Wirtschaft

Kapitel A&P beendet: Tengelmann steigt aus

Tengelmann-Supermarkt in Mülheim an der Ruhr.
Tengelmann-Supermarkt in Mülheim an der Ruhr.(Foto: picture-alliance / dpa)

Das Mülheimer Familienunternehmen Tengelmann geht aus der insolventen US-Supermarktkette A&P raus. Nach Abschluss des laufendenden Insolvenzverfahrens werde man nicht mehr an A&P beteiligt sein, kündigte eine Sprecherin an. Dies werde voraussichtlich im ersten Quartal des kommenden Jahres der Fall sein.

Zuvor hatte eine Investorengruppe dem US-Unternehmen eine Finanzspritze von 490 Millionen Dollar zugesagt. Dank des Geldsegens könne A&P den begonnenen Umbau vollenden und Anfang kommenden Jahres das Insolvenzverfahren verlassen, teilte das Unternehmen in Montvale im US-Bundesstaat New Jersey mit.

"Dieses Investitionsversprechen ist ein sehr wichtiger Schritt beim finanziellen und operativen Neustart von A&P", sagte Firmenchef Sam Martin. Tengelmann werde sich nicht an dieser Kapitalrunde beteiligen, hieß es dazu in Mülheim.

Das Familienunternehmen hatte seinen Anteil an A&P zuletzt in seinem im Sommer vorgelegten Geschäftsbericht 2010 auf 41,2 Prozent beziffert. Das Unternehmen war 1979 bei der US-Supermarktkette eingestiegen. Den deutschen Kunden ist A&P als Eigenmarke von Kaiser's Tengelmann bekannt.

Beteiligung abgeschrieben

Bei der Jahresbilanz im Sommer hatte Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub die Insolvenz der US-Beteiligung als "sehr schmerzhaft" bezeichnet. Die Beteiligung sei jedoch mit einem "dreistelligen Millionenbetrag" bereits vollständig abgeschrieben, hatte Haub damals gesagt. Nähere Angaben wollte Tengelmann dazu auf Anfrage nicht machen.

Die US-Supermarktkette hatte im Dezember 2010 Insolvenz angemeldet und während der Insolvenz die Zahl seiner Filialen von 395 auf 336 reduziert. Damit gehört das Unternehmen zu den mittelgroßen Spielern auf dem Markt. Riesen wie Wal-Mart hatten A&P mit ihren niedrigen Preisen zugesetzt. Erschwerend hinzu kommt die anhaltend hohe Arbeitslosigkeit in den Vereinigten Staaten. Zu A&P gehören unter anderem die Ketten Pathmark und The Food Emporium.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen