Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt in unserem Lattenrost Vergleich 2020

Das Wichtigste in Kürze
  • Der Lattenrost, das Bett und die Matratze sollten eine perfekt harmonierende Einheit bilden, um Ihnen einen möglichst hohen Schlafkomfort mit einem exzellenten Erholungsfaktor zu bieten.
  • Bevor Sie einen Lattenrost kaufen, ist wichtig, sich mit dem eigenen Schlafverhalten zu beschäftigen. Die Frage lautet, ob Sie bevorzugt auf dem Rücken sowie auf dem Bauch schlafen oder eine Seitenlage bevorzugen.
  • Ebenso spielen die bei der Fertigung verwendeten Materialien eine wichtige Rolle. Eine Variante aus natürlichen Rohstoffen ist der Federholzrahmen. Wahlweise entscheiden Sie sich für einen Lattenrost mit Metallrahmen.

lattenrost-test

Mit einem auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmten Unterbau bilden Sie die Basis für einen erholsamen Schlaf. Wie in diversen Holz-Lattenrost-Tests gezeigt worden ist, muss es nicht immer zwingend das teuerste Modell sein. Allerdings bietet ein Lattenrost, der elektrisch verstellt werden kann, Vorteile, die nicht von der Hand zu weisen sind.

Ein weiteres entscheidendes Kriterium ist die Verstellbarkeit der Liegezone am Lattenrost. Ist diese Option vorhanden, können Sie den Härtegrad basierend auf der eigenen Schlaferfahrung anpassen. Lesen Sie in der nachfolgenden Kaufberatung auf n-tv.de, welche weiteren Kriterien wichtig sind, bevor Sie sich für einen Lattenrost entscheiden.

1. Welche Funktion übernimmt der Lattenrost im Schlafsystem?

Boxspringbetten als reizvolle Alternative

Planen Sie den Kauf eines komplett neuen Bettes, sind Boxspringbetten eine interessante Alternative. In diesem Fall liegt die Matratze nicht auf einem Lattenrost, sondern auf dem vorhandenen Unterbau. Er besteht aus einer Box, in der ein Federkern integriert ist (Boxspring).

Ob der neue Lattenrost ausziehbar ist oder eine feste Breite hat: Von großer Bedeutung ist das Thema der Ergonomie. Kurz gesagt, muss er Ihre bevorzugte Liegeposition bestmöglich unterstützen. Im Idealfall behält die Wirbelsäule während der Nachtruhe ihre natürliche S-Form bei.

Vom Lattenrost mit 90 x 200 cm für Singles bis hin zu breiteren Modellen wie ein Lattenrost mit 180 x 200 cm kann dieser seine Aufgabe niemals allein erfüllen. Achten Sie daher auf das komplette Schlafsystem, das nachfolgend auf n-tv.de gelistete Bestandteile umfasst:

  • das passende Bett als Basis in möglichst hoher Qualität
  • eine hochwertige Matratze
  • Topper mit abnehmbarem Bezug als zusätzliche Auflage
  • Bettwäsche mit atmungsaktiven und das Schlafklima regulierenden Eigenschaften
  • Kissen, die den Kopf- und Nackenbereich optimal unterstützen

Wie in diversen Lattenrost-Tests in Deutschland, Österreich und weiteren Ländern nachgewiesen worden ist, macht das Zusammenspiel des gesamten Bettsystems den Unterschied aus. Oft ist es sinnvoll und erfolgversprechend, wenn Sie den alten gegen einen neuen Lattenrost austauschen, um den Schlafkomfort auf dieser Basis zu verbessern.

Tipp: Häufig fehlt im Schlafzimmer, im Gästebereich oder im Kinderzimmer der notwendige Stauraum. Idealerweise wählen Sie einen hochklappbaren Lattenrost für den Bettkasten, in dem Sie Ersatzbettwäsche und weitere Dinge aufbewahren.

2. Der Lattenrost im Vergleich: Welche Typen gibt es?

nahaufnahme lattenrost

Ein guter Lattenrost ist wichtig für einen gesunden und erholsamen Schlaf.

Welche Art Lattenrost der beste für Sie ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen die Anschaffungskosten ebenso wie die Flexibilität in Sachen Nutzung und wie hoch die Belastbarkeit in kg ist.

Ebenso stellt sich die Frage nach dem Material und die Verarbeitung. Ist Ihnen eine Allergie gegen Kunststoff oder Metall bekannt, lautet die Empfehlung, einen Lattenrost für das Bett aus FSC®-zertifiziertem Holz zu verwenden, welches zudem auf Schadstoffe geprüft worden ist.

2.1. Die verschiedenen Grundvarianten

Grundsätzlich wird, wie auf n-tv.de nachfolgend tabellarisch dargestellt, zwischen folgenden Grundvarianten unterschieden:

Lattenrost-Kategorie Eigenschaften
Rolllattenrost

lattenrost-rollrost

  • kann nach Gebrauch zusammengerollt werden
  • ideal als Lattenrost für Camper, da er relativ leicht ist
  • benötigt weniger Platz zum Verstauen
  • günstiger als andere Modelle bezüglich der Anschaffungskosten
Lattenrost in der Standardversion

lattenrost-standard

  • ist mit einem festen Rahmen ausgestattet, was für mehr Stabilität sorgt
  • setzt sich in der Regel aus 25 bis 30 Leisten zusammen
  • Verbindungselemente zwischen den Leisten sowie zum Rahmen hin erhöhen den Komfort
  • in gängigen Größen erhältlich, wobei die Maße in cm angegeben werden
Verstellbarer Lattenrost

lattenrost-verstellbar

  • kann je nach Aufteilung in mehreren Bereichen verstellt werden
  • idealerweise sind das Kopfteil und der Fußbereich bei diesem Lattenrost hochklappbar
  • durch die Hochklappfunktion einfacherer Zugriff auf den Inhalt eines fest integrierten Bettkastens
  • besonders komfortabel bei einer elektrischen Verstellmöglichkeit
Teller-Lattenrost

lattenrost-teller

  • wie in diversen Lattenrost-Tests nachgewiesen, überzeugt diese Variante mit hoher Punktelastizität
  • ist als Lattenrost mit bis zu 160 x 200 cm und breiter erhältlich
  • verfügt abhängig vom Hersteller über mehrere Liegezonen
  • meist teurer als die zuvor genannten Lattenroste

2.2. Der Lattenrost mit verschiedenen Liegezonen

Vergleichbar mit Matratzen, sind zahlreiche Lattenroste mit mehreren Liegezonen ausgestattet, sodass Ihnen variable Anpassungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Hieraus ergeben sich folgende Kriterien:

    Vorteile
  • erhältlich mit bis zu 7 Liegezonen
  • Härtegrad ist pro Liegezone anpassbar
  • unterstützt verschiedene Liegepositionen
    Nachteile
  • muss sorgfältig angepasst werden
  • etwas teurer bei den Anschaffungskosten

3. Welche Lattenrost-Breite ist die beste?

frau baut lattenrost zusammen

Lattenroste gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und mit mehreren Liegezonen.

Das Platzbedürfnis während der Schlafenszeit ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Vielleicht gehören Sie zu dem Personenkreis, der mit einem schmalen Bett zurechtkommt oder das genaue Gegenteil ist der Fall. Oftmals ist bereits ein Gestell vorhanden, sodass Sie den Lattenrost in passender Breite auswählen müssen.

Nachfolgend sind einige Größen mit ihren jeweiligen Eigenschaften gelistet:

  • Lattenrost von 90 x 200 cm bis 140 x 200 cm: Diese Breite ist gut geeignet für Singles. Es handelt sich um gängige Größen, wobei Sie Ihre persönlichen Bedürfnisse berücksichtigen sollten. Selbstverständlich stehen in diesem Spektrum auch Modelle wie der Lattenrost mit 100 x 200 cm zur Verfügung.
  • Lattenrost von 140 x 200 cm bis 180 x 200cm und breiter: Diese Varianten sind für Einzelpersonen mit viel Platzbedarf sowie für Paare gedacht, die sich das Bett teilen. Berücksichtigen Sie bei der Auswahl, ob die Schlafgewohnheiten Ihres Partners vergleichbar mit den eigenen sind.

Zu den typischen Zwischengrößen zählt der Lattenrost mit 120 x 200 cm. Ebenso stehen Ihnen Sondergrößen zur Verfügung, wobei Modelle mit einer Länge von 190 cm sowie mit einer Übergröße mit 210 cm typische Vertreter dieser Kategorie sind.

Bei einem Lattenrost für den Wohnwagen oder das Wohnmobil stellt sich die Sache mit den Breiten anders dar, da diese nicht den gängigen Normen entsprechen. Hier kommt ein Lattenrost, der ausziehbar ist, infrage, sodass Sie die Breite gut anpassen können.

Empfehlung: Bei einem Lattenrost für das Doppelbett sollten Sie überlegen, ob es nicht besser ist, zwei Einzelroste zu nutzen. Ein wichtiger Aspekt, wenn unterschiedliche Schlafgewohnheiten vorhanden sind. Spezialisten empfehlen diese Variante bei einem Lattenrost ab 160 x 200 cm, um das gegenseitige Stören der Nachtruhe zu vermeiden.

4. Welches sind laut Tests die beliebtesten Lattenrost-Hersteller?

Vom günstigen Lattenrost bis hin zu luxuriösen Topmodellen mit elektrischen Bedienelementen decken die großen Hersteller alle Bedürfnisse ihrer Kunden ab. Zu den wichtigen Marken zählen:

  • Schlummerparadies
  • FMP
  • Ravensberger
  • Dami
  • Tauro Pro

Neben dem Lattenrost mit 100 x 200 cm finden Sie in den Sortimenten auch einige Sondergrößen mit einer Breite von beispielsweise 70 cm. Auf dieser Basis haben Sie die Möglichkeit, Doppelbetten anstatt mit einem Lattenrost von 140 x 200 cm mit zwei Einzelrosten auszustatten.

5. Wie beurteilt Stiftung Warentest die verschiedenen Lattenroste?

Die Verbraucherorganisation steht dem Thema auf der Basis diverser Matratzen- und Lattenrost-Tests etwas kritisch gegenüber. Positiv hervorgehoben wird die Langlebigkeit der getesteten Modelle. Die Lattenrost-Haltbarkeit wird auf ca. 20 Jahre taxiert, was die doppelte Lebensdauer einer Matratze ist.

In diesem Zusammenhang ist es leider nicht möglich, Ihnen einen Lattenrost mit Testsieger-Mentalitäten zu präsentieren. Achten Sie auf Neuigkeiten in 2020.

6. Was sind häufig gestellte Fragen zum Thema Lattenrost?

Nachfolgend erhalten Sie Antworten auf verschiedene Fragen, die regelmäßig im Zusammenhang mit Lattenrosten auftauchen.

6.1. Wie lange hält ein Lattenrost?

Laut Stiftung Warentest liegt die Lebensdauer bei normaler Nutzung ohne besondere Vorkommnisse bei ungefähr 20 Jahren. Empfehlenswert ist eine sorgfältige Abstimmung mit der Matratze. Dies betrifft die jeweilige Anzahl der Liegezonen, die identisch sein sollte, ebenso wie den Abstand zwischen den einzelnen Leisten des Lattenrosts. Das sind Kriterien, die zu einer längeren Lebensdauer beitragen können.

6.2. Wie stelle ich meinen Lattenrost richtig ein?

drei lattenroste uebereinander

Einige Lattenroste können Sie auch elektrisch verstellen.

Eine Frage, die immer wieder auftaucht und wichtig ist. Sie betrifft den Lattenrost mit 100 x 120 cm ebenso wie alle anderen Größen, sofern die vorhandenen Liegezonen im Härtegrad verstellbar sind. Hier wird zwischen folgenden beiden Systemen unterschieden:

  • O-Schieber-System: Bei dieser Variante sind zwei übereinander liegende Leisten durch einen O-Schieberegler miteinander verbunden, wobei nur die obere mit dem Rahmengestell verankert ist. Je weiter außen sich die Schieber befinden, desto härter ist der Lattenrost.
  • T-Schieber-System: In diesem Fall befinden sich die in unterschiedlicher Höhe integrierten Federleisten versetzt zueinander. Der Regler hat eine T-Form, was die Bezeichnung erklärt. Sämtliche Leisten sind fest mit dem Rahmen verankert. Bei dem T-System verhält es sich umgekehrt zum O-System: Je weiter außen die Schieber fixiert werden, desto weicher ist der Lattenrost.

Ob ein Lattenrost mit 180 x 200 cm oder in einer anderen Größe: Beinhaltet dieser mehrere Liegezonen, stellen Sie diese einzeln ein, um ein Optimum an Schlafkomfort zu erzielen. Natürlich gehören hier neben der passenden Matratze auch Kopfkissen, Bettwäsche und sonstige Utensilien dazu, um das Schlafsystem zu komplettieren.

6.3. Kann ich einen Lattenrost selbst bauen?

Diese Möglichkeit besteht, wenn Sie handwerkliches Geschick mitbringen. Das benötigte Material für den Rahmen sowie die Leisten erhalten Sie im Baumarkt. Im Internet stehen Ihnen verschiedene Bauanleitungen zur Verfügung.

Bildnachweise: amazon.de/Schlummerparadies, shutterstock.com/Mauricio Graiki, shutterstock.com/Animaflora PicsStock, amazon.de/madera, amazon.de/Betten-ABC, amazon.de/Matratzen Perfekt, amazon.de/FMP Matratzenmanufaktur, shutterstock.com/DGLimages, shutterstock.com/Miodrag Trajkovic (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)