Sie unter Ihrem Bett Stauraum schaffen möchten.

Für besonders große Betten können Sie auch Lattenroste in 220 Zentimetern Länge kaufen. Die 200 Zentimeter langen Roste orientieren sich an den gängigen Matratzengrößen.

Sie finden also die klassischen 90×200-, 140×200- und 180×200-Lattenroste, aber auch Zwischengrößen wie 160×200, 80×200 oder 70×200 – eine Größe, die sich häufig vor allem für Kinderbetten eignet.

100×200 Zentimeter große Lattenroste sind im Vergleich ideal, um sie in einem entsprechend großen Einzelbett oder in einem 200×200 Zentimeter-Doppelbett zu platzieren.

5.3. Zu welchem Urteil kommt Stiftung Warentest im Test von 100×200 Zentimeter großen Lattenrosten?

Bis 2015 testete Stiftung Warentest 11 Lattenroste, von denen jedoch keiner die Experten vollständig überzeugen konnte. Selbst der Testsieger unter den 100×200 Zentimeter-Lattenrosten, ein Tellerlattenrost von Froli, schnitt mit der Gesamtnote 3,7 nur mit einem „ausreichend“ ab.

Dabei lagen zwar die Bewertungen für die Kategorien Haltbarkeit, Sicherheit und Handhabung alle im guten bis sehr guten Bereich, der Einfluss auf das tatsächliche Liegegefühl war jedoch üblicherweise gering.

Bildnachweise: amazon.de/Schlummerparadies, shutterstock.com/Miodrag Trajkovic, shutterstock.com/Mauricio Graiki, shutterstock.com/Animaflora PicsStock, shutterstock.com/A-photographyy, shutterstock.com/Borisovstudio (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)