Panorama

Tod am Steuer: Fünf Teenager sterben

Wieder enden fröhliche Ferientage nach Verkehrsunfällen dramatisch. Allein in einer Nacht kommen auf deutschen Straßen fünf Teenager ums Leben, weil sie ihr Fahrzeug nicht unter Kontrolle hatten.

Das Auto prallte seitlich gegen einen Baum und zerbrach in zwei Teile.
Das Auto prallte seitlich gegen einen Baum und zerbrach in zwei Teile.(Foto: dpa)

Insgesamt fünf Teenager sind bei zwei Autounfällen  in Niedersachsen und Bayern ums Leben gekommen.

Nahe dem niedersächsischen Einbeck starben in der Nacht zum Samstag drei junge Männer im Alter von 15, 16 und 18 Jahren. Sie waren mit dem Auto nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, wie die Polizei Northeim/Osterode mitteilte. Als der 18-jährige Fahrer gegenlenken wollte, drehte sich der Wagen und schleuderte mit der Beifahrerseite gegen einen Baum. Der Fahrer und sein 15-jähriger Beifahrer waren sofort tot. Ein 16-Jähriger starb kurze Zeit später im Rettungswagen.

Im oberbayerischen Bad Tölz kamen in der gleichen Nacht zwei junge Frauen im Alter von 17 und 18 Jahren um. Ihr Wagen war aus noch ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen und hatte sich überschlagen, wie die Polizei in Rosenheim mitteilte. Die Jugendlichen starben noch an der Unglücksstelle.

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen