Bilderserie

Nicht nur die Grafik ist atemberaubend: Das sind die Spiele-Hits der E3 2013

Bild 1 von 54
Die Electronic Entertainment Expo, kurz E3, ist ein Publikumsmagnet, zu dem jeden Juni Zehntausende Computerspiele-Fans nach Los Angeles strömen. (Foto: ASSOCIATED PRESS)

Die Electronic Entertainment Expo, kurz E3, ist ein Publikumsmagnet, zu dem jeden Juni Zehntausende Computerspiele-Fans nach Los Angeles strömen.

Die Electronic Entertainment Expo, kurz E3, ist ein Publikumsmagnet, zu dem jeden Juni Zehntausende Computerspiele-Fans nach Los Angeles strömen.

In diesem Jahr ist sie geprägt durch den Konkurrenzkampf der beiden Konsolen-Hersteller Microsoft und Sony.

Doch die meisten E3-Besucher interessieren sich vor allem für neue Spiele.

Die Spieler dürfen sich aber auch auf viele neue Möglichkeiten, Ideen - und natürlich wieder auf zahlreiche Fortsetzungen freuen.

Hier die Volltreffer der E3 2013:

Nicht zuletzt dank der Xbox One und der Playstation 4 wird die Grafik vieler kommender Titel fantastisch sein.

Einer der absoluten Blockbuster in Los Angeles ist Assassin's Creed 4: Black Flag. Die Serie hat sich inzwischen weit von ihren Ursprüngen im Nahen Osten und Südeuropa entfernt.

Im Vorgänger noch im US-amerikanischen Bürgerkrieg unterwegs, macht der Spieler nun ab November 2013 in Gestalt des Piraten Edward Kenway die Karibik unsicher (PC, PS3, PS4, X360, Xbox One und Wii U).

Nie wurde ein Echtzeitstrategiespiel im Schnitt besser bewertet als Company of Heroes. Im zweiten Teil befehligt der Spieler Truppen in Kommandeursansicht an der Ostfront – also als Russe oder Deutscher.

Es ist kalt und das Wetter macht so mancher Taktik einen Strich durch die Rechnung. Ein würdiger Nachfolger. Veröffentlichung: Juni 2013 (Nur PC).

Snake ist zurück! Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain ist ein Schleichspiel erster Güte, gepaart mit einer offenen Spielwelt.

Bei der Präsentation des Trailers bei der Microsoft-Pressekonferenz gab es ob der Eindrücke einige offene Münder. Spielen kann man es erst irgendwann im kommenden Jahr (X360, Xbox One, PS3 und PS4).

Wer nicht genug von Zombies kriegen kann, sollte sich in die offene, von Untoten überrannte Welt von Dead Rising 3 begeben.

Mit Hilfe von Microsofts Smartglass und Kinect soll der Überlebensmarathon und das Basteln eigener Waffen besonders reizvoll werden. Auch im Online-Kooperationsmodus. Veröffentlichung: Ende 2013 (Nur Xbox One).

Kreative vor heißt das Motto, unter dem Spieler in Project Spark ihre eigenen Spielwelten erschaffen, Regeln und Ziele festsetzen – die andere Online-Spieler dann ertragen müssen.

Auch über die Gesten- und Sprachsteuerung von Kinect ist die Erschaffung von Flussläufen und Bergen möglich. Der Veröffentlichungstermin ist noch unbekannt (PC, X360 und Xbox One).

Die fünfte Ausgabe der Rennsimulation Forza ist ab dem Verkaufsstart der Xbox One erhältlich und setzt auf Microsofts Online-Service.

Grafik und Fahrverhalten machten beim Anspielen einen hervorragenden Eindruck. Im November 2013 kann man auf der Xbox One Gas geben.

Watch Dogs ist eine Mischung aus Grand Theft Auto und Deus Ex 3. Es geht um die Macht, die aktuelle Technik verleihen kann. Der Protagonist kann mit seinem Smartphone fast alles im Spiel hacken – sogar die Einzelspielerpartie eines Bekannten.

Watch Dogs ist vielleicht das beste Spiel der E3. Es kommt im November für PC, X360, Xbox One, PS3, PS4 und Wii U auf den Markt.

Alle Jahre wieder kommt ein Call of Duty. In der meistverkauften Computerspielreihe überhaupt geht es diesmal um eine verdeckt operierende Eliteinheit, die sich gegen einen schier unsichtbaren Feind behaupten muss.

Call of Duty: Ghosts erscheint im November für PC, X360, Xbox One, PS3, PS4 und Wii U.

Szenen aus der Einzelspieler-Kampagne von Battlefield 4 raubten bei der E3 fast den Atem – nicht nur wegen der Grafik. Wenn ein Fugzeugträger zerbricht, aber das Feuergefecht gegen den Feind munter weitergeht, treibt das den Adrenalinpegel nach oben.

Für Mehrspieler-Anhänger gibt es wieder den Commander-Modus, eine Übersichtskarte, über die Befehle an Team-Mitglieder erteilt werden können. Die Schlacht beginnt im November für PC, X360, Xbox One, PS3 und PS4.

The Evil Within ist Survival Horror à la Resident Evil – nur viel brutaler. Das Gameplay-Demo ließ selbst hartgesottene Spielejournalisten während der Pressepräsentationen schlucken.

In Dritter-Person-Perspektive sucht der Spieler als Polizist nach einem Ausweg aus einer Welt, die von blutrünstigen Kreaturen in einen Albtraum verwandelt wurde. Starke Vorstellung. Veröffentlichung: 2014 (PC, X360, Xbox One, PS3 und PS4).

Es ist das Jahr 1960, die Nationalsozialisten haben den Krieg gewonnen – mit Hilfe von geheimnisvollen Maschinen. Was ist das denn? Na, klar, ein neues Wolfenstein-Spiel!

