Wirtschaft
(Foto: dpa)

Pessimistische Goldman-Prognose: Ölpreis unter 80 Dollar

Wo sehen die Goldman-Sachs-Analysten den Ölpreis im ersten Quartal 2015? Die Antwort darauf schickt die Preise für Brent und WTI nach unten.

Eine gesenkte Preisprognose von Goldman Sachs hat Rohöl zugesetzt. Die richtungsweisende Rohöl-Sorte Brent aus der Nordsee verbilligte sich um bis zu 1,2 Prozent auf 85,11 Dollar je Barrel. Das US-Öl WTI kostete in New York kurz nach der Markteröffnung 79,76 Dollar und unterschritt damit die wichtige Marke von 80 Dollar.

Die Goldman-Analysten erwarten im ersten Quartal 2015 einen Brent-Preis von 85 Dollar und einen WTI-Kurs von 75 Dollar. Diese Prognosen liegen jeweils 15 Dollar unter der bisherigen Vorhersage. Sollte das aktuelle Überangebot weiter bestehen, müsse im zweiten Quartal 2015 bei beiden Sorten mit einem Preisrückgang um weitere fünf Dollar gerechnet werden, fügten die Experten hinzu. Wegen einer schwächelnden Weltwirtschaft bei gleichzeitig hoher Fördermengen ist der Ölpreis zwischen Juni und Oktober 2014 um etwa ein Viertel zurückgegangen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen