Bilderserie
Dienstag, 30. September 2014

Traumfrau, Sexsymbol und Mutter: Sinnlichkeit hat einen Namen: Monica Bellucci

Von Markus Lippold

Bild 1 von 60
Monica Bellucci: Welcher Mann kommt bei diesem Namen nicht ins Schwärmen? (Foto: imago stock&people)

Monica Bellucci: Welcher Mann kommt bei diesem Namen nicht ins Schwärmen?

Monica Bellucci: Welcher Mann kommt bei diesem Namen nicht ins Schwärmen?

Sinnlich ist die Italienerin und verführerisch, …

… aber auch unnahbar und geheimnisvoll. Als sei sie nicht von dieser Welt.

Wer weiß, vielleicht ist sie es auch nicht.

Sie strahlt pure Erotik aus, bei der Männern die Beine schwach werden und die Stimme versagt.

Fast vergessen: Sie ist auch Schauspielerin, …

… außerdem studierte sie Jura und ist seit Ende der 80er-Jahre ein gefragtes Model, …

… das immer wieder in weltweiten Werbekampagnen auftritt, etwa für Dolce & Gabbana.

Und nun wird sie 50.

50? Kaum zu glauben.

Schließlich wurde sie erst vor vier Jahren noch einmal Mutter und brachte ihre zweite Tochter zur Welt.

Davor posierte sie hochschwanger für die italienische Vogue - wie sie überhaupt Stammgast auf den Covern von Hochglanzmagazinen und Büchern ist.

Der Vater ihrer beiden Töchter ist übrigens auch Schauspieler: Vincent Cassel, …

… den sie 1999 heiratet, …

… von dem sie sich allerdings 14 Jahre später wieder trennt.

Mit ihm feiert sie auch einige ihrer größten Filmerfolge (Szene aus "Agents Secrets - Im Fadenkreuz des Todes").

In "Liebe und Lügen" spielt sie neben ihrem späteren Ehemann noch eine Nebenrolle, doch der Film ist Belluccis Durchbruch, der ihr eine Nominierung für den César einbringt.

In "Dobermann" spielt sie an der Seite von Cassel eine gehörlose Zigeunerin, …

… danach sind beide in dem düsteren Abenteuerfilm "Pakt der Wölfe" zu sehen.

Schließlich folgt "Irreversibel", …

… der mit einer brutalen Vergewaltigungsszene für Aufsehen sorgt.

Doch Bellucci ist keinesfalls das Anhängsel ihres Ex-Mannes.

Sie baute sich ihre Schauspielkarriere allein auf und hat inzwischen mehr als 40 Filme gedreht.

Komödien oder leichte Filme sind kaum darunter.

Meist ist Bellucci in Thrillern, Dramen und Actionfilmen zu sehen, …

… ihre Figuren umgibt eine Düsternis, sie verbergen oft ein dunkles Geheimnis.

Dazu passt auch ihre erste Rolle in einem größeren Streifen: 1992 spielt sie im Horrorfilm "Bram Stoker's Dracula" von Francis Ford Coppola die Braut des Vampirs.

Es folgen einige kleinere europäische Streifen, mit denen sie sich vor allem in Frankreich und Italien einen Namen erspielt.

"Der Zauber von Malèna" von Giuseppe Tornatore macht sie schließlich im Jahr 2000 international bekannt.

Belucci wird durch den Film mit seinen erotischen Szenen zum Sexsymbol.

Da lässt die Hollywoodkarriere nicht lange auf sich warten: In "Under Suspicion" …

… mit Gene Hackman und Morgan Freeman zeigt sie sich ebenfalls von ihrer erotischen Seite.

Es folgen "Tränen der Sonne" mit Bruce Willis, …

… der sich mit dem Bürgerkrieg in Nigeria auseinandersetzt, …

… "Duell der Magier" mit Nicholas Cage und …

… die beiden "Matrix"-Fortsetzungen, die sich allerdings als Flops erweisen.

Zu ihren aufsehenerregendsten Filmen zählt sicher auch "Die Passion Christi" von Mel Gibson, …

… in dem sie die Prostituierte Maria Magdalena spielt.

Zwischendurch aber dreht sie immer wieder auch in Italien und Frankreich, und das nicht nur an der Seite ihres Mannes.

Die Euro-Großproduktion "Brothers Grimm" von Terry Gilliam gehört zu diesen Werken und natürlich …

… die Realverfilmung des Comics "Asterix und Kleopatra", …

… in dem sie die ägyptische Herrscherin spielt - …

… aber wer sollte eine der schönsten Frauen des Altertums auch sonst darstellen?

Voller Erotik ist auch die Komödie "Wie sehr liebst du mich?", …

… in der Bellucci eine Prostituierte spielt, …

… die sich zwischen ihrem Zuhälter (Gérard Depardieu) und …

… einem biederen Leben mit einem Angestellten (Bernard Campan) entscheiden muss.

Auch dieser Film wird vor allem wegen seiner erotischen und freizügigen Szenen mit Bellucci bekannt.

Sehr schwarzhumorig geht es dagegen in "Shoot 'Em Up" mit Clive Owen zu (hier ist allerdings Paul Giamatti zu sehen), …

… in dem Bellucci erneut eine Prostituierte spielt, …

… die unversehens zu einem Baby kommt.

Die Rollenauswahl beweist: Bellucci ist nicht zu haben für flache Charaktere und Stereotype.

Sie bevorzugt dunkle Figuren mit einer schwierigen Vergangenheit, mit Ecken und Kanten, …

… wie etwa in dem Psychothriller "Don’t Look Back - Schatten der Vergangenheit", …

… in dem sie mit einer berühmten französischen Kollegin auftritt: …

… Sophie Marceau.

Dieses Image der Verführerin, des Sexsymbols wird Bellucci nicht mehr loswerden, …

… egal, wie sorgsam sie ihre Rollen aussucht.

Wer ihren Namen hört, wird immer eine Traumfrau vor Augen haben, …

… sinnlich, verführerisch, mit einer geheimnisvollen Aura.

weitere Bilderserien