Kurznachrichten
24.05.2019 15:39

Routinekontrolle Auto voll Geld: Italienische Polizei macht üppigen Fund

Bei einer Routine-Straßenkontrolle hat die Polizei in Süditalien einen Mann mit mehr als einer Million Euro Bargeld an Bord seines Autos erwischt. Als die Beamten ihn bei einer Autobahnausfahrt in der von der Mafia durchsetzten Region Kalabrien stoppten, sei der Mann "unerklärlich" nervös gewesen, erklärte die Polizei am Freitag.

24.05.2019 14:51

Wegen Pestizid-Zulassung Umweltverband BUND verklagt Bundesbhörde

Wegen der Zulassung von Pflanzenschutzmitteln hat der Umweltverband BUND eine Bundesbehörde verklagt. Wie der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland am Freitag mitteilte, richtet sich die Klage vor dem zuständigen Verwaltungsgericht Braunschweig gegen das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL).

24.05.2019 11:06

Medienbericht Wagenknecht will Fraktionsvorsitz offenbar schon im Juni aufgeben

Die Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Sahra Wagenknecht, will ihr Amt offenbar früher aufgeben als zuvor geplant. Wagenknecht und ihr Ko-Vorsitzender Dietmar Bartsch "streben noch vor der Sommerpause an, den Fraktionsvorstand neu zu wählen", sagte der parlamentarische Fraktionsgeschäftsführer Jan Korte der "tageszeitung".

24.05.2019 10:26

Weltall-Internet SpaceX-Rakete bringt 60 Satelliten ins All

Eine Rakete des US-Raumfahrtunternehmens SpaceX hat die ersten 60 von mehreren tausend Satelliten für ein Weltall-gestütztes Internet namens Starlink ins All gebracht. Eine Falcon 9-Trägerrakete hob am Donnerstag  vom Raumfahrtbahnhof Cape Canaveral im Bundesstaat Florida ab

24.05.2019 10:18

Möglichst wenig Politik Trump besucht in Japan Kaiser und Sumo-Ringer

Sumo-Ringen und kaiserlicher Glanz: US-Präsident Donald Trump will mit einem viertägigen Besuch in Japan das Verhältnis beider Länder stärken - und nach Angaben des Weißen Hauses möglichst wenig über Politik reden. Die brennenden und offenen Handelsfragen zwischen der größten und drittgrößten Volkswirtschaft der Welt sollen nicht im Mittelpunkt der am Samstag beginnenden Reise stehen, zu der Trump von seiner Ehefrau Melania begleitet wird.

24.05.2019 10:14

"Das ist ein Stigma" Bürgermeister von Lügde erhält Hassmails und Drohanrufe

Seit Bekanntwerden des Missbrauchsfalls von Lügde hat der Bürgermeister nach eigenen Angaben Hunderte Hassmails und Drohanrufe bekommen. "Sätze wie, ich sollte mit dem Kinderschänder zusammen in eine Zelle gesperrt werden, gehören noch zu den harmloseren Sachen, die ich zu hören bekomme", sagte der parteilose Heinrich Josef Reker der "Rheinischen Post".

24.05.2019 09:55

Dämpfer für Maschinenbau Ifo: Handelskriege dämpfen Exportstimmung

Die zahlreichen Handelskonflikte zwischen den USA und anderen Ländern wie China lasten immer stärker auf der deutschen Exportwirtschaft. Die Exporterwartungen fielen im April von 1,2 Punkten im Vormonat auf 0,9 Punkte, wie das Münchner Ifo-Institut am Freitag mitteilte.

24.05.2019 09:53

Geld kommt von Sonderzöllen Milliardenhilfen für US-Bauern wegen Handelskrieg mit China

Mit einem milliardenschweren Hilfspaket will die US-Regierung amerikanische Bauern unterstützen, die unter dem Handelskrieg mit China leiden. US-Präsident Donald Trump kündigte am Donnerstag in Washington Nothilfen in Höhe von 16 Milliarden Dollar für US-Landwirte an, um deren Einbußen durch chinesische Vergeltungszölle und andere Verwerfungen durch die Handelsauseinandersetzung abzumildern.

24.05.2019 09:50

Statistisches Bundesamt 633 Verkehrstote im ersten Quartal 2019

633 Menschen sind im ersten Quartal diesen Jahres auf deutschen Straßen gestorben. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte, blieb die Zahl der Verkehrstoten mit 2 Menschen (0,3 Prozent) mehr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum fast gleich.

24.05.2019 09:32

Unterbewertete Immobilien Union: Verteuerung von Immobilien bei Grundsteuer-Modell von Scholz die Regel

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Andreas Jung, sieht die Gefahr, dass bei den Grundsteuer-Plänen von Finanzminister Olaf Scholz eine Verteuerung die Regel und nicht die Ausnahme sei. Bei einer Veranstaltung in Berlin hatte Scholz am Donnerstag eingeräumt, dass einige Hausbesitzer und Mieter - vor allem von derzeit unterbewerteten Immobilien - künftig mehr Grundsteuer zahlen müssen als bisher.