Der Tag
Donnerstag, 17. November 2016

Der Tag: Merkel will Datenschutz aufweichen

Dass Merkel das Internet einst als "Neuland" bezeichnete, wird ihr gern heute noch vorgehalten.
Dass Merkel das Internet einst als "Neuland" bezeichnete, wird ihr gern heute noch vorgehalten.(Foto: imago/Becker&Bredel)

Technologieunternehmen wie Facebook oder Google machen Milliarden-Gewinne - und werden für ihre Datensammelei kritisiert. Kanzlerin Merkel hält entsprechende Einschränkungen in Europa für überholt. Sie strebt eine Lockerung der Datenschutzregeln an:

  • "Wir Europäer sind dafür bekannt, dass wir gerne Dinge verbieten", sagt die CDU-Chefin auf dem IT-Gipfel in Saarbrücken.
  • Das bislang gültige Prinzip, wonach Firmen möglichst wenige Daten speicherten, sei an seine Grenzen gestoßen. "Datensparsamkeit kann heute nicht die generelle Leitlinie für neue Produkte sein."
  • Es gebe auf europäischer Ebene neue und vernünftige Datenregeln, doch dürften diese hierzulande nicht so restriktiv ausgelegt werden, dass am Ende viele Big-Data-Anwendungen dann doch verboten würden, sagt die Kanzlerin.

Nun ja. Eine bessere Idee wäre vermutlich, erstmal den Ausbau schneller Datenleitungen voranzubringen.

Quelle: n-tv.de