Bilderserie

Sänger, Schauspieler, Sportler, Schwarm: Tausendsassa Justin Timberlake

Bild 1 von 90
Wie bitte? Sage und schreibe sieben Jahre ist es schon her, ... (Foto: ASSOCIATED PRESS)

Wie bitte? Sage und schreibe sieben Jahre ist es schon her, ...

Wie bitte? Sage und schreibe sieben Jahre ist es schon her, ...

... dass Mister Justin Timberlake uns musikalisch mit einem Album beglückt hat? Ja, du liebe Güte, ...

... jetzt sag doch mal, Justin, was hast du denn die ganze Zeit getrieben? Okay, ...

... er scheint ein wenig schüchtern zu sein. Dann erzählen es halt wir Ihnen: Er hat ...

... gegolft, ...

... gegolft ...

... und noch ein bisschen gegolft. Und selbstverständlich ...

... hat er auch golfen geübt. Nun gut, ...

... ihn allein darauf zu reduzieren, griffe natürlich ein wenig zu kurz. Schließlich ...

... hat er sich in den vergangenen Jahren auch verstärkt der Schauspielerei gewidmet, ...

... sich als Unternehmer betätigt, ...

... Werbung für andere ...

... und sich selbst zum Lackel gemacht. Und er hat ...

... mit Pauken, Trompeten und Glitzerregen geheiratet! Aber bevor Ihnen ...

... bei so viel schnell aufeinander folgenden Fakten noch ganz schwindelig wird und ...

... wir die Ambulanz rufen müssen, werfen wir lieber mal einen ruhigen Blick auf Justin Timberlakes Karriere von Anfang an. Die begann - zumindest musikalisch - bei ...

... der Boyband 'N Sync und mit einem Desaster. Nein, wir meinen nicht die fluffigen Bademäntel der Jungs, sondern Timberlakes ...

... Frisur. Die je nach aktueller Haarlänge zwischen Minipli, ...

... Lockenhelm ...

... und Dauerwelle schwankende Haarpracht war schon ziemlich fatal. Aber was soll's? Seiner Jugendliebe Britney Spears hat das scheinbar nichts ausgemacht. Allerdings ...

... hat sie es ja auch nicht so mit Haaren. Doch das ist wieder eine ganz andere Geschichte. Bleiben wir lieber ...

... bei der Popstar-Traumpaar-Konstellation, die die beiden einst verband. Kennengelernt hatten sich ...

... Timberlake und Spears seinerzeit im "Mickey Mouse Club" des Disney Channels, für den sie als Jugendliche moderierten. Als sie ...

... nicht mehr ganz so jugendlich waren, entdeckten sie, dass sie mehr als nur die gemeinsame Leidenschaft für Entenhausen verbindet. Vier Jahre lang - von 1998 bis 2002 - sind die beiden ...

... ein Paar, ehe die Beziehung in die Brüche geht. Richtig gut aufeinander zu sprechen sind die einstigen Turteltauben bis heute nicht. Spears soll seinerzeit fremdgegangen sein, was Timberlake ihr wohl nie völlig verziehen hat. Just zur Zeit der Trennung ...

... von der "... Baby One More Time"-Sängerin ...

... geben auch 'N Sync ihre Auflösung bekannt. Während die anderen Bandmitglieder mehr oder weniger tief in der Versenkung verschwinden, ...

... setzt Timberlake erfolgreich zur Solokarriere an. Sein erstes Album "Justified" ...

... schießt in zahlreichen Ländern weit nach vorne in den Charts. Vor allem der Song "Cry Me A River", der übrigens seine Aufarbeitung des Liebeskummers mit Spears darstellen soll, ...

... bohrt sich bei vielen in die Gehörgänge. Bereits jetzt ...

... wird der Sänger mit Preisen überhäuft - von den Grammys ...

... bis zu den MTV Awards. 2004 ...

... steht der frischgebackene Solostar bereits mit Janet Jackson gemeinsam auf der Bühne. Und das nicht irgendwo, sondern beim Finale des Super Bowls - dem größten Einzelsport-Ereignis der Welt. Was hier passiert ist, ...

... ist bekannt: Nipplegate! Ob Jacksons ...

... mit einem Metallstern dekorierte Brust nun aus Versehen oder voller Absicht zum Vorschein kam, wurde nie völlig geklärt. In jedem Fall ...

... standen beide nach dem Vorfall ziemlich bedröppelt da. Timberlakes Karriere jedoch hat Jacksons Busenblitzer ganz und gar nicht geschadet - eher ...

... im Gegenteil. Sein zweites Album "Future Sex/Love Sound" wird 2006 sogar zu einem noch größeren Erfolg als sein vier Jahre zuvor veröffentlichtes Debüt. Mit tatkräftiger Unterstützung ...

... von Starproduzent Timbaland und dem groovigen Hit "Sexy Back" schafft es der Sänger erstmals in seiner Solokarriere ...

... auch in Deutschland bis auf Platz 1. Das brachte ihn dann endgültig auch hierzulande in das Bewusstsein von Menschen, die sonst eher auf Altrock der Marke Status Quo stehen. Doch nicht nur bei diesen Herrschaften, ...

... sondern nicht zuletzt auch bei seinen prominenten Kolleginnen ist Timberlake nur allzu willkommen - sei es bei Fergie Ferguson, ...

... Beyoncé, ...

... Taylor Swift, ...

... Madonna ...

... oder, ... ähhm, ja ... Cindy aus Marzahn. Aber ...

... war es das jetzt tatsächlich schon? Stimmt es, dass die Lieder von "Future Sex/Love Sounds" die bislang letzten musikalischen Lebenszeichen Timberlakes waren? Ja, es stimmt, wenn man mal von seinen Einsätzen als Gastsänger bei einigen Songs anderer Künstler in den vergangenen Jahren absieht. Doch hey, ...

... Justin kann schließlich nicht "nur" singen. Seit Mitte der 00er Jahre kurbelt er auch intensiv seine Filmkarriere an. Seine erste größere Rolle in einem Kinostreifen ...

... erhält er 2005 in dem Thriller "Edison" an der Seite von Morgan Freeman. Bis heute folgen rund ein Dutzend weitere Einsätze vor der Kamera, darunter etwa ...

... einer in dem Krimidrama "Alpha Dog", ...

... einer in der Komödie "Love Guru" (ja, Timberlake ist der Schnauzbart-Träger auf dem Bild) ...

... und zuletzt auch einer an der Seite von Clint Eastwood in dem Sportdrama "Back In The Game". Auch als Synchronsprecher verdingt sich Timberlake, ...

... der in dem Animations-Kassenschlager "Shrek der Dritte" dem Thronfolger Arthus seine Stimme ebenso verleiht ...

... wie in "Yogi Bär" dem Braunbären Boo Boo. Sein bislang am meisten beachtetes Engagement im Filmgeschäft ...

... hatte Timberlake jedoch vermutlich im Streifen "The Social Network" über die Entstehung von Facebook. Er mimt darin den einstigen Mitbegründer der Musiktauschbörse Napster, Sean Parker. Möglicherweise ...

... hat der Streifen ja sein Interesse an Technik und den Entwicklungen im Internet gefördert. Jedenfalls investierte Timberlake in den vergangenen Jahren massiv in das unter die Räder von Facebook geratene Netzwerk MySpace. Unter anderem fädelte er dabei eine Kooperation der Plattform mit einem TV-Geräte-Hersteller ein, in der Hoffnung, MySpace wieder zu größerer Bedeutung zu verhelfen. So seriös wie er als Jungunternehmer auftritt, ...

... so wenig Scheu hat er davor, sich bei einem Auftritt vor den Aktionären des Supermarkt-Giganten Walmart lächerlich zu machen. Auch ...

... eine Ladung Schleim bei den "Kid's Choice Awards" kann ihn nicht schrecken. Und selbstredend ...

... auch nicht seine Kür zum "Mann des Jahres" bei der traditionell nicht ganz ernst gemeinten Wahl durch die Theatergesellschaft "Hasty Pudding" an der Harvard-Universität. Vielleicht ist es ja sein Humor, ...

... der ihn bei den Frauen so gut ankommen lässt. Nein, wir meinen nicht Frauen wie diese, ...

... sondern natürlich Frauen aus Fleisch und Blut - und zwar ...

... von jung ...

... bis alt. Diverse Magazine ...

... kürten Timberlake (hier bei einem Auftritt bei der Victoria's Secret Fashion Show 2006) schon zum "Sexiest Man". Und ...

... "GQ" befand 2009, dass er der "Most Stylish Man in America" ist. So ein Typ ...

... darf natürlich auch gerne mal anfassen - hinten ...

... wie vorne. Bei ihm scheint das weibliche Geschlecht geradezu kollektiv einzustimmen: "Papa, was ist mit mir los, ...

... Justin gegenüber bin ich willenlos." Aber selbstredend ...

... sollten wir den Sänger hier nicht in einem falschen Licht darstellen. Schließlich ...

... ist er vergeben. Allerdings nicht an diese Frau, auch wenn die das wohl gerne gehabt hätte. Timberlakes Beziehung ...

... mit der knapp neun Jahre älteren Schauspielerin Cameron Diaz, die 2003 begonnen hatte, entwickelte sich mehr und mehr zu einer On-Off-Strapaze. Anfang 2007 erklärten die beiden ihr Verhältnis offiziell endgültig für beendet. Aber natürlich ...

... fühlten sie nach wie vor "Liebe und Respekt" füreinander. Dass sie sich nicht gegenseitig die Augen auskratzen wollten, ...

... war unter beruflichen Gesichtspunkten auf jeden Fall von Vorteil. Schließlich sollten sie sich bei diversen Filmprojekten wiedertreffen - zuletzt ...

... im Rahmen der gemeinsamen Komödie "Bad Teacher". Statt Diaz ...

... eroberte schließlich diese Dame Timberlakes Herz: Jessica Biel. Bereits kurz nach der Trennung von Diaz ...

... ging der Sänger mit der Schönen, die ihre Brötchen auch in Hollywood verdient, auf Tuchfühlung. Und wer dachte, ...

... auch dieser Verbindung sei kein dauerhaftes Glück beschieden, sah sich getäuscht. Am ...

... 19. Oktober 2012 gab sich das Paar im italienischen Fasano das Ja-Wort. Da wir seltsamerweise nicht eingeladen waren, können wir Ihnen die Trauung leider nicht zeigen. Aber immerhin das Anwesen, ...

... in dem Biel und Timberlake ...

... unter ein paar wenigen Sicherheitsvorkehrungen ...

... den Bund der Ehe eingingen. Und selbstverständlich ...

... das Feuerwerk, das zu diesem freudigen Ereignis abgefackelt wurde. Apropos freudiges Ereignis - da war doch noch was?! Ach ja, ...

... Justin Timberlakes neues Album "The 20/20 Experience", das nach sieben langen Jahren des Wartens nun endlich erschienen ist. Auch wenn der Titel des Albums ...

... auf einen Begriff aus dem Bereich der Augenoptik anspielt (20/20 bezeichnet eine normale menschliche Sehschärfe), ...

... zielt der 32-Jährige natürlich in erster Linie auf die Gehörgänge. Timberlake mischt auf seinem neuen, wieder einmal von Timbaland produzierten Werk ...

... Soul, Funk und beinahe an das Rat Pack erinnernde Big-Band-Klänge zu einer wilden Mixtur. Hitparaden-Pop ...

... und Tanzhallen-Füller ist das nicht gerade, was der Sänger hier abliefert. Dafür ...

... sind die größtenteils weit über fünf Minuten langen Stücke viel zu komplex und zu wenig radiotauglich. Für die Liebhaber ...

... von tiefschwarzem Soul und R&B indes dürfte Timberlake mit dem Album seine Meisterprüfung absolviert haben. Bleibt nur zu hoffen, ...

... dass er die nächsten sieben Jahre nicht wieder sinnlos beim Golfen ...

... und auf dem Platz in seiner Heimatstadt Millington in Tennessee verbringt, den er gekauft und nach eigenen Angaben zu einer ökologisch korrekten Anlage umgebaut hat. Im Popgeschäft ...

... ist der Tausendsassa doch immer noch am besten aufgehoben.

weitere Bilderserien