Bilderserie
Dienstag, 03. Mai 2016

Briten feiern furiose Sensation: Leicester holt den Titel - und die Queen stürmt die Charts

Bild 1 von 30
Bange Momente ... (Foto: REUTERS)

Bange Momente ...

Bange Momente ...

... und dann die Erlösung: ...

... Leicester City gewinnt zum ersten Mal den Meistertitel in der englischen Premier League.

Dabei musste die Mannschaft nicht mal selbst auf dem Platz stehen.

Leicester profitiert vom Ausgang des Duells zwischen dem FC Chelsea und Tottenham Hotspur.

Die beiden Mannschaften trennen sich unentschieden mit 2:2 (2:0) und ...

... katapultieren Leicester City damit in den totalen Jubeltaumel.

Die Füchse kamen zuvor bei Manchester United zwar auch nur ein auf ein 1:1-Unentschieden, doch ...

... der Vorsprung auf Tottenham ist jetzt zu groß.

Da hilft auch kein Beten mehr.

Nach dem 36. Spieltag liegt Leicester mit sieben Punkten vor den Spurs.

Tausende Fans der Mannschaft rasten nach der Begegnung Chelsea gegen Tottenham völlig aus.

Die Freude nach dem furiosen Ligagewinn ist riesig.

Dabei ist dieser Titel für Leicester laut englischen Buchmachern ungefähr genauso wahrscheinlich wie, ...

... dass Queen Elizabeth II. die britischen Charts stürmt, ...

... das Monster von Loch Ness entdeckt wird, ...

... Elvis Presley doch noch lebt oder ...

... US-Präsident Barack Obama gesteht, dass die Mondlandung nie stattgefunden hat.

Dementsprechend wohlhabend sind nun jene, die von Anfang an auf den Triumph der Füchse gesetzt haben.

Sky berichtet sogar von einem weiblichen Fan, der zwei Pfund auf Leicester gesetzt hat und nun stolze 10.000 Pfund sein Eigen nennen darf.

Im Zentrum des Jubels steht vor allem einer: ...

... Leicester-Trainer Claudio Ranieri. Der 64-Jährige ist natürlich wahnsinnig stolz auf sein Team.

"Ich freue mich für die Spieler, den Präsidenten, die Angestellten und alle Einwohner von Leicester", erklärte Ranieri: "Als ich hier ankam, hätte ich das nie erwartet."

Die Füchse schauen das entscheidende Spiel zu ihrem Erfolg übrigens im Haus von Jamie Vardy.

Vor Vardys Tür versammeln sich auch viele Fans und ...

... feiern ebenso ausgelassen wie die Mannschaft.

Wie kleine Kinder fallen Fans und Spieler übereinander her, kreischen und springen wild umher.

Der Ex-Schalker Christian Fuchs twittert ein Video, in dem die Szenen in Vardys Haus zu sehen sind.

Leicester Citys Meistertitel gleicht einem Fußballmärchen und wird in jedem Fall ...

... in die Annalen der Fußballgeschichte eingehen.

weitere Bilderserien