Wirtschaft

Reaktion auf Luftverkehrssteuer: Germanwings fliegt ab Maastricht

Flüge von und nach Köln/Bonn finden weiter statt.
Flüge von und nach Köln/Bonn finden weiter statt.(Foto: picture alliance / dpa)

Die Fluggesellschaft Germanwings bietet nach eigenen Angaben wegen der Luftverkehrssteuer ab Ende März Flüge aus dem grenznahen niederländischen Maastricht nach Berlin an. Kunden solle damit eine günstigere Alternative zum Flughafen Köln/Bonn geboten werden, teilte das Unternehmen mit.

Wie eine Germanwings-Sprecherin sagte, sollen die Flüge von Maastricht teils 40 Prozent billiger sein: Im Gegensatz zu Flügen von Köln/Bonn falle weder die Ticketabgabe in Höhe von acht Euro an noch die Mehrwertsteuer. Die Lufthansa-Tochter bietet die Maastricht-Flüge allerdings als zusätzliches Angebot an, es sollen keine Verbindungen ab Köln/Bonn gestrichen werden.

Dagegen hatte in der vergangenen Woche Air Berlin angekündigt, als Folge der zum Januar geltenden Luftverkehrssteuer mit dem Sommerflugplan fünf Prozent weniger Flüge anzubieten. Der irische Billigflieger Ryanair kündigte noch weitergehende Streichungen in seinem Angebot an und begründete die ebenfalls mit der Ticketabgabe.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen