Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt in unserem Topfset Vergleich 2020

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Topfset eignet sich für Familien und Paare, die viel kochen. Es umfasst eine Grundausstattung, bestehend aus Pfanne, Fleischtopf, Bräter und Kochtopf. Die einzelnen Elemente sind passgenau stapelbar und lassen sich dementsprechend platzsparend verstauen.
  • Kochtopfsets brillieren durch ihr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. In der Regel sind die einzelnen Töpfe günstiger als beim separaten Kauf. Die meisten Sets umfassen fünf bis sechs Teile, sind aber nach Belieben erweiterbar.
  • Besonders empfehlenswert ist ein Topfset aus Edelstahl oder Kupfer. Beim Kauf sollte auf eine gute Qualität geachtet werden. Der Topfboden sollte glatt sein und der Deckel passgenau und dicht aufsitzen. Für eine besonders effiziente Leistung sollten Sie zu einem Kochtopf mit verstärktem Boden greifen.

topfset-test

Viele Menschen nutzen in der Küche eine Küchenmaschine, um sich das Leben zu erleichtern. Andern als diese sind Kochtöpfe kein schickes Extra, sondern ein wichtiger Bestandteil in jedem Haushalt. In der Regel brauchen Sie mehr als einen Topf, um ein leckeres Essen auf den Tisch zu bringen. Damit Sie die Ausrüstung nicht einzeln zusammensuchen müssen, ist ein Kochtopfset eine gute Wahl. Es enthält die wichtigsten Elemente fürs Braten und Kochen.

Ein Topfset-Test 2020 rät Ihnen zu einem Set aus Edelstahl oder Kupfer. Beide Materialien sind kratzfest und langlebig. Wer nach einem günstigen Angebot sucht, ist mit einem Topfset aus Aluguss gut beraten.

1. Was ist ein Topfset und wer braucht es?

topfset auf herd

Statten Sie Ihre Küche mit einem hochwertigen Topfset aus.

Wer leidenschaftlich für sich und seine Lieben kocht, kommt mit einem einzelnen Kochtopf nicht aus. Um alle wichtigen Töpfe auf einmal zu einem guten Preis zu kaufen, empfiehlt sich ein Topfset. Die Mehrzahl dieser Sets umfasst fünf bis sechs Teile. Ebenso finden Sie im Handel acht- oder zehnteilige Kochtopfsets. Auch 20-teilige Sets werden mitunter angeboten, allerdings zählen die Verkäufer bei diesen die Deckel als separate Bestandteile. Sinnvoll ist es, wenn die Anbieter auch individuelle Töpfe der Reihe im Angebot haben. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihr Sortiment bei Bedarf nachzurüsten.

Obgleich es unterschiedliche Arten von Kochtopfsets gibt, weisen sie in der Regel die gleiche Grundausstattung auf. Zu dieser gehören:

  • Koch- oder Simmertopf
  • Bräter
  • mehrere Pfannen

Ein Topfset mit Pfanne und Bratentopf sollten Sie mindestens kaufen, um beispielsweise morgens ein Spiegelei und abends einen deftigen Braten auf den Tisch zu zaubern. Viele Sets enthalten aber auch weitere Küchenhelfer wie einen Schnellkochtopf.

Entscheiden Sie sich für ein klassisches Kochtopfset, achten Sie auf die Größe der einzelnen Töpfe. Im Schnitt erhalten Sie einen Topf mit 20 Zentimetern Durchmesser und einen mit 24 Zentimetern. Aufgrund der Größe passen sie problemlos auf jede Herdplatte. Abhängig von der Randhöhe sind sie für das Kochen von Gemüse oder Fleisch geeignet.

Tipp: Ein hochwertiges Topfset besteht nicht nur aus allen wesentlichen Teilen. Es eignet sich auch für die Wäsche in der Spülmaschine und weist kratzfeste Materialien auf. Zu empfehlen ist beispielsweise ein Topfset aus Kupfer.

