Der Tag

Der Tag: Sexuelle Übergriffe auch in Österreich und der Schweiz

Es geht nicht nur um Köln oder Hamburg, auch in anderen Städten, sogar in unseren Nachbarländern erstatten Frauen Anzeigen wegen sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht:

  • In Stuttgart meldeten sich bisher gut ein Dutzend Frauen, die zum Jahreswechsel in der Innenstadt von "arabisch aussehenden jungen Männern" belästigt worden sein sollen.
  • In Hamburg gingen nach sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht bisher 70 Anzeigen ein. Tatort war in den meisten Fällen die Große Freiheit an der Reeperbahn, es wurden aber laut Polizei auch drei Taten am Jungfernstieg begangen. Die Frauen seien in allen Fällen sexuell belästigt worden, 23 von ihnen wurden auch bestohlen oder beraubt, zudem wurden zwei Fälle von Körperverletzung angezeigt.
  • In Österreich erstatten mehrere Frauen Anzeige. Laut Polizei kam es in Salzburg zu mehreren solcher Straftaten in der Silvesternacht.
  • "Das Landeskriminalamt prüft, ob es organisierte Übergriffe gegeben hat oder sich Zusammenhänge zwischen einzelnen Tätern oder Tätergruppen ziehen lassen."
  • Auch in der Schweiz gab es am Silvesterabend sexuelle Übergriffe. Ein halbes Dutzend Frauen habe angegeben, im Anschluss an ein Feuerwerk in Zürich bestohlen und dabei gleichzeitig sexuell belästigt worden zu sein, teilt die Polizei mit.
  • Sie seien "in der Menschenmenge von mehreren Männern mit dunklerer Hautfarbe angegangen worden".

Quelle: n-tv.de