Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt in unserem Bratenthermometer Vergleich 2020

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein modernes Bratenthermometer für den Backofen erinnert kaum noch an ein gewöhnliches Thermometer, denn auch hier hat die moderne Technik viel verändert. Neben digitalen Bratenthermometern gibt es Bratenthermometer mit Funk, Bluetooth oder auch Apps, die smart mit Ihnen als Koch kommunizieren.
  • Sie können ein Bratenthermometer einstechen und so mit einem Messfühler die Kern- oder Innentemperatur von einem Braten ermitteln. So erleichtert ein Bratenthermometer im Backofen die Zubereitung enorm, da Sie nicht mehr raten und schätzen müssen.
  • Ein analoges Bratenthermometer oder Einstechthermometer wird auch in der Profi-Küche verwendet. Denn gerade in der Gastronomie kann nicht riskiert werden, dass ein teurer Braten für die Gesellschaft misslingt.

bratenthermometer-test

Für passionierte Köche, aber auch für begeisterte Griller sind Bratenthermometer ein sehr wichtiges Hilfsmittel. Denn um Fleisch auf dem Grill oder im Backofen wirklich auf den Punkt zu garen, muss man die Temperatur im Inneren des Gargutes kennen.

Wir haben uns für Sie auf n-tv.de mit verschiedenen Fleischthermometer-Tests auseinandergesetzt und sind dabei auf variantenreiche Technologien gestoßen. Nutzen Sie unseren Bratenthermometer-Vergleich 2020 um herauszufinden, ob Ihr Bratenthermometer digital, mit Funk oder mit Bluetooth ausgestattet sein sollte. Darüber hinaus erfahren Sie mehr über die Einsatzbereiche von Bratenthermometern aus Edelstahl sowie die Reinigung der Küchenthermometer.

1. Was ist ein Bratenthermometer?

bratenthermometer in haehnchen

Nutzen Sie ein Bratenthermometer für die Zubereitung Ihres Bratens.

Bevor Sie ein Bratenthermometer für Gasgrill oder Backofen auswählen, sollten Sie die generelle Funktion sowie die unterschiedlichen Technologien kennenlernen. Zunächst einmal werden Sie bei der Suche gleichermaßen häufig die Begriffe Fleischthermometer, Backofenthermometer, Grillthermometer und Bratenthermometer lesen.

Wir werden uns auf n-tv.de in diesem Vergleich den Geräten für den Backofen widmen, also unseren Fokus auf Bratenthermometer als Ofenthermometer legen. Denn wir haben zur Recherche Bratenthermometer-Tests analysiert, in denen Grillthermometer eher keine Rolle gespielt haben.

Sollten Sie zum Smoken, Grillen oder zur Zubereitung von Spanferkeln ein Grillthermometer benötigen, sollten Sie entsprechende Geräte wählen. Denn die Bedingungen auf dem Grill bzw. im Smoker sind durchaus anders als in einem herkömmlichen Backofen, weshalb Sie ein spezielles Bratenthermometer für den Grill bevorzugen sollten.

Ein backofenfestes Bratenthermometer wird mit einer Sonde oder einem Messfühler in den Braten eingestochen. Natürlich können Sie mit einem Bratenthermometer auch Fisch oder die Kerntemperatur von Kuchen oder Aufläufen überwachen. Die Ergebnisse der Temperaturmessung werden vom Thermometer angezeigt oder übermittelt. In Tests haben die Geräte sich als Kombination aus folgenden Technologien präsentiert:

  • analoges Bratenthermometer
  • digitales Bratenthermometer
  • Bratenthermometer mit Funk
  • Bratenthermometer mit Bluetooth
Das analoge Bratenthermometer ist überholt

Durch die Tatsache, dass analoge Thermometer direkt mit dem Fleisch im Backofen sind, ist die Nutzung relativ umständlich. Sie können meist die Ergebnisse nicht durch die geschlossene Backofentür erkennen und müssen häufig die Türe öffnen, was den Garprozess stört und zu Temperaturschwankungen führt.

Außer beim analogen Bratenthermometer, wo Messfühler und Anzeige eine Einheit bilden, bestehen die Thermometer immer aus zwei Teilen. Eines misst als Temperaturfühler die Temperatur im Gargut, während die Ergebnisse auf einem separaten Gerät außerhalb des Backofens angezeigt werden.

Wir werden uns an die Erkenntnisse aus Bratenthermometer-Tests halten, die digitale Bratenthermometer und Geräte mit Funk oder Bluetooth für benutzerfreundlicher halten.

2. Bratenthermometer im Vergleich: Welche verschiedenen Typen gibt es?

Das beste Bratenthermometer sollte in unseren Augen zu Ihren individuellen Bedürfnissen passen. Ob dies schlussendlich ein Bratenthermometer mit App ist, das über Ihr Smartphone mit Ihnen kommuniziert oder aber ein Bratenthermometer aus Edelstahl in analoger Form, bleibt Ihnen überlassen.

Wir auf n-tv.de möchten Ihnen daher hier kurz und übersichtlich die vorhandenen Technologien vorstellen, mit denen Sie Bratenthermometer benutzen können:

Art des Bratenthermometers Eigenschaften
Analoges Bratenthermometer

bratenthermometer-analog

  • wird analog, also mechanisch in das Fleisch gesteckt
  • Temperaturanzeige ist im Backofen
  • teilweise ungenaue Anzeige von °C
  • Sichtfenster kann beschlagen
  • Ofentür muss geöffnet und geschlossen werden
  • sehr günstig
Bratenthermometer mit Funk

bratenthermometer-funk

  • Messfühler wird mechanisch in das Fleisch gestochen
  • Display oder Anzeige der Temperatur auf separatem Gerät außerhalb des Ofens
  • sehr gute Erkennbarkeit der Temperatur, Displays mit Beleuchtung
  • Sichtfenster beschlägt nicht
  • Ofentür bleibt geschlossen
  • oft zusätzliche Anzeigen wie Ofentemperatur oder Zeit
  • teurer
Bratenthermometer mit App

bratenthermometer-app

  • Messfühler im Fleisch im Backofen
  • Datenübertragung via WLAN oder Bluetooth an Smartphone oder Display
  • hohe Reichweite bei Datenübertragung
  • Ofentür bleibt geschlossen
  • zahlreiche, zusätzliche Anzeigen und Einstellungen
  • teurer

Achten Sie bei der Auswahl auch darauf, wie häufig Sie Bratenthermometer im Backofen nutzen. Bereiten Sie lediglich an Festtagen einen Braten zu, genügt durchaus ein mechanisches oder analoges Bratenthermometer. Wer hingegen häufiger mit Fleisch, Fisch und anderen Speisen experimentiert, der wird dauerhaft von einem Bratenthermometer mit Bluetooth oder einer anderen Funk-Technologie profitieren.

Tipp: Achten Sie immer auf die genannten Reichweiten, wenn Sie Bratenthermometer im Backofen mit einem separaten Anzeigegerät verwenden wollen. Ansonsten kann es passieren, dass Sie im Keller keine Informationen erhalten und der Braten trotz Thermometer zäh wird.

3. Bratenthermometer im Test: Auf welche Kaufkriterien sollte man achten?

bratenthermometer zeigt temperatur an

Ein analoges Bratenthermometer ist günstig, kann aber ungenau sein.

Wenn Sie ein Bratenthermometer kaufen wollen, dann können Sie für die gelegentliche Nutzung ein günstiges Bratenthermometer bei Tchibo oder Aldi kaufen. Damit haben Sie immer noch mehr Informationen über die Kerntemperatur als ohne ein solches Thermometer.

Ob es aber gleich ein teurer Bratenthermometer-Testsieger mit sehr präzisen Messungen und reichlich Zusatzfunktionen sein muss, wollen wir Ihnen im Rahmen unserer Kaufberatung erläutern. Informieren Sie sich über einzelne Kriterien, um auf dieser Basis eine Entscheidung zu treffen.

3.1. Welche Materialien gibt es und wie sollte die Verarbeitung sein?

Die Messfühler und Bratenthermometer-Ersatzfühler waren bei sämtlichen Bratenthermometern aus Edelstahl gefertigt. Edelstahl ist schön, stabil, hygienisch und hitzebeständig, weshalb es als Einstichthermometer ideal geeignet ist.

Für die Anzeigen und Displays wird hingegen meist Kunststoff verwendet. Kunststoff ist ebenfalls pflegeleicht und hygienisch, während das leichte Gewicht in Gramm es transportabel macht.

Eine gute Verarbeitung erkennen Sie an einer stabilen und robusten Gestaltung. Ein Standfuß am Display ist beispielsweise ein Kriterium, oder aber auch eine magnetische Rückseite. Das Einstichthermometer sollte vollkommen glatt und sehr fest sein. Zur guten Verarbeitung gehört bei Bratenthermometern mit Funk eine stabile Funkverbindung.

3.2. Wie sollten das Gewicht in Gramm und das Design sein?

Das Gewicht in Gramm spielt beim Thermometer eher eine untergeordnete Rolle, da dieses lediglich einmal in den Braten gesteckt wird und dort verbleibt. Haben Sie sich aber für eine Funklösung oder ein Gerät mit Bluetooth samt Endgerät mit Display entschieden, sollte dieser tragbare Teil einigermaßen leicht sein.

In den Tests wogen diese Endgeräte meist keine 100 g, was sie handlich, mobil und flexibel macht. Haben Sie sich für Technik und Design mit einer App entschieden, spielt das Gewicht in Gramm keine Rolle. Denn die Daten werden schnurlos an eine App auf Ihrem Smartphone übermittelt, das Sie mit sich herumtragen.

3.3. Welchen Messbereich sollte ein Bratenthermometer haben und muss auch die Ofentemperatur gemessen werden?

Wählen Sie ein durchdachtes Bratenthermometer, das Temperaturen zwischen 0 und 300 °C exakt misst. Auch wenn das Gargut bzw. der Braten oder der Fisch kaum jemals 300 °C Kerntemperatur haben wird, sind dies gleichzeitig die deutlich robusteren und präziseren Geräte.

Im Idealfall gibt es nicht nur einen Messbereich im Gargut selbst, sondern es kann auch noch die Temperatur in Ofen, Smoker oder Grill gemessen werden. Auch wenn Sie glauben, dass Sie an Ihrem Backofen eine bestimmte Temperatur eingestellt haben, herrschen im Inneren oft andere Werte.

4. Welche Vor- und Nachteile ergeben sich bei der Zubereitung ohne Bratenthermometer?

Falls auch Sie zu den Menschen gehören, die jede neue Kategorie von Küchenzubehör erst einmal kritisch hinterfragen, dann wollen wir Ihnen an dieser Stelle auch etwas bieten. Schließlich war der Sonntagsbraten bei der Großmutter auch immer perfekt – und das ganz ohne technisches Gerät.

Die Vor- und Nachteile bei der Zubereitung ohne Bratenthermometer im Überblick:

    Vorteile
  • keine zusätzlichen Anschaffungskosten
  • keine Fehlmessungen möglich
    Nachteile
  • man braucht viel Erfahrung zur Einschätzung des genauen Garpunktes
  • bis zum Erreichen dieser Erfahrungswerte geht viel schief
  • Fleisch muss oft angeschnitten werden, um den Garpunkt zu prüfen
  • beim Anschneiden tritt Fleischsaft aus, was die Saftigkeit minimiert

5. Wie benutzt man ein Bratenthermometer?

digitales bratenthermometer

Benutzen Sie das Einstichthermometer immer an der dicksten Stelle des Bratens.

Nachdem Sie die Vorbereitungen getroffen und den Rollbraten eingewickelt oder Gemüse geschnitten haben, können Sie das Thermometer bequem in das kalte Fleisch stechen. Bräter, Fleisch und Thermometer wandern nun gemeinsam in den Backofen und beginnen mit dem Garen.

Stechen Sie das Thermometer immer an der dicksten Stelle des Gargutes bis zur Mitte ein. Denn hier, an der dicksten Stelle in der Mitte, kommt erfahrungsgemäß am wenigsten Hitze an. Sollten sich Knochen im Fleisch befinden, sollte die Spitze des Bratenthermometers nicht direkt dort aufliegen. Denn Knochen werden viel schneller heiß als das Fleisch rundherum.

Über das Anzeigegerät oder die App können Sie nun auf dem Display verfolgen, wann die ideale Kerntemperatur erreicht ist. Lassen sich bestimmte Zeiten einstellen, ertönt parallel ein Signalton.

6. Welche Marken und Hersteller bieten Bratenthermometer an?

In Tests konnten Hersteller wie Thermopro, TFA, Te-Rich, Rösle und Gourmeo gute Ergebnisse erzielen. Die Stiftung Warentest hat sich bislang nicht explizit mit Bratenthermometern befasst, aber auf einer Themenseite zum Grillen wird das Thema kurz behandelt.

7. Wichtige Fragen und Antworten rund um Bratenthermometer

7.1. Welche Kerntemperatur muss Fleisch erreichen?

Die Antwort auf diese Frage hängt stark von der Art des Fleisches ab. Eine Schweinshaxe darf gut und gerne 80 bis 85 °C haben, während ein Kalbsrücken nur 60 bis 65 °C verträgt. Ermitteln Sie im Internet die jeweils empfohlenen Werte zu dem Fleisch, das Sie zubereiten wollen.

7.2. Analog oder digital, welches Display ist für ein Bratenthermometer besser?

Der Vorteile bei einer digitalen Anzeige ist die absolut eindeutige Lesbarkeit. Auf den Skalen kleiner, analoger Fleischthermometer müssen Sie immer sehr genau hinschauen und laufen Gefahr, sich um einige Grad Celsius zu versehen.

Bildnachweise: amazon.de/Santos Grills, shutterstock.com/Nadiia Iatsun, shutterstock.com/Africa Studio, amazon.de/TFA Dostmann, amazon.de/TFA Dostmann, amazon.de/MEATER, shutterstock.com/Africa Studio, shutterstock.com/Stepanek Photography (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)