Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt in unserem Beschichtete Pfanne Vergleich 2020

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Beschichtetes-Pfannen-Set lässt sich einfach reinigen und ermöglicht ein scharfes Anbraten ohne Anhaftungen auf dem Pfannenboden. Dort klebt nichts fest, solange in der beschichteten Pfanne keine Kratzer vorhanden sind.
  • Neben der Antihaftbeschichtung muss eine solche Bratpfanne über einen robusten Griff und die richtige Größe verfügen. Auch die Wärmeleitfähigkeit ist ein wichtiges Kriterium bei Teflonpfannen.
  • Um den speziellen Pfannenboden bei beschichteten Pfannen aus Ceramic oder anderen Materialien nicht zu beschädigen, müssen Sie geeignetes Zubehör verwenden. Der Pfannenwender sollte nicht aus Metall sein und dem Boden keinerlei Beschädigungen zufügen.

beschichtete-pfanne-test

In jede Küche gehört mindestens eine beschichtete Pfanne, wie wir auf n-tv.de beim Vergleich der Beschichtete-Pfannen-Tests festgestellt haben. Besser sind sogar zwei Modelle mit einem unterschiedlichen Durchmesser, damit kleine Gerichte wie ein Spiegelei sowie eine Paella für die ganze Familie gleichermaßen gut gelingen.

Nutzen Sie unseren Beschichtete-Pfannen-Vergleich 2020 um herauszufinden, welche Materialien und Beschichtungen es gibt. Auch Verarbeitung und Gewicht spielen bei der täglichen Nutzung eine wichtige Rolle. Genießen Sie den Komfort einer Beschichtung, bei der nicht ständig das Bratgut festbrennt oder Unmengen von Öl und Bratfett benötigt werden.

1. Was ist eine beschichtete Pfanne?

Bei hohen Temperaturen und wenig Fett haben beschichtete Pfannen die Nase vorn

Wenn Sie karamellisieren oder flambieren wollen, wählen Sie besser eine unbeschichtete Pfanne. Hier entstehen die gewollten Röstaromen, die nur durch das krosse Anbraten in Edelstahlpfannen, Pfannen aus Gusseisen oder Eisenpfannen entstehen.

Im Design entspricht eine beschichtete Pfanne in all ihren Größen und Formen gewöhnlichen Eisenpfannen, Schmorpfannen und Bratpfannen. Der klassische Aufbau der Modelle in Antihaft-Pfannen-Tests war stets der gleiche. Eine Art flacher Topf befindet sich wie bei einer Edelstahlpfanne an einem Griff, mit dem die beschichtete Pfanne gehoben, gesenkt und geschwenkt wird.

Eine beschichtete Pfanne verhindert zuverlässig über einen bestimmten Zeitraum hinweg das Anbrennen von Bratgut auf dem Pfannenboden. Auch wer mit wenig Fett und Öl aus gesundheitlichen Gründen braten will, sollte unbedingt eine beschichtete Pfanne verwenden. Dabei haben Sie beim Material die Wahl zwischen folgenden Modellen:

  • beschichtete Pfanne aus Ceramic / Keramikpfanne
  • beschichtete Pfanne aus Metall

Diese häufig verwendete Kategorisierung führt etwas in die Irre, denn mit Keramikpfanne ist überwiegend keine Bratpfanne aus Keramik gemeint, sondern die Keramikbeschichtung auf dem Pfannenboden. Edelstahl ist wiederum das bevorzugte Material für die Außenhaut der beschichteten Pfanne.

Begriffe wie Schmorpfanne oder Servierpfanne weisen wiederum darauf hin, für welche Tätigkeiten sich die Modelle besonders gut eignen. Natürlich muss die beste beschichtete Pfanne für die Küche auch gleichzeitig attraktiv genug für die festliche Tafel sein. Auf die Details der Handhabung und Nutzung sowie Einsatzbereiche, unterschiedliche Beschichtungen und Größen gehen wir im Vergleich der Beschichtete-Pfannen-Tests im Folgenden näher ein.

Achten Sie immer auf die Kompatibilität von Pfanne und Herd, wenn Sie beschichtete Pfannen kaufen. Denn eine beschichtete Pfanne für den Gasherd kann nicht in jedem Fall auch auf einem Elektroherd verwendet werden.

2. Beschichtete Pfannen im Vergleich: Welche verschiedenen Typen gibt es?

Wir wollen Ihnen an dieser Stelle die wichtigsten Kategorien der Antihaftbeschichtung auf n-tv.de vorstellen:

Art der Beschichtung Eigenschaften
Teflon

beschichtete-pfanne-teflon

  • meist aus PFTE
  • ideal zum Braten mit wenig / keinem Fett
  • vergleichsweise empfindlich, zerkratzt leicht
  • hitzebeständig zwischen 230 und 260 °C
  • ideal für Paniertes, Geflügel, Fisch, Eierspeisen, Fleisch, Bratkartoffeln und Gemüse
  • leere Pfannen nicht auf Induktions- oder Gasherden erhitzen
Keramik

beschichtete-pfanne-keramik

  • ähnlich gute Antihaft-Eigenschaften wie Teflon
  • hitzebeständig bis 400 °C
  • frei von PFTE und PFOA / umweltfreundlicher & gesünder
  • kratzfester und robuster
  • ideal für hohe Temperaturen, etwas Fett und knusprige Krusten
  • perfekt für Kartoffelpuffer, Bratwurst, Bratkartoffeln, Frikadellen

Diese beiden Beschichtungen finden Sie bei den verschiedenen beschichteten Pfannen aus Metall. Als Metall werden Aluminium und Edelstahl häufig verwendet, die sich gleichermaßen pflegeleicht und robust präsentieren.

Tipp: Alu und Edelstahl sind korrosionsbeständig und verfärben bei richtiger Pflege nicht. Sie lassen sich im Vergleich zu Gusseisen oder Eisenpfannen einfacher reinigen.

3. Beschichtete Pfannen im Test: Was sind wichtige Kaufkriterien?

Einen Beschichtete-Pfannen-Testsieger können wir Ihnen an dieser Stelle nicht nennen, da Ihr Bedarf den Unterschied bei der Produktwahl macht. Wenn Sie sich nur gelegentlich ein Spiegelei zubereiten und ansonsten außer Haus essen, ist eine günstige beschichtete Pfanne von Tchibo mit einem geringen Durchmesser die beste Pfanne. Wer regelmäßig neue Rezepte für die ganze Familie testet, braucht eher ein ganzes Beschichtete-Pfannen-Set in unterschiedlichen Größen. Wir wollen daher in unserer Kaufberatung die Punkte nennen, die Sie beim Kauf passend zu Ihrem Bedarf beachten sollten.

3.1. Welchen Durchmesser in cm sollte die beschichtete Pfanne haben?

gemuese in beschichteter pfanne

Beschichtete Pfannen machen das Braten von Lebensmitteln einfacher und verhindern Anbrennen.

Sie finden im Handel und im Internet beschichtete Pfannen mit 28 cm Durchmesser, aber gleichermaßen häufig auch beschichtete Pfannen mit 32 cm oder beschichtete Pfannen mit 24 cm Durchmesser.

Auf die Brateigenschaften hat die Größe keine Auswirkungen, sodass hier kein Modell besser oder schlechter ist. Allerdings hat die Größe Auswirkungen auf das Gewicht in kg. Eine beschichtete Pfanne mit 28 cm wiegt bei gleichem Material mehr als eine beschichtete Pfanne mit 24 cm. Halten Sie die Pfannen im Handel in der Hand, werden Sie den Unterschied als unwesentlich erachten. Beim Braten hingegen kann eine größere beschichtete Pfanne beim Erhitzen wesentlich schwerer befüllt werden, was ein hohes Gesamtgewicht in kg zur Folge haben kann.

Zur besseren Orientierung hier ein Richtwert zur Größe. Eine Standard-Bratpfanne hat meist einen Durchmesser von 28 cm, in der etwa vier Spiegeleier eng aneinander liegen können oder zwei Nackensteaks.

3.2. Wie sollte eine beschichtete Pfanne verarbeitet sein?

Für eine möglichst komfortable Nutzung und eine lange Haltbarkeit gilt bei der Verarbeitung, dass gerade die Griffe sehr stabil befestigt sein sollten. Bei günstigen Pfannen ist die Verbindung von Pfanne und Griff die häufigste Schwachstelle, die nicht nur unpraktisch, sondern bei heißen Gütern auch gefährlich werden kann.

Im Idealfall ist der Griff weder punktgeschweißt noch verschraubt, sondern fest vernietet. Die Pfanne selbst sollte stabil und gerade stehen und sich nicht verbiegen lassen. Je weniger die Pfanne im Stehen auf gerader Fläche kippelt, desto besser wird die Hitze übertragen.

3.3. Was sollte man bei der Ergonomie beachten?

beschichtete pfanne vor holzhintergrund

Beschichtete Pfannen gibt es in verschiedenen Größen.

Wenn Sie die beschichtete Pfanne auf den Grill oder die beschichtete Pfanne in den Backofen stellen, um beispielsweise Steaks sanft ziehen zu lassen, sollte der Griff möglichst gut in der Hand liegen. Im Idealfall gibt es eine ergonomische Führung, sodass der Daumen oben auf dem Griff sicher aufliegt. Es sollten sich keine scharfen Kanten am Griff befinden, was bei billigem Kunststoff leider oft der Fall ist. Eine gute Tropfkante ist ebenfalls ein wichtiges Kriterium, wenn Sie durch Drehen des Griffes Saucen umfüllen wollen.

4. Wo liegen die Vor- und Nachteile beim Kauf von Markenprodukten?

Wir haben auf n-tv.de im Vergleich nicht nur festgestellt, dass bei weitem nicht alle beschichteten Pfannen in den Backofen dürfen, sondern auch viel Kritik an billigen Produkten unbekannter Hersteller gelesen. Daher wollen wir Ihnen kurz und kompakt die Vor- und Nachteile vom Kauf bei bekannten Markenherstellern nennen:

    Vorteile
  • hohe Qualität
  • bei Mängeln guter Service, weil auf guten Ruf bedacht
  • Hotlines und Homepages mit zahlreichen Infos zu Gebrauch und Pflege
  • lange Haltbarkeit
    Nachteile
  • etwas höhere Preise

5. Was muss man bei der Nutzung und Pflege von beschichteten Pfannen beachten?

mit beschichteter pfanne wird gekocht

Bei guter Pflege hält eine beschichtete Pfanne mehrere Jahre.

Bevor Sie mit den Pfannen arbeiten, empfehlen viele Artikel im Internet, dass Sie beschichtete Pfannen auskochen. Auch das Beschichtete-Pfannen-Einbrennen ist häufig vor Gebrauch empfohlen. Diese beiden Methoden eignen sich ausschließlich für Pfannen aus Gusseisen oder schmiedeeiserne Pfannen, die über keinerlei Antihaftbeschichtung verfügen.

Bei der Reinigung ist zu beachten, ob die beschichteten Pfannen in Spülmaschinen und Geschirrspüler gegeben werden dürfen. Denn nur, wenn die beschichtete Pfanne für Geschirrspüler geeignet ist, kommt sie nach der Wäsche auch wieder unbeschadet heraus. Ob eine beschichtete Pfanne in den Geschirrspüler darf, entnehmen Sie den Herstellerangaben. Pfannen mit einer DLC-Beschichtung sind beschichtete Pfannen für Spülmaschine und Geschirrspüler.

Sie sind aber immer auf der sicheren Seite beim Reinigen der beschichteten Pfannen, wenn Sie diese in einem warmen Wasserbad mit Spülmittel säubern. So können Salz und Spüli-Tabs der Beschichtung nichts anhaben. Weichen Sie die Pfannen kurz ein und entfernen Verschmutzungen mit einem weichen Lappen oder einer weichen Bürste.

6. Welche Marken und Hersteller bieten beschichtete Pfannen an?

Gute Ergebnisse konnten Marken wie Rösle, WMF, Tefal und Le Creuset in Tests erzielen. Schauen Sie auch bei der Stiftung Warentest nach, welche Hersteller in aktuellen Tests gute Noten erhalten haben.

7. Was sind wichtige Fragen und Antworten rund um beschichtete Pfannen?

7.1. Wie lange hält eine beschichtete Pfanne?

Bei mäßiger bis leichter Beanspruchung hält eine beschichtete Pfanne etwa zwei bis drei Jahre. Wird die Beschichtung schon im Vorfeld durch scharfe Geräte zerkratzt, ist sie praktisch sofort unbrauchbar. Wer Pfannen mit deutlich längerer Haltbarkeit sucht, sollte über Modelle aus Gusseisen nachdenken.

7.2. Was muss man bei der Zubereitung von Steaks in der beschichteten Pfanne beachten?

Je nachdem, ob Sie Ihr Steak blutig, medium oder durchgebraten mögen, braten Sie es entsprechend lange scharf in der Pfanne an. Dann lassen Sie es einige Minuten in der Pfanne ziehen oder bei niedrigen Temperaturen im Ofen nachgaren.

Bildnachweise: amazon.de/KLAMER, shutterstock.com/Africa Studio, amazon.de/TeChef, amazon.de/MÄSER-Store, shutterstock.com/Anntuan, shutterstock.com/nelea33, shutterstock.com/LightField Studios (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)