Kurznachrichten

Tourismus Ratgeber Tunesien: Geplanter Generalstreik in Tunesien abgesagt

Berlin (dpa/tmn) - Ein Generalstreik hätte das öffentliche Leben in ganz Tunesien zum Stehen gebracht - aber jetzt fällt er erstmal aus. Touristen sollten sich trotzdem beim Auswärtigen Amt registrieren, um im Notfall nicht verloren zu gehen.

Die für heute angekündigten landesweiten Streiks in Tunesien wurden abgesagt. Das bestätigte die tunesische Botschaft in Berlin. Gestern hatte das Auswärtige Amt mitgeteilt, dass der Dachverband der tunesischen Gewerkschaften UGTT zum Streik im ganzen Land aufgerufen habe. Unter anderem sollten Banken, Behörden und Geschäfte schließen.

Das Auswärtige Amt empfahl in seiner Streikwarnung Deutschen in Tunesien, sich im elektronischen Meldesystem für Deutsche im Ausland zu registrieren, um im Notfall erreichbar zu sein. Dieser Hinweis gelte weiterhin, sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes. Das Meldesystem soll die Betreuung in Krisenfällen sicherstellen, etwa wenn das Auswärtige Amt akut Sicherheitshinweise geben muss.

Quelle: n-tv.de