Panorama
Donnerstag, 07. Juli 2011

Größter Bau Lateinamerikas in Panama: Trump weiht Luxus-Resort ein

Hotel, Casino, Apartments und Yachthafen samt eigener Insel: In Panama-Stadt steht das größte Gebäude Lateinamerikas. US-Milliardär Donald Trump weiht das gigantische Luxus-Resort ein, das seinen Namen trägt. Ausgerechnet: Vor kurzem erklärte Panama den Immobilienmogul noch zur unerwünschten Person.

Das Panama Trump Hotel.
Das Panama Trump Hotel.(Foto: AP)

Mit einem 70-stöckigen Luxusresort hat US-Immobilienmogul Donald Trump das höchste Gebäude Lateinamerikas eingeweiht. Der eröffnete Trump Ocean Club in Panama-Stadt erinnert in der Form an ein Segel und misst 284 Meter. Es handele sich um eines der "wichtigsten und schönsten Gebäude", sagte Präsident Ricardo Martinelli. "Es wird bestimmt auf vielen Postkarten sein."

Ein Teil des Gebäudes ist ein Luxus-Hotel, der Rest sind Wohnungen. Zudem gibt es ein Spa, ein Casino, ein Tagungszentrum, einen Jachthafen und eine zugehörige Insel samt Privatstrand. Presseberichten zufolge sind bereits fast sämtliche Apartments an Prominente und Reiche verkauft.

Trump hatte sich kürzlich den Zorn der Panamaer zugezogen, als er in einem Interview sagte, die USA hätten Panama "dämlicherweise" die Kontrolle über den Panamakanal überlassen, "ohne etwas dafür zu bekommen". Daraufhin hatte der Stadtrat von Panama-Stadt den Milliardär einstimmig zur unerwünschten Person erklärt.

Bilderserie
Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen