Bilderserie

Die Wahrheit über die Liebe: Pink packt aus

Bild 1 von 51
So, so, so, auf ihrem neuen Album, das im September 2012 veröffentlicht wurde, ... (Foto: Andrew Macpherson / Sony Music)

So, so, so, auf ihrem neuen Album, das im September 2012 veröffentlicht wurde, ...

So, so, so, auf ihrem neuen Album, das im September 2012 veröffentlicht wurde, ...

... weiht uns Pink nun also in "The Truth About Love" ein. Na ja, ein bisschen Ahnung ...

... in Liebesdingen hat sie ja. Seit mehr als zehn Jahren ...

... ist sie nun bereits mit ihrem Motocross-Fahrer Carey Hart liiert und ...

... seit mehr als sechs Jahren auch verheiratet. Dabei sah das in dieser Zeit nicht immer so einvernehmlich ...

... zwischen den beiden aus, sondern vielmehr nach einer On-Off-Beziehung. Wenn es mal wieder gekracht hatte, ...

... machte Pink, die bürgerlich Alecia Beth Moore heißt, auch öffentlich wie zum Beispiel im Text und Video zu ihrem Song "So What" ...

... keinen Hehl daraus. Doch keine Sorge, ...

... weder hat die Sängerin die Motorsäge gegen ihren Mann gerichtet ...

... noch hat sie ihm das Motorrad geklaut ...

... und ist damit abgerauscht. Stattdessen ...

... sind die beiden seit über einem Jahr Eltern! Am 2. Juni 2011 ...

... brachte Pink ihre Tochter Willow Sage Hart (nicht im Bild) zur Welt. Und nur etwas mehr als ein Jahr später ...

... hat Pink bereits wieder ein neues Album am Start? Ja, hat sie. Irgendwie war es dafür aber auch Zeit. Schließlich sind bereits vier Jahre ...

... seit ihrem letzten regulären Studioalbum "Funhouse" vergangen, aus dem sage und schreibe sieben Singles ausgekoppelt wurden. Also, wir meinen ...

... eins, ...

... zwei, ...

... drei, ...

... vier, ...

... fünf, ...

... sechs, ...

... sieben! Nicht nur Songs wie "Sober", "Please Don't Leave Me" oder eben "So What" wurden dabei zu Dauerbrennern im Radio, auch das Album stürmte weltweit die Hitparaden. Danach ...

... beglückte uns die Sängerin zwar noch mit einer "Greatest Hits"-Zusammenstellung mit den ebenfalls zu Gassenhauern mutierten neuen Songs ...

... "Raise Your Glass" ...

... und "Fuckin' Perfect", ...

... doch erst jetzt kann man in die Welt posaunen, ...

... dass Madame Pink wieder voll und ganz am Start ist. Weit mehr als ein Dutzend Produzenten und Songwriter ...

... haben der Sängerin bei ihrem neuen Werk "The Truth About Love" unter die Arme gegriffen, darunter ...

... zum Beispiel bei der ersten Single-Auskopplung "Blow Me (One Last Kiss)" auch Grammy-Preisträger Greg Kurstin, der schon Songs für so unterschiedliche Musikgrößen wie Kelly Clarkson, die Red Hot Chili Peppers, Beck und die Flaming Lips geschrieben hat. Und ...

... nicht nur das. Tatkräftige Unterstützung holte sich Pink bei drei Songs zudem von Duettpartnern. Keine Frage, ...

... beim Stück "Just Give Me A Reason" hat sie ihr Näschchen für Trends bewiesen, indem sie sich Sänger Nate Ruess an die Seite holte, der mit seiner Gruppe Fun. und dem Song "We Are Young" erst vor Kurzem durchstartete. Ein ...

... alter Bekannter hilft Pink indes bei "Here Comes The Weekend" aus: Eminem. Und auch ...

... Pinks Partnerin bei dem Lied "True Love" kennen wir. Das ist nämlich keine andere als Lily Allen, auch wenn die sich ...

... seit ihrer Hochzeit mit Sam Cooper (r.) inzwischen Lily Rose Cooper nennt. Lohnt es sich also, ...

... bei Pink mal wieder nicht nur genau hinzusehen, sondern ...

... auch hinzuhören? Auf jeden Fall. Auf "The Truth About Love" macht die Sängerin deutlich, dass sie auch zwölf Jahre nach ihrem ersten Album ...

... immer noch eine Powerfrau ist, ...

... die einiges kaputtrocken kann. Aber auch ...

... die gefühlvollen Songs stehen der Sängerin nach wie vor gut zu Gesicht. Ultimative Anspieltipps sind neben den bereits erwähnten Stücken ...

... der Opener "Are We All We Are", dessen Refrain sich sofort im Gehörgang einnistet, ...

... das rotzfreche "Slut Like You", das schmissige Erinnerungen an Blurs "Song 2" weckt, ...

... und der Song "Try", der die musikalische Spannbreite von Pink vielleicht am Besten beschreibt. Und ...

... wie war das jetzt mit der Liebe? ...

... "The truth about love is it's all a lie", sagt Pink. Und: ...

... "The truth about love is it's nasty it's salty". Oder aber: ...

... "The truth about love is it's blood and it's guts." Au backe, wir hoffen mal, ...

... Pink befindet sich in ihrem Privatleben nicht schon wieder auf dem Kriegspfad ...

... und packt die Wumme aus, ...

... sondern alles ist und bleibt entspannt. Aber natürlich ...

... darf und soll bei ihr als Sängerin ...

... gerne weiterhin der Punk abgehen. (Text: vpr) Das Album "The Truth About Love" von Pink bestellen

weitere Bilderserien