Importe

Der Tag: Mehr als 100 Millionen Menschen leiden Hunger

Zustände wie in Somalia sind enorm besorgniserregend.
Zustände wie in Somalia sind enorm besorgniserregend.(Foto: AP)

Es sind erschreckende Zahlen: Bis zu 108 Millionen Menschen weltweit waren im vergangenen Jahr vom Hungertod bedroht. Das geht aus einem Bericht von Uno und EU hervor.

  • Die Zahl der Betroffenen stieg demnach im Vergleich zu 2015 um mehr als ein Drittel.
  • Als Gründe werden bewaffnete Konflikte und extreme Wetterbedingungen wie Dürren und schwankende Niederschläge genannt.
  • 2017 droht im Südsudan, in Somalia, im Jemen und im Nordosten Nigerias eine Hungersnot.
  • Aber auch in Ländern wie Irak, Syrien, Malawi und Simbabwe sind Lebensmittel extrem knapp.

Die 108 Millionen Menschen litten laut Bericht unter akuter Mangelernährung oder hatten nicht ausreichend Nahrungsmittel. Uno und EU zählten auch solche Haushalte dazu, die aus Not ihr Vieh schlachteten.

Quelle: n-tv.de