Bilderserie

Barbusig vor dem Kanzleramt: Femen-Aktivistinnen in Arrestzelle gebracht

Bild 1 von 10
Freitag, 7. Juni 2013, 8.00 Uhr: Vor dem Berliner Kanzleramt tauchen drei Femen-Aktivistinnen auf. (Foto: dpa)

Freitag, 7. Juni 2013, 8.00 Uhr: Vor dem Berliner Kanzleramt tauchen drei Femen-Aktivistinnen auf.

Freitag, 7. Juni 2013, 8.00 Uhr: Vor dem Berliner Kanzleramt tauchen drei Femen-Aktivistinnen auf.

Sie nutzen den Besuch des tunesischen Regierungschefs Ali Larayedh, um ihre Solidarität mit vier inhaftierten Mitstreiterinnen zu demonstrieren.

Mit blankgezogenen Busen skandieren sie immer wieder die Namen der inhaftierten Frauen: "Merkel, free Josephine, free Pauline, free Marguerite, free Amina…!": "Merkel, free Femen"

Ihr harmloser Protest dauert jedoch nur wenige Minuten.

Dann zeigen die Polizeibeamten Härte, ...

... führen die Aktivistinnen gegen ihren Willen ab.

"So, es reicht, ihr hattet eure Show", soll ein Polizist gewettert haben.

Die Beamten warfen den halbnackten Frauen Jacken über ...

... und führten sie ab.

"Merkel tut doch nichts für die inhaftierten Frauen in Tunesien", so der Vorwurf der Femen-Frauen.

weitere Bilderserien