Der Tag
(Foto: AP)

"Gemeinsam für Afrika": Leichensäcke am Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor ist heutzutage vor allem eines: Selfie-Zone. Kaum jemand, der sich dort nicht selbst ins Szene setzt und dann das Foto bei Facebook einstellt oder seinen Freunden auf andere Art zeigt. Jetzt gerade wird das ein wenig schwierig.

  • Demonstranten haben dort dutzende Leichensäcke hinterlegt.
  • Damit wollen sie auf das Elend von Flüchtlingen aufmerksam machen: 23.700 Flüchtlinge seien seit dem Jahr 2000 im Mittelmeer ums Leben gekommen.

Die Aktion hat sich "Gemeinsam für Afrika" ausgedacht, ein Zusammenschluss von Hilfsorganisationen.

Quelle: n-tv.de