Bilderserie

Ein Pony im Weißen Haus: Michelle Obama hat die Haare schön

Bild 45 von 45
Wir sind schon gespannt, mit welcher Frisur Bettina Wulff demnächst auf der Bildfläche erscheinen wird. (Foto: dpa)

Wir sind schon gespannt, mit welcher Frisur Bettina Wulff demnächst auf der Bildfläche erscheinen wird.

Hillary Clinton hat ein Leben lang nach der richtigen Frisur gesucht.

Das hat sie in ihrer Biografie zugegeben.

Kurz vor dem Ruhestand als Außenministerin ließ sich die 65 Jahre alte Ex-First-Lady einfach die Haare wachsen, ...

... was eine Flut von Kommentaren auslöste.

Warum die Leute so sehr auf ihre Frisur schauen, kann Clinton nicht erklären.

"Es fasziniert mich, dass die Leute da so neugierig sind", sagte sie in einem Fernsehinterview.

Wenn Prominente ihre Frisur ändern, kann das Nachrichtenwert haben.

Davon weiß nicht nur Hillary Clinton ein Lied zu singen.

Jüngstes Beispiel: Michelle Obama, deren Stirn jetzt von einem Pony bedeckt wird.

Das öffentliche Interesse an neuer Haarpracht konnte auch schon Boris Becker bemerken: ...

... Die "Times" verglich ihn 2003 mit einem Hamster nach einem Stromschlag.

Bei Barack Obama zählten die Reporter, wie lange es dauerte, bis er in seiner ersten Amtszeit als Präsident grau wurde: ...

.... 44 Tage.

Vor etwa sechs Jahren versetzte Ursula von der Leyen die Fotografen der Hauptstadt in Aufregung: Der Zopf war ab.

Beziehungsweise genauer hingeguckt: ...

... Die Hochsteckfrisur war verschwunden.

Mit den kürzeren Haaren sah die damalige Familienministerin auf einmal nicht mehr aus wie eine Cello-Lehrerin.

Höchst aufmerksam wurde die Frisur-Findung bei Angela Merkel beobachtet.

Eine ganze Generation von Kabarettisten zehrte davon.

"Stellen Sie sich diese Frage: Wie seltsam wäre es, wenn Sie Ihre Haare ändern und das ist in den Nachrichten?", spottet der US-amerikanische Radiosender NPR nach dem neuen Look von Michelle Obama.

Die "Vanity Fair" ordnet die First Lady in eine Art Stammbaum ein: ...

... mit Stilvorbildern wie Brigitte Bardot, ...

... Jane Birkin, ...

... Anna Wintour, ...

... Carly Rae Jepsen ...

... oder Taylor Swift.

"Super süß, Michelle O.!", so das Magazin.

Und Barack Obama selbst kürt die Frisur im Scherz zum wichtigsten Event des Wochenendes.

"Ich liebe ihren Pony", schwärmt der Präsident.

"Sie sieht gut aus. ...

... Sie sieht immer gut aus."

Da ist aber einer verknallt ...

Und fernab vom Weißen Haus stellt Udo Walz mit Kennerblick fest: ...

... Michelle Obama trägt einen in sich gestuften Pagenkopf.

Locken bändigen: Das geht laut Walz mit Hilfe von Keratin-Mittel und Glätteisen.

"Sie ist eine sehr attraktive Frau, ich finde, das passt fantastisch zu ihr", ...

... sagt der Berliner Promi-Friseur über die Wandlung der 49-Jährigen.

"Was die First Lady macht, wird schon ein Trend."

Ob jetzt alle auch auf einer Torte tanzen, werden wir ja sehen.

In Sachen Pagenkopf hinkt Amerika Deutschland ausnahmsweise hinterher.

"Bei uns ist das nicht neu."

Und wann ändern Frauen ihre Frisur?

"Immer, wenn sich etwas im Leben ändert."

Und auch das ist nicht ganz neu.

Wir sind schon gespannt, mit welcher Frisur Bettina Wulff demnächst auf der Bildfläche erscheinen wird.

weitere Bilderserien