Kurznachrichten
17.07.2019 17:02

Auslieferung läuft wieder Siemens legt Streit mit der Bahn um neue ICE-4 bei

Nach mehr als drei Monaten Zwangspause kann Siemens wieder ICE-Züge der neuesten Generation an die Deutsche Bahn liefern. Der Streit mit dem staatlichen Bahn-Betreiber und dem Eisenbahn-Bundesamt um den Milliardenauftrag für ICE4-Züge sei beigelegt, teilten die Siemens-Sparte Mobility und der kanadische Zulieferer Bombardier am Mittwoch mit.

17.07.2019 15:44

Reformen angemahnt IWF erwartet weniger Wachstum in Russland

Der Internationale Währungsfonds (IWF) senkt seine Wachstumsprognose für die russische Wirtschaft. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) dürfte in diesem Jahr nur um 1,2 Prozent statt der bislang erwarteten 1,4 Prozent zulegen, wie der Fonds am Mittwoch in Moskau mitteilte.

17.07.2019 14:55

Seit fünf Jahren Sanktionen Ostdeutschland leidet besonders stark unter Russland-Sanktionen

Fünf Jahre Russland-Sanktionen haben der Wirtschaft in Ostdeutschland deutlich mehr geschadet als den Unternehmen im Westen. Nach einer aktuellen Aufstellung des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft ging von 2013 bis 2018 das Handelsvolumen Sachsens mit 72,5 Prozent am stärksten zurück, in den fünf ostdeutschen Ländern (ohne Berlin) zusammen waren es durchschnittlich 28,7 Prozent.

17.07.2019 14:54

280 Millionen Euro Blitzschäden so hoch wie seit 15 Jahren nicht mehr

Der durch Blitzeinschläge verursachte Gesamtschaden in Deutschland war im vorigen Jahr so hoch wie seit 15 Jahren nicht mehr. Rund 280 Millionen Euro mussten Versicherer 2018 deswegen erstatten - rund 40 Millionen Euro mehr als im Jahr davor. Ein solcher Wert war in Deutschland zuletzt 2004 erreicht worden, wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft am Mittwoch mitteilte.

17.07.2019 12:54

Kunden warten länger mit Kauf Studie - Handy-Markt schrumpft

Der Handy-Markt wird einer Studie zufolge in diesem Jahr weiter schrumpfen, weil Verbraucher den Kauf eines neuen Geräts immer länger aufschieben. Zwar dürften 2019 weltweit noch immer 1,7 Milliarden Mobiltelefone ausgeliefert werden, prognostiziert die Marktforschungsfirma Gartner.

17.07.2019 12:43

Viele Berichte über Unfälle Städtebund: Kommunen fehlt Personal zur Kontrolle von E-Scootern

In den Kommunen gibt es aus Sicht des Deutschen Städte- und Gemeindebunds zu wenig Personal, um die Vorgaben für E-Scooter umfassend zu kontrollieren. Ein Sprecher des Verbands sagte am Mittwoch in Berlin, die Durchsetzung und Überwachung der Vorgaben der Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung erfolge durch den allgemeinen Ordnungsdienst der Kommunen sowie durch die Polizei.

17.07.2019 12:30

Neue Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer - Bundeswehr hat "höchste politische Priorität"

Die neue Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat die Bundeswehr zur höchsten politischen Priorität für die Bundesregierung erklärt. Soldaten und Mitarbeiter der Bundeswehr-Verwaltung zeigten einen besonderen Einsatz für das Land, sagte sie nach ihrer Ernennung im Schloss Bellevue und der Amtsübergabe durch ihre Vorgängerin Ursula von der Leyen im Verteidigungsministerium

17.07.2019 12:18

"Liebe Angela" Putin gratuliert Merkel zum 65. Geburtstag

Der russische Präsident Wladimir Putin hat Kanzlerin Angela Merkel telefonisch und zusätzlich noch in einem Telegramm zum 65. Geburtstag gratuliert. Der Kreml veröffentlichte am Mittwoch das Telegramm mit der Anrede "Liebe Angela" und herzlichen Glückwünschen.

17.07.2019 12:16

Erfundene Erkrankungen Obdachloser erschleicht sich mehr als 400 Krankenhausübernachtungen

Ein wohnsitzloser 28-Jähriger soll sich in den vergangenen Jahren durch erfundene Erkrankungen mehrere hundert Krankenhausübernachtungen erschlichen haben. Allein in Nordrhein-Westfalen habe der Mann binnen drei Jahren mehr als 400 Mal in unterschiedlichen Krankenhäusern übernachtet, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch in Aschaffenburg mit.

17.07.2019 11:53

Großes öffentliches Interesse Betreiber der Pkw-Maut erlauben Veröffentlichung von Verträgen

Im Streit um die geplatzte Pkw-Maut erlauben die eigentlich vorgesehenen Betreiber nun doch eine Veröffentlichung der Verträge mit dem Bundesverkehrsministerium. "In den vergangenen Tagen ist das öffentliche Interesse an den Inhalten der Pkw-Maut-Betreiberverträge deutlich gestiegen", sagte der Leiter der Unternehmenskommunikation CTS Eventim, Christian Steinhof, auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch.

17.07.2019 11:50

Größter Schlachtbetrieb Tönnies-Mitarbeiter wegen Verdachts auf Millionenbetrug vor Gericht

Drei Angestellte des größten deutschen Schlachtbetriebes Tönnies sollen das Unternehmen durch jahrelange Betrügereien um fast vier Millionen Euro geschädigt haben. Die drei Mitarbeiter im Alter zwischen 27 und 34 Jahren müssen sich ab dem 25. Juli wegen des Vorwurfs des bandenmäßigen Betruges vor dem Landgericht Bielefeld verantworten, wie das Gericht mitteilte.

17.07.2019 11:46

Britische Inflation stabil Hauspreise in London fallen kräftig

Wenige Monate vor dem geplanten Brexit pendelt sich die Inflation in Großbritannien auf dem von der Notenbank gewünschten Niveau ein. Die Teuerungsrate war im Juni mit 2,0 Prozent exakt so hoch wie im Vormonat, wie das Statistikamt ONS am Mittwoch mitteilte.

17.07.2019 11:43

Vorsichtsmaßnahme Merkel verfolgt Zeremonie zu Kramp-Karrenbauers Ernennung im Sitzen

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Zeremonie zur Ernennung der neuen Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer im Sitzen absolviert. Auf Schloss Bellevue nahmen Merkel, die neue Ministerin und deren Vorgängerin Ursula von der Leyen Platz auf drei bereitgestellten Stühlen, während Bundesrats-Vizepräsident Michael Müller seine Ansprache hielt.

17.07.2019 11:40

Mehr Geld für Notdienste Bundeskabinett beschließt Apotheken-Reform

Die Bundesregierung will Apotheken vor Ort stärken und besser vor der Konkurrenz im Internet schützen. Dafür hat das Bundeskabinett am Mittwoch ein entsprechendes Gesetz und eine Verordnung auf den Weg gebracht. Apotheken vor Ort sollen für Nacht- und Notdienste künftig mehr Geld bekommen.

17.07.2019 11:35

Klimaschutz und Finanzen Finnland stellt Programm für EU-Vorsitz vor

Finnland hat im Europaparlament sein Arbeitsprogramm für den Vorsitz der EU-Länder vorgestellt. Im Mittelpunkt soll der Klimaschutz stehen. Der Kampf gegen den Klimawandel müsse aber auf sozial nachhaltige Weise geschehen, sagte der finnische Ministerpräsident Antti Rinne am Mittwoch in Straßburg.