Als US-Agent mit viel Feuerkraft kämpft man sich in Ego-Perspektive etwa durch das besetzte London und ist Teil des Widerstandes. Im Dezember können PC-, X360-, Xbox-One-, PS3- und PS4-Spieler zur Waffe greifen.

Fifa 14 ist Fußball in Höchstform. Die neue Version der erfolgreichen Reihe hat einige Änderungen zu bieten.

Beispielsweise sollen die teils unrealistischen Sprintduelle auf den Flügeln eingeschränkt werden. Auch das Dribbeln soll ab September anspruchsvoller werden (PC, X360, Xbox One, PS3 und PS4).

Garrett, der Meisterdieb ist zurück – aber als Relaunch der Kultserie Thief, die nun ihren vierten Teil erhält.

In Steampunk-Umgebung und inmitten einer von Krankheit gebeutelten Stadt stiehlt der Spieler von den Reichen – und dem herrschenden Baron. Der erste Eindruck ist hervorragend. Veröffentlichung: 2014 (PC, Xbox One und PS4).

Aus dem deutschen Hause Crytek kommt das Action-Grafikfeuerwerk Ryse: Son of Rome.

Der römische General Marius Titus kämpft sich auf der Xbox One allein oder unter Schildschutz einer befehligten Einheit durch die Gegner. Das sieht auf jeden Fall fantastisch aus – der Rest muss sich im kommenden Jahr noch zeigen.

Im dritten Teil der Arkham-Reihe ist Batman jung, unerfahren und Ziel von Meuchelmördern. Die Geschichte ist vor Arkham Asylum angesiedelt.

Hält Batman: Arkham Origins das Niveau der Vorgänger, wird es ein exzellentes Spiel, dunkel und packend. Veröffentlichung: Oktober 2013 (PC, X360, PS3 und Wii U).

Morrowind, Skyrim und ihre Vorgänger sind legendär, nun zeigte Zenimax Online erstmals das kürzlich angekündigte Elder Scrolls Online in Aktion.

Ein Fest für Fantasy-Fans, auf das sie noch bis zum Frühjahr 2014 warten müssen (PC, Mac, Xbox One und PS4).

Direkt am ersten Tag gab es bei Electronic Arts eine Überaschung: Mirror's Edge bekommt doch eine Fortsetzung. Wann sie auf den Markt kommt, ist aber noch nicht bekannt.

Es geht wieder in einem dreidimensionalen Parcours durch eine dystopische Stadt, wo ein totalitäres Regime herrscht. Die Bewegungsfreiheit und der Subtext des Spiels machte den ersten Teil so besonders. (PC, Xbox One und PS4)

The Crew ist ein Rennspiel, in dem sich Spieler online zu Gruppen zusammentun, um Aufträge zu erfüllen. Die sind meistens nicht legal.

Schauplätze sind unter anderen New York, Las Vegas und Miami. Viel Potenzial. Veröffentlichung: 2014 (PC, Xbox One und PS4).

In Tom Clancy's The Division kollabieren die USA innerhalb von fünf Tagen – weil sich ein Virus den vielleicht gefährlichsten Träger ausgesucht hat: Geldscheine.

Der Spieler bewegt sich online mit einer Spezial-Kampfeinheit durch ein dahingerafftes Land. Der Titel steckt voller Möglichkeiten und macht bereits einen sehr guten Eindruck, das Spiel ist aber erst 2014 fertig (Xbox One und PS4).

Die beiden Vorgängerspiele sind vor allem eins: verdammt schwer. Auch in der dunklen Fantasiewelt von Dark Souls 2, das im März 2014 veröffentlicht werden soll, sind Untote, Zauberer und andere Monster kein Schwertfutter.

Der spielende Präsentator starb ständig, die anwesenden Journalisten lächelten nur spöttisch. Ein Muss für Vielspieler. (PC, X360 und PS3).

Skyrim ist riesig, aber der dritte Teil des Witchers, The Hunt, soll nochmal ein Fünftel größer sein. Dazu sieht das neue Fantasy-Rollenspiel mit offener Welt blendend aus.

Dass die Geschichte wie in den Vorgängern wieder herausragend wird, bezweifelt ohnehin niemand. Veröffentlichung: März 2014 (PC, Xbox One und PS4).

The Last of Us ist ein Grafikfeuerwerk im Endzeitszenario: Wer Bücher und Filme wie The Road liebt, wird die düstere Reise von Schmuggler Joe und seinem Schützling Ellie verschlingen.

Ein Pilz hat die Menschheit größtenteils ausgerottet, der Spieler verdingt sich als Waffenhändler - bis er einen Sonderauftrag bekommt. Der PS3-Kandidat für das Spiel des Jahres ist bereits ab 14. Juni im Handel.

In Beyond: Two Souls sind Schauspieler Willem Dafoe und Ellen Page mit von der Partie. Die Protagonistin treibt die Frage um, was nach dem Tod kommt. Der Spieler kann ihr dabei helfen.

Entwickler Quantic Dream ist verantwortlich für Heavy Rain, ein Spiel, das fast schon ein interaktiver Film ist. Ob der neue Titel ebenso gut ist, kann man ab Oktober 2013 herausfinden (Nur für PS3).

Im qietschbunten Comicstil hüpfen in Rayman Legends bis zu vier Spieler auf einem Bildschirm durch zweidimensionale Level. Das wird in der Summe manchmal etwas unübersichtlich, aber Spaß macht es trotzdem.

Die handgezeichneten Figuren und Umgebungen sind herzallerliebst. Veröffentlichung: August 2013 (X360, PS3 und Wii U).

weitere Bilderserien