Wirtschaft
Zuckerrüben aus Deutschland lassen der Konkurrenz aus Übersee keine Chance.
Zuckerrüben aus Deutschland lassen der Konkurrenz aus Übersee keine Chance.(Foto: picture alliance / dpa)

Europas stiller Zuckerriese: Südzucker häuft Gewinn auf

Das wird den Rübenbauern gefallen: Das Geschäft mit der Zuckerrübe und ihren Extrakten erweist sich für die Aktionäre von Südzucker als überaus lukrativ. Steigende Marktpreise und der Boom beim Biosprit treiben Umsatz und Ergebnis mit zweistelligen Zuwachsraten in die Höhe.

Europas größter Zuckerhersteller Südzucker hat dank hoher Zuckerpreise und der starken Nachfrage nach Biosprit Umsatz und Gewinn gesteigert. Allerdings schwächte sich das Wachstum im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2012/13 ab, wie der Mannheimer Konzern mitteilte.

Zwischen September und November kletterten die Erlöse um 11,7 Prozent auf 2,13 Mrd. Euro, das operative Ergebnis wuchs gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 6,5 Prozent auf 254 Mio. Euro. Für die ersten neun Monate betrug der Zuwachs beim Ergebnis beachtliche 39,3 Prozent auf 816 Mio. Euro.

Die Abschwächung im dritten Quartal führte Südzucker unter anderem auf die bereits hohen Vergleichswerte im Zuckergeschäft im Vorjahresquartal zurück.

Solide Erträge in einem sicheren Markt

Für das gesamte Geschäftsjahr 2012/13, das am 28. Februar endet, erwartet Südzucker unverändert einen Anstieg des Konzernumsatzes auf über 7,5 Mrd. Euro. Vor Jahresfrist waren es glatte 7 Mrd. Euro.

In den ersten neun Monaten erlöste Südzucker 6 Mrd. Euro. Das operative Ergebnis soll auf über 900 Mio. Euro steigen - nach 751 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum.

Hauptaktionäre der im MDax notierten Aktiengesellschaft mit 17.500 Mitarbeitern sind tatsächlich Rübenbauern, die über die Süddeutsche Zuckerrübenverwertungs-Genossenschaft eG (SZVG) nach Konzernangaben derzeit einen Anteil von 52 Prozent am Kapital halten.

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen