Bilderserie
Freitag, 02. August 2013

Heißer Gast-Gig in Wacken: So rockt Heino mit Rammstein

Bild 1 von 9
Achtung, Verbrennungsgefahr, lieber Heino! Das ist schließlich die Bühne von Rammstein, weltweit gefragte Feuer-Show-Band mit Hang zur Clownerie. (Foto: dpa)

Achtung, Verbrennungsgefahr, lieber Heino! Das ist schließlich die Bühne von Rammstein, weltweit gefragte Feuer-Show-Band mit Hang zur Clownerie.

Achtung, Verbrennungsgefahr, lieber Heino! Das ist schließlich die Bühne von Rammstein, weltweit gefragte Feuer-Show-Band mit Hang zur Clownerie.

Die Randale-Rocker gewährten dem Schlagerbarden ein Minütchen Zeit auf dem Wacken Open Air, das seit dem 1. August tobt.

Heino sang "Sonne", einen Rammstein-Titel mit Mitsing-Faktor - beliebt ab 2,0 Promille.

"Begrüßen Sie mit mir einen speziellen Gast: Heino", hatte Rammstein-Sänger Till Lindemann ihn knapp angekündigt.

Da drehten die Ersten schon durch.

Zehntausende Metal-Fans applaudierten dem Urgestein der Schlagerszene, bekannt für Lieder wie "Blau blüht der Enzian".

Mit seinem roten Mantel war Heino ein kleiner Farbfleck zwischen den dunkel gekleideten Musikern von Rammstein auf der riesigen Wacken-Bühne.

Der inzwischen 50-jährige Sänger Lindemann selbst hatte Heino übrigens bei einem Konzert mit Perücke und Sonnenbrille imitiert.

Heino hat jedenfalls mal wieder bewiesen, wie generationsübergreifend er arbeiten kann.

weitere Bilderserien