Bilderserie

Offizielle Bilder: Das ist das iPhone 5

Bild 1 von 35
Es ist ein trüber Tag in Kalifornien, den sich der US-Konzern Apple für die Präsentation seines neuen Hoffnungsträgers ausgesucht hat. (Foto: dpa)

Es ist ein trüber Tag in Kalifornien, den sich der US-Konzern Apple für die Präsentation seines neuen Hoffnungsträgers ausgesucht hat.

Es ist ein trüber Tag in Kalifornien, den sich der US-Konzern Apple für die Präsentation seines neuen Hoffnungsträgers ausgesucht hat.

Trotzdem treten sich vor dem eigens angemieteten und aufwändig dekorierten Yerba Buena Center of Arts in San Francisco Fachjournalisten und andere geladene Gäste fast auf die Füße: Für Apple steht sehr viel auf dem Spiel.

Drinnen stellt der Smartphone-Vorreiter sein neues Flaggschiff vor: Wenn das neue Produkt enttäuscht, dürfte nicht nur der Aktienkurs fallen. Apple-Chef Tim Cook hält eine kurze Ansprache, dann macht er die Bühne frei für ...

... Marketingchef Phil Schiller, der gleich mit den wildesten Gerüchten aufräumt: Beim neuen iPhone behält Apple die Nummerierung bei.

Der erste Eindruck ist ernüchternd: Das iPhone 5 sieht seinen Vorgängern sehr ähnlich.

Schnell stellt Schiller die Vorzüge heraus: Es ist schneller, dünner, leichter ...

... und hat einen größeren Bildschirm als seine Vorgänger. 4 Zoll (10,16 Zentimeter) misst der Bildschirm in der Diagonalen.

Das Seitenverhältnis beträgt 16:9 wie bei einem Flachbildfernseher - oder einer Breitbild-Kinoleinwand.

Für Apple ist das eine kleine Revolution: ...

... Seit der ersten iPhone-Generation betrug die Bildschirm-Diagonale unverändert 3,5 Zoll (8,9 cm), während die Touchscreens fast aller Konkurrenzgeräte immer größer wurden.

Und das iPhone 5 kann noch viel mehr: ...

Es ist fit für den superschnellen LTE-Datenfunk.

Nicht nur in den USA, sondern auch in Deutschland sind damit Download-Geschwindigkeiten von bis 100 MBit pro Sekunde möglich - 100 Mal schneller als bei der einfachsten DSL-Leitung im Festnetz.

Möglich werden die neuen Geschwindigkeiten durch den neuen A6-Chip. Das Rechnerherz ist den Angaben zufolge bis zu zweimal schneller als der A5 - und dabei 22 Prozent kleiner.

Die Rechnerleistung und das vergrößerte Display fressen mehr Strom: Trotzdem soll der Akku bis zu acht Stunden Telefonieren oder Surfen garantieren, verspricht Schiller.

Die Zeit des bisherigen breiten Apple-Steckers für die Verbindung zu einem Computer oder anderen Geräten wie Wecker mit iPhone-Dock ist abgelaufen.

Er wird durch einen kleineren digitalen Anschluss ersetzt.

Kleiner Trost von Apple: Es wird aber einen Adapter geben.

Die erneuerte Kamera behält die bisherige Auflösung von 8 Megapixeln, ...

... soll aber unter anderem auch besser mit schlechten Lichtverhältnissen umgehen können.

Die Möglichkeit, Panorama-Aufnahmen zu machen, gehört jetzt zu den Grundfunktionen.

Schiller demonstriert dies mit einem Panorama-Foto der nahe gelegenen Golden Gate Bridge mit einer Auflösung von 28 Megapixeln.

Das Design des Vorgängermodells iPhone 4S bleibt weitgehend erhalten. Die durchgesickerten Bilder der vergangenen Wochen erwiesen sich damit als echt.

Das iPhone 5 ist die erste neue Version seit dem Tod des legendären Apple-Gründers Steve Jobs im Oktober 2011.

Es wurde weitgehend unter Regie des neuen Chefs entwickelt. Kann Tim Cook an die Erfolge des legendären Apple-Chefs Steve Jobs anknüpfen?

"Wir haben noch nie ein Produkt mit einer solchen Präzision und einer solchen Verarbeitung gebaut", sagt Designchef Jonathan Ive (nicht im Bild) in einer Videoeinspielung.

Die Präsentation in Kalifornien ist eingebettet in eine weltumspannende Vermarktungsmaschinerie.

Zeitgleich mit der Apple-Show im Yerba Buena Center starten im Apple Store - der zentralen Verkausplattform des Konzerns - die Vorbereitungen für den iPhone-5-Vertrieb.

Apple muss die Nutzer mit dem iPhone 5 unbedingt überzeugen, wenn es seine Position halten will. Die Konkurrenz schläft nicht und drängt mit eigenen Modellen in den Markt.

In den vergangenen Monaten ging der Absatz weltweit merklich zurück, weil Kunden auf die nächste Generation warteten.

Verkaufsstart in ausgewählten Regionalmärkten ist der 21. September.

Die bisherige Preis-Struktur beim iPhone 4S wird übernommen. Dafür sollen die beiden Vorgängermodelle 4S und 4 günstiger werden.

Mit Argusaugen werden Analysten und Anleger darauf achten, wie sich das neueste Wunderkind von Apple verkauft.

Spätestens zur Vorlage der Jahresbilanz wird sich dann zeigen, was von der großen Show wirklich hängen bleibt.

(Stand: 12. September 2012 / Quellen: dpa, rts, Unternehmensangaben)

weitere Bilderserien