Bilderserie
Sonntag, 20. November 2016

Auf die Abfahrt, fertig, los!: Europas Wintersportorte läuten Saison ein

Bild 1 von 17
Skifahren und Après-Ski - da gibt es in Europa vor allem einen Wintersportort: ... (Foto: imago/Westend61)

Skifahren und Après-Ski - da gibt es in Europa vor allem einen Wintersportort: ...

Skifahren und Après-Ski - da gibt es in Europa vor allem einen Wintersportort: ...

... Ischgl in Tirol.

Nicht umsonst hat der Ort, der auch für seine ausschweifenden Partys bekannt ist, den Slogan "Relax if you can".

Dabei wirkt der Ort eigentlich ganz friedlich.

In Sankt Moritz ist weniger Après-Ski-Stimmung angesagt, dafür geht es dort umso mondäner zu.

In dem Schweizer Skiort steht luxuriöses Ambiente besonders hoch im Kurs.

In den tief verschneiten Landschaften können sich Wintersportler richtig austoben.

Ein Top-Skigebiet ist auch Obergurgl-Hochgurgl im Ötztal.

Hier gibt es die Möglichkeit zum Schneeschuhwandern, Rodeln, Eisstockschießen, Skilanglaufen und natürlich -fahren.

Auch die Region rund um den Aletschgletscher weiß die Urlauber zu begeistern.

Die Aletsch Arena im Schweizer Kanton Wallis ist besonders schneesicher. Vor allem Ruhe und Erhohlung schätzen Besucher an diesem Skigebiet.

Das österreichische Serfaus bietet breite Pisten mit viel Platz für Anfänger, Fortgeschrittene und die ganze Familie.

39 Lifte bringen die Skifahrer zu ihren Abfahrten.

Mit dem Blick aufs Matterhorn können Winterurlauber in Zermatt Ski fahren.

Neben Österreich und der Schweiz gibt es auch in Italien eine Fülle toller Skigebiete. Val Gardena in den Dolomiten ist bei den Urlaubern besonders gefragt. Ob es an den ersten beheizten Sesselliften liegt?

Auch Kronplatz in Südtirol kann sich auf zahlreiche Gäste freuen. Urlauber schätzen hier den besonders guten Beförderungskomfort.

Kommen wir zurück nach Deutschland. Schon Anfang November starteten die ersten Winterurlauber auf dem Feldberg - und weitere Skigebiete werden bald ihre Pforten öffnen.

weitere Bilderserien