Wirtschaft
Alles gut bei Easyjet
Alles gut bei Easyjet(Foto: REUTERS)

Mehr Umsatz, Gewinn und Fluggäste: Easyjet auf Allzeithoch

Da können sich Lufthansa und Co. eine Scheibe abschneiden: Der britische Billigflieger Easyjet blickt auf ein Rekord-Geschäftsjahr zurück. Erlös und Überschuss klettern prozentual zweistellig. Auch die Zahl der Fluggäste steigt. Für die Anleger bedeutet das eine Verdopplung der Dividende und einen überdurchschnittlichen Kurszuwachs.

Related contentDie skandinavische Airline SAS kämpft ums Überleben, Lufthansa spart auf Teufel komm raus - und Easyjet? Trotz gestiegener Spritkosten blickt der britische Billigflieger auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Das Unternehmen wies für das Ende September abgeschlossene Geschäftsjahr sowohl eine Umsatz- als auch Gewinnsteigerung aus. Wie der Ryanair-Konkurrent mitteilte, zog der Gewinn um rund 13 Prozent auf 255 Mio. Pfund (317,5 Mio. Euro) an. Der Erlös sei um 12 Prozent auf 3,9 Mrd. Pfund geklettert. Auch die Zahl der Fluggäste sei um 7 Prozent auf  58,4 Millionen angewachsen.

Für das laufende Geschäftsjahr ist Konzernchefin Carolyn McCall trotz schwacher Wirtschaft in Europa zuversichtlich. Gleichzeitig teilte Easyjet mit, an seine Aktionäre eine mehr als doppelt so hohe Dividende auszuschütten als noch ein Jahr zuvor.

Die Anleger reagieren mit Käufen auf den Geschäftsbericht: In einem weitgehend lethargischen Markt fallen Easyjet in London mit einem Kursgewinn von 3 Prozent auf ein neues Allzeithoch aus der Reihe. Mit einem Kurs von 677 Pence handelte die Aktie so hoch wie noch nie zuvor.

Laut Wyn Ellis von Numis lag der Gewinn am oberen Ende der Prognose. Die auf 21,5 Pence verdoppelte Dividende wertet Ellis positiv. Sie belege ebenso wie der Ausblick das Vertrauen des Unternehmens in die künftige Geschäftsentwicklung.

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen