Panorama
St. Martin soll mit einem Bettler seinen Mantel geteilt haben.
St. Martin soll mit einem Bettler seinen Mantel geteilt haben.(Foto: picture alliance / dpa)

Moderner St. Martin: Busfahrer schenkt Obdachlosem Mantel

Der 11. November ist der Namenstag des Heiligen Martin. Die Legende erzählt vom Soldaten Martin, der seinen Mantel mit einem Bettler teilt. In Belfast ereignet sich eine echte St. Martinsgeschichte.

Manchmal werden Liedzeilen Wirklichkeit: Schon seit Ende des 19. Jahrhunderts singen Kinder das Lied von St. Martin, der durch Schnee und Wind reitet und auf einen armen Mann trifft. Der sitzt ohne Mantel im Schnee und bittet um Hilfe, "sonst ist der bittre Frost mein Tod". St. Martin hält sein Pferd bei diesem armen Mann an und teilt mit ihm seinen Mantel.

Genauso ist es gerade in Belfast geschehen. Die Studentin Anna Marie McDaniel schildert in einem Facebook-Eintrag, sie sei wie an jedem Dienstag mit dem Bus 10H unterwegs gewesen. Es sei ein besonders kalter und nasser Abend gewesen.

Ein besonderes Lächeln

Wie immer sei der Bus an einem Obdachlosen vorbeigefahren. "Heute stand er im strömenden Regen, sein T-Shirt bis auf die Haut durchnässt." Plötzlich