Panorama

@Pontifex legt los: Benedikt verschickt ersten Tweet

Absoluter Twitter-Großkampftag: Hundertausende Menschen warten gespannt auf die erste Botschaft des Papstes via Twitter. Lang angekündigt ist es gegen Mittag dann endlich soweit: @Pontifex versendet seine erste 140-Zeichen-Botschaft von seinem Tablet aus.

Der Beweis: Papst postet.
Der Beweis: Papst postet.

Mit Spannung haben Katholiken und Interessierte auf der ganzen Welt auf den ersten persönlichen Tweet eines Papstes gewartet. Jetzt ist es raus: Benedikt XVI. twittert und fügt dabei gleich seinen Segen an. "Liebe Freunde", so beginnt die elektronische Botschaft des Papstes, mit einem Tablet verschickt am Ende der Generalaudienz: "Gerne verbinde ich mich mit euch über Twitter. Danke für die netten Antworten. Von Herzen segne ich euch".

Das Oberhaupt der katholischen Kirche hatte am 3. Dezember seinen eigenen Twitter-Account bekommen. Danach konnte man ihm bereits Fragen mit dem Schlagwort "#AskPontifex" einsenden. Drei der Fragen an ihn von drei Kontinenten sollten im Laufe des Tages noch beantwortet werden, allerdings nicht vom Papst persönlich.

Die erste dieser Fragen lautete: "Wie können wir das Jahr des Glaubens im Alltag besser begehen?" Die Antwort folgte prompt: "Sprich mit Jesus im Gebet. Hör Jesus zu, der im Evangelium zu dir spricht. Finde Jesus in den Notleidenden".

Seit dem 3. Dezember hat der Papst innerhalb weniger Tage sehr viele Freunde angesammelt. Am Mittag zählte die Anzeige auf der Twitter-Seite des Pontifex knapp 700.000 Follower.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen