Bilderserie

Blut, Schreie und Grimassen: Horror-Horden wollen den Rekord

Bild 1 von 14
Achtung, genau hinschauen. (Foto: REUTERS)

Achtung, genau hinschauen.

Achtung, genau hinschauen.

In Mexiko-Stadt sind Zombies umhergewandelt.

Tausende Untote liefen am 27. November 2011 über die Straßen der Hauptstadt, vom Revolutionsdenkmal zum Plaza del Zócalo.

Die Veranstalter sprechen von 10.000 Teilnehmern.

Den ersten verzeichneten "Zombie Walk" gab es im August 2001 in der US-amerikanischen Stadt Sacramento.

Den Rekord beansprucht derzeit noch das australische Brisbane mit ebenfalls rund 10.000 Verkleideten.

Doch Mexiko-Stadt ging auf die Jagd und will den Eintrag im Guiness-Buch der Rekorde für sich allein haben.

Die Verkleidungen waren kreativ, vielseitig, ...

... wie aus einem Film, ...

... sozialkritisch, ...

... schrecklich attraktiv.

Zombies sind auch kultureller Ausdruck von Konsumkritik. Eine willenlose Menge, gleichgeschaltet und immer auf der Suche.

Kleinkinder hatten einfach ihren Spaß am unverhofften Karneval - auch wenn es nicht so aussah.

Und vielleicht haben die Teilnehmer dabei wirklich den Rekord geknackt.

weitere Bilderserien