Kurznachrichten

Wohnen Energie Winter Ratgeber: Schnee von Solaranlage nicht mit spitzem Gerät räumen

Berlin (dpa/tmn) - Wenn viel schneit fällt, können sich Schneeansammlungen auf dem Hausdach bilden, die abgetragen werden müssen. Besonders wenn Solarpaneele mit im Spiel sind, sollte man dabei besondere Vorsicht walten lassen.

Haben Solaranlagen auf dem Dach eine Neigung von mehr als 30 Grad, kann der Schnee abrutschen. Alle anderen Anlagen sollten regelmäßig geräumt werden, rät der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft in Berlin. Doch die Besitzer sollten nicht selbst auf das Dach steigen, sondern versuchen, etwa mit einem Besen den Schnee vom Fenster aus wegzuschieben. Der Gegenstand sollte allerdings keine scharfen Kanten haben, da diese die empfindlichen Module beschädigen können.

Auch von den Dachziegeln muss Schnee unter Umständen geräumt werden. Denn eine zehn Zentimeter dicke Schicht könne abhängig vom Grad der Vereisung und dem Wassergehalt durchaus mehr als 100 Kilogramm pro Quadratmeter wiegen, erläutert der Gesamtverband. Wer unsicher ist, wie viel sein Dach trägt, sollte einen Dachdecker oder die Feuerwehr fragen. Auch hierbei sollte man nicht selbst auf das Dach steigen.

Quelle: n-tv.de