Bilderserie

Größtes Manöver aller Zeiten: Nord- und Südkorea demonstrieren Stärke

Bild 1 von 18
Anlässlich des 85. Gründungstages der Armee Nordkoreas ist eine Artillerie-Übung angesetzt. (Foto: REUTERS)

Anlässlich des 85. Gründungstages der Armee Nordkoreas ist eine Artillerie-Übung angesetzt.

Anlässlich des 85. Gründungstages der Armee Nordkoreas ist eine Artillerie-Übung angesetzt.

Staatschef Kim Jong Un wohnt natürlich dem Großmanöver bei.

Südkoreanische Medien bezeichnen den Aufmarsch in der Ostküsten-Region Wonsan als größtes Manöver Nordkoreas aller Zeiten.

Die nordkoreanische Zeitung "Rodong Sinmun" lobt die Schlagkraft der Armee mit ihren "verschiedenen Präzisions- und Miniatur-Kernwaffen".

Die Armee stehe bereit, "die Geschichte der amerikanischen Ränkespiele und atomaren Erpressung zu Ende zu bringen", heißt es weiter.

Auf der Koreanischen Halbinsel ist die Lage derzeit angespannt wie selten zuvor.

Nordkorea hat erst jüngst den USA mit einem "gewaltigen Präventivschlag" gedroht.

"Sollten wir unseren gewaltigen Präventivschlag ausführen, wird er nicht nur vollständig und sofort die Invasionstruppen der US-Imperialisten in Südkorea und Umgebung, sondern auch das US-Festland auslöschen und sie zu Asche verwandeln", hatte es in den Staatsmedien geheißen.

Doch auch die südkoreanischen Streitkräfte setzen ein Manöver an.

Zusammen mit den USA sind insgesamt 2000 Soldaten im Einsatz.

Laut Verteidigungsministerium in Seoul ...

... waren rund 100 Artillerie-Geschütze, 90 gepanzerte Fahrzeuge ...

... und 50 Flugzeuge einbezogen.

Zur Anspannung in der Region tragen die USA mit der Verlegung ...

... ihres Flugzeugträgers "USS Carl Vinson" bei.

Dem Verband schließt sich zudem ...

... das atombetriebene U-Boot "USS Michigan" an.

China, das abwechselnd alle Seiten zur Mäßigung aufruft, präsentiert derweil seinen ersten selbst konzipierten Flugzeugträger.

weitere Bilderserien