Bilderserie

Nathan Drake, Doom-Trooper, Nordkorea besetzt die USA: Die besten Videospiele im Jahr 2016

Bild 1 von 72
Schnell weg, ein "Terrorgheist"! Dieses Vieh stammt aus dem Warhammer-Universum und nun fliegt es auch über den Bildschirm - als einer der Videospiel-Blockbuster, die in dieser Bilderserie vorgestellt werden.

Schnell weg, ein "Terrorgheist"! Dieses Vieh stammt aus dem Warhammer-Universum und nun fliegt es auch über den Bildschirm - als einer der Videospiel-Blockbuster, die in dieser Bilderserie vorgestellt werden.

Schnell weg, ein "Terrorgheist"! Dieses Vieh stammt aus dem Warhammer-Universum und nun fliegt es auch über den Bildschirm - als einer der Videospiel-Blockbuster, die in dieser Bilderserie vorgestellt werden.

Schloss Drakenhof: Hier hausen die Vampire, eine der vier Fraktionen in diesem Schlachtenspektakel der Fantasiewelt.

"Total War: Warhammer" ist wie die bisherigen Teile der Serie aufgeteilt in den Schlachtmodus, wenn riesige Armeen aufeinanderprallen (erstmals mit Magie und großen Flugeinheiten), ...

... und der rundenbasierten Kampagnenkarte, wo die Streitkräfte gezogen werden. Ein Fest für Tabletop-Nerds der 80er- und 90er-Jahre - und alle Warhammer-Fans.

"Total War: Warhammer" ist erschienen für PC.

Bei "Homefront: The Revolution" geht es ebenfalls um ein fiktives Szenario, aber eben in unserer Welt, genauer: in den USA.

Eine nordkoreanische Armee herrscht im Jahr 2029 über die Ostküstenstadt Philadelphia. Der Spieler schlüpft in die Rolle des Freiheitskämpfers Ethan Brady.

Er soll das Volk inspirieren, damit aus dem Widerstand gegen die brutale Militärbesatzung eine Revolution wird.

2025 war die US-Wirtschaft zusammengebrochen - und die Nordkoreaner unter dem Vorwand humanitärer Hilfe in den USA eingerückt. Nun soll der Feind in diesem Ego-Shooter wieder vertrieben werden.

"Homefront: Revolution" ist erschienen für PC, PS4 und XOne.

Ebenfalls ein Shooter in Zukunft, aber mit einer sehr viel längeren Vorgeschichte, ist "Doom". Der vielleicht legendärste Vertreter des Genres ist zurück. Die Begeisterung ...

... über den Kampf gegen die Höllenkreaturen ist berechtigt. Ein Ballerspektakel auf höchstem Niveau (Wenn man größtenteils auf erzählerische Elemente verzichten kann!).

Dämonische, mit Waffen ausgestatte Skelette sahen nie so gut aus.

Obwohl - dieser übergewichtige Herr gefällt sich wohl ebenfalls. Willkommen zurück, Trooper.

"Doom" ist erschienen für PC, PS4 und XOne.

Wem bei "Doom" das erzählerische Element fehlt, sollte sich "Uncharted 4" zulegen. Wieder einmal haben die Entwickler von Naughty Dog (von denen auch das Meisterwerk "The Last of Us" stammt) einen wahren Edelstein um Nathan Drake abgeliefert.

Der Abenteurer und Schatzsucher hat sich eigentlich mit seiner Frau Elena zur Ruhe gesetzt.

Doch sein tot geglaubter Bruder erscheint auf der Bildfläche und bittet Nathan um Hilfe. Es geht um einen Piratenschatz.

Ungefährlich ist diese Expedition selbstredend nicht - weshalb der Spieler in eine packende und actionreiche Geschichte verwickelt wird.

"Uncharted 4" ist erschienen für PS4.

Ach, wie idyllisch! Und gefährlich.

In "The Climb", schlüpft der Spieler mit der VR-Brille Oculus Rift in die Rolle eines Kletterers. Ein Fehlgriff - ...

... und der Spieler stürzt in die Tiefe.

"The Climb" ist erschienen für PC (Oculus VR-Brille nötig).

Ein Twin-Stick-Shooter ist "Alienation". Hier wird geballert, ...

... erkundet, ...

... geballert, ...

... und geballert. Grafisch ansprechend, hervorragender Zeitvertreibt. Übrigens, die Entwickler sind dieselben wie von "Zombie Nation". Alles klar?

"Alienation" ist erschienen als Downloadtitel für PS4.

Beklemmend düster, lebensverneinend, optimismusbrechend - das ist "Dark Souls", jetzt mit seinem dritten und letzten Teil.

Wie schon die Vorgänger ist auch der dritte Teil der Serie sehr herausfordernd - und sicher kein Spiel für zwischendurch. Die Kämpfe sind anspruchsvoll, ...

... aber genau deshalb auch genugtuend, wenn sie erfolgreich abgeschlossen werden.

Die Entwickler haben etwas an der Geschwindigkeit der Kämpfe gefeilt sowie am Magiesystem.

"Dark Souls 3" ist erschienen für PC, PS4 und XOne.

Bei "Quantum Break" geht es um etwas anderes als feuchte Verliese und stählerne Schwerter. Ein Zeitreise-Experiment geht schief.

Der vom Spieler gesteuerte Jack Joyce kann als Konsequenz die Zeit auf verschiedene Arten manipulieren - typisch für das verantwortliche Spielestudio Remedy (Max Payne, Alan Wake)

Wegen des Experiments droht die Zeit komplett außer Kraft gesetzt zu werden - es wäre das Ende. Dagegen setzt sich Jack mit Waffengewalt zur Wehr.

"Quantum Break" ist erschienen für PC und XOne.

Richtig gut geraten ist "The Division". Hier breitet sich in den USA ein Virus über Geldscheine rasend aus - das "grüne Gift". Der Spieler ist Teil der "Strategic Homeland Division", die in New York eingesetzt wird - sie soll die Ordnung wiederherstellen.

Das ist nicht so einfach: Manhattan gleicht einem Kriegsgebiet. Überall sind Plünderer unterwegs, ausgebrochene Häftlinge machen die Straßen unsicher.

Der Spieler soll zudem herausfinden, was hinter dem Virus steckt.

"The Division" ist ein packendes Shooter-Rollenspiel in einer offenen Welt. Einzel- und Mehrspieler gehen ineinander über.

"The Division" ist erschienen für PC, PS4 und XOne.

Wie war es wohl in der Steinzeit? Jedenfalls nicht friedlich. Das bekommt auch der Spieler in "Far Cry Primal" zu spüren, wo sich Protagonist und Jäger Takkar durchschlagen muss.

Seine Gruppe ist nach dem Angriff eines verfeindeten Stammes versprengt - Takkar macht sich auf die Suche nach seinen Angehörigen.

Takkar hat auch eine Eule, die er durch Geisteskraft steuert und die ihm Hinweise verschafft.

Die braucht er, um gegen die verfeindeten Stämme vorzugehen - und in der Wildnis der Steinzeit zu überleben.

"Far Cry Primal" ist erschienen für PC, PS4 und XOne.

Aus der fernen Vergangenheit in die Zukunft: Was macht eigentlich der "Commander"?

Einer der besten Strategietitel der jüngeren Vergangenheit bekommt eine Fortsetzung: "XCom".

Wie gehabt geht es in Runden gegen die Advent genannten Außerirdischen, die auf der Erde mit eiserner, äh, Alien-Klaue über die Menschen herrschen.

Die humanen Rebellen fliegen mit einem gekaperten Raumschiff von Einsatz zu Einsatz. Es ersetzt die Ameisenbau-Basis des ersten Teils.

Stunde um Stunde muss der Spieler in den Kampf gegen die Unterdrücker investieren - aber die Zeit lohnt sich.

"XCom 2" ist erschienen für PC und Mac.

Und sie springt wieder durch großartige Szenerien - jetzt auch auf PC: Lara Croft in "Rise of the Tomb Raider".

Lara will herausfinden, was es mit ihren übernatürlichen Erlebnissen des Vorgängerteils auf sich hat. Dafür reist sie nach Sibirien.

Dass Lara dabei nicht ohne Widersacher (und Schrammen) davonkommt, ist bei ihren Action-Abenteuern normal.

"Rise of the Tomb Raider" ist erschienen für PC, PS4, X360 und XOne.

Bei Amazon bestellen

Idyllisch, oder? Wem der Indie-Hit "Braid" etwas sagt und auch das über 20 Jahre alte Erkundungsspiel "Myst", der kennt bereits zwei Eckpunkte dieses Titels.

Der "Braid"-Macher Jonathan Blow schickt den Spieler in "The Witness" auf eine einsame Insel, die er erkunden und dabei Rätsel lösen muss, ...

... und das in Ego-Perspektive. Während die Aufgaben anspruchsvoll und belohnend sind, ist der erzählerische Rahmen etwas dünn.

Trotzdem überschlagen sich die Spielemagazine mit Lob für den Titel, der bereits im Jahr 2007 angekündigt worden war.

"The Witness" ist erschienen für PC und PS4.

Bei Steam oder im Playstation Store kaufen

Ein neuartiges Adventure ist "That Dragon, Cancer", in dem Ryan Green die Geschichte seines verstorbenen Sohnes nachzeichnet.

Joel starb mit fünf Jahren - und der Spieler betrachtet, wie Ryan und seine Frau Amy daran verzweifeln.

"That Dragon, Cancer" wurde mit Schwarmfinanzierung ermöglicht. Es ist kein Spiel, das unterhält, sondern eines, das Szenen aus einem endenden Leben zeigt.

"That Dragon, Cancer" ist erschienen für Mac und PC.

Bei Steam kaufen

Es ist Krieg. Niemand kann ihm entkommen, auch Kinder nicht. "This War of Mine" war wohl das beste Spiel des Jahres 2014, weil es das wichtigste war. Nun gibt es "The Little Ones".

Es ist eine erweiterte Version für Spielkonsolen. Der Spieler übernimmt aus der seitlichen 2D-Perspektive die Kontrolle über Zivilisten, die in einer kriegsgebeutelten Stadt überleben müssen.

Allein funktioniert das nicht, sondern nur in der Gruppe. Neben den Erwachsenen gibt es nun auch Kinder, die vor allem versorgt und geschützt werden müssen, aber auch Aufgaben übernehmen können.

Das Elend des Krieges zeigt sich in der Kleinteiligkeit des Überlebenskampfes in einer tristen Umgebung. Das Spiel hat in dieser Konsolenversion nichts von seiner Qualität verloren - sondern durch die Kinder an Tiefe gewonnen.

"This War of Mine - The Little Ones" ist erschienen für PS4 und XOne.

Bei Amazon bestellen

(Bilder: Promo / Text: Roland Peters)

weitere Bilderserien