Statt einem Kochtopfset können Sie sich für den Einzelkauf Ihrer Töpfe und Pfannen entscheiden. Jedoch zeigt ein Topfset-Test, dass Sie mit dem Set gut 40 Prozent im Vergleich zum Einzelkauf sparen können. Des Weiteren ist das Topfset untereinander kompatibel und Sie können es im Schrank problemlos stapeln. Welche Vor- und Nachteile Sie von einem kleinen, dreiteiligen Topfset erwarten können, verrät Ihnen die folgende Übersicht:

    Vorteile
  • einheitliches Design und problemlose Kompatibilität
  • günstig in der Anschaffung
  • deckt die wichtigste Kochausrüstung ab
    Nachteile
  • auf drei Elemente beschränkt

2. Von Gusseisen bis Edelstahl: Welche Typen werden bei einem Kochtopfset unterschieden?

Interessieren Sie sich für ein hochqualitatives Kochtopfset, können Sie sich in mehreren Topfset-Tests im Internet Rat holen. Dabei wird Ihnen auffallen, dass es zahlreiche Typen und Kategorien von Sets gibt. Einen guten Überblick erhalten Sie in der folgenden Tabelle:

Art des Kochtopfsets Hinweise
Gusseisen-Topfset
  • hält Wärme lange und ist energiesparend
  • als Topfset für den Gasherd geeignet
  • nicht für die Wäsche in der Spülmaschine geeignet
Kupfer-Topfset
  • Material leitet Wärme gut und reagiert schnell auf Temperaturwechsel
  • langlebiges und pflegeleichtes Set
  • teilweise handelt es sich um verkupfertes Aluminium, das Schadstoffe freisetzen kann
Edelstahl-Topfset
  • beliebtestes Kochtopfset auf dem Markt
  • pflegeleichte Töpfe, die backofen- und spülmaschinenfest sind
  • praktisches Topfset fürs Camping

3. Kaufberatung: Worauf gilt es, beim Kauf eines Kochtopfsets zu achten?

topfset vor weissem hintergrund

In einem Topfset finden Sie normalerweise Töpfe und Pfannen unterschiedlicher Größe.

Wer ein platzsparendes Topfset sucht, sollte folgende Punkte bei der Auswahl beachten:

  • Anzahl
  • Material
  • Gewicht
  • Qualität
  • Verarbeitung

Zunächst sollte geklärt werden, aus wie vielen Teilen das Set besteht. Während sich ein dreiteiliges Topfset für Singles und Pärchen empfiehlt, sollte eine vierköpfige Familie zum Standardset mit fünf bis sechs Elementen greifen. Ob es sich um Modelle mit Glasdeckel oder ein Topfset mit Metalldeckel handelt, kann anhand der individuellen Bedürfnisse entschieden werden. Sinnvoll sind im Deckel Dampföffnungen, die das Überkochen verhindern. Der Topf selbst sollte einen ausgestellten Schüttrand, der aus Ausgießen von Wasser oder Saucen vereinfacht, aufweisen.

Des Weiteren gilt es, auf verstärkte Böden zu achten. Dank ihnen kann der Topf Wärme länger speichern und dementsprechend effizienter seinen Dienst verrichten. Viele Hersteller setzen bei der Verstärkung ihrer Topfböden auf einen Materialmix aus Edelstahl und Aluminium. Sie sollten darauf achten, dass das Topfset nickelfrei ist. Am besten liegt der Boden flach auf der Kochfläche auf. Andernfalls geht während des Kochens Energie ungenutzt verloren.

Achtung: Kochen Sie mit hohen Temperaturen, sollten Sie bei der Auswahl eines Topfsets auf eine Antihaftbeschichtung verzichten. Die Töpfe können durch die starke Hitzeeinwirkung Schaden nehmen.

4. Ein hochwertiges Topfset richtig pflegen – wie geht das?

Beim Topfset aus Edelstahl droht Flugrost

Flug- oder Fremdrost entsteht aus Eisenpartikeln, die sich in Verbindung mit Wasser auf Oberflächen aus Edelstahl ablagern. Hierbei handelt es sich um einen natürlichen Prozess, der ärgerliche Flecken hinterlassen kann. Edelstahlreiniger kann Abhilfe schaffen.

Wer in Pfanne oder Kochtopf leckere Speisen zubereitet, muss das Geschirr nach Gebrauch auch wieder reinigen. Die Mehrzahl der Sets ist für den Geschirrspüler geeignet. Allerdings empfehlen wir auf n-tv.de, die Töpfe in heißem Wasser einzuweichen. Per Hand sollten Sie mit einem kratzfreien Schwamm und mildem Spülmittel dem Schmutz zu Leibe rücken. Auf einen Scheuerschwamm sollten Sie verzichten, da er das Material Ihres Kochtopfsets beschädigen kann.

Es empfiehlt sich, beim Kochen Vorsicht walten zu lassen. Schnell können Küchenutensilien wie Löffel, Rührstab oder Messer das Metall der Topfinnenseite zerkratzen. Dies ist speziell bei einem günstigen Topfset der Fall. Aus dem Grund ergibt es Sinn, Kochlöffel aus Holz zu verwenden.

5. Von welchen Marken empfiehlt sich Kochgeschirr im Set?

topfset auf tisch

Achten Sie bei Ihrem Topfset auf ein hochwertiges, langlebiges Material.

Brauchen Sie ein hochwertiges Topfset, können Sie zwischen zahlreichen Herstellern wählen. Zu den bekanntesten Anbietern zählen Fissler und WMF. Ebenso bekommen Sie ein Topfset aus Edelstahl von:

  • Le Creuset
  • Berghoff
  • Karcher
  • Silit
  • Zwilling
  • Rösle

Wir auf n-tv.de empfehlen Ihnen, sich in Ruhe das Angebot der einzelnen Hersteller anzuschauen, bevor Sie sich entscheiden. Immerhin gibt es zahlreiche Kategorien von Kochtopfsets und Sie sollten die Auswahl nicht überstürzen.

6. FAQ: Was sollten Sie noch über ein Kochtopfset wissen?

6.1. Gibt es einen Kochtopfset-Test von Stiftung Warentest oder Öko-Test?

Bereits mehrfach beschäftigte sich Stiftung Warentest mit Kochtöpfen. Beispielsweise fand im Jahr 2009 ein Topfset-Vergleich statt, bei dem sich das Set Tchibo TCM Induct Plus als Topfset-Testsieger durchsetzen konnte. Auch im Jahr 2016 prüfte das Verbraucherportal Kochtöpfe und kam zu einem ernüchternden Ergebnis: Das beste Kochtopfset ist teuer. Doch nicht alle teuren Kochtöpfe sind auch gut. Von Öko-Test gibt es bisher keinen Topfset-Test.

6.2. Welches Topfset ist für Induktion geeignet?

Suchen Sie für Induktion geeignete Topfsets, sollten Sie direkt nach einem Induktionskochtopf Ausschau halten. Empfehlenswerte Modelle stammen beispielsweise von Fissler und WMF.

6.3. Welches Topfset ist für Ceran geeignet?

Ein für Ceran geeignetes Topfset finden Sie bei einer Reihe von Herstellern. Als empfehlenswert gilt, auf eine möglichst breite Verwendbarkeit der Modelle zu achten. Wenn Sie ein Topfset kaufen, prüfen Sie, ob es mit allen gängigen Herdarten kompatibel ist.

6.4. Ist ein Kochtopfset erweiterbar?

Die Mehrzahl der Topfsets lassen sich nach Belieben erweitern, da die Hersteller einzelne Töpfe derselben Linie für unterschiedliche Einsatzzwecke anbieten. Kaufen Sie alle Modelle, profitieren Sie zum Schluss von einem fünf- bis zehnteiligen Set. Wir auf n-tv.de weisen darauf hin, dass die einzelnen Sets untereinander nicht kompatibel oder stapelbar sind.

6.5. Darf man ein Kochtopfset in den Backofen stellen?

Möchten Sie Speisen überbacken oder grillen, sollten Sie im Vorfeld sicherstellen, dass Ihr Topfset für den Einsatz im Ofen geeignet ist. Modelle aus Aluminium oder Kunststoffgriffen sind nicht für den Zweck gedacht. Dementsprechend sollten Sie zum Überbacken lieber ein Topfset ohne Griffe auswählen. Besonders gut ist es, wenn der Hersteller das Topfset direkt für den Gasherd deklariert.

6.6. Gibt es ein Topfset für Kinder?

Zum Spielen bietet sich für Kinder ein Topfset aus Holz an. Sollen die Kleinen kochen lernen, empfiehlt sich dagegen ein langlebiges Set aus robusten Materialien. Eine gute Wahl stellt ein Topfset aus Aluguss dar. Aufgrund der Stabilität ist dieses auch als Topfset fürs Camping geeignet.

Bildnachweise: amazon.de/Le Creuse, shutterstock.com/ANTONIO TRUZZI, shutterstock.com/united photo studio, shutterstock.com/johan ali, shutterstock.com/New Africa (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)