Panorama

Kriminalamt warnt: Arsen in Schmuggelzigaretten

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Viele gefälschte Zigaretten enthalten Gifte wie Blei, Cadmium und Arsen. Das sagte der Sprecher des Zollkriminalamtes (ZKA) Köln, Wolfgang Schmitz, dem "Westfalen-Blatt". Zigarettenschmuggler nähmen Todesfälle bewusst in Kauf. Außerdem seien in Schmuggelzigaretten bei Untersuchungen lebende und tote Futtermilben, Plastikanteile, geschredderte CD-Reste, Milbenkot, Pestizide und Schimmelpilzspuren entdeckt worden. Hinzu kämen im Vergleich zu normalen Zigaretten 60 Prozent mehr Teer, 80 Prozent mehr Nikotin und 130 Prozent mehr Kohlenmonoxid.

Die Schmuggelzigarette "Jin Ling" soll dem Bericht zufolge bereits auf Platz 8 der in Deutschland meistgerauchten Zigaretten stehen. Der gesamte Anteil der illegal verkauften Zigaretten soll in Deutschland 20 Prozent betragen. Schmuggelzigaretten würden sogar in Gefahrengutladungen, beispielsweise in giftigem Titanschlamm, befördert, schreibt die Zeitung. Nach Angaben des ZKA werden jährlich 300 bis 400 Millionen Schmuggelzigaretten beschlagnahmt.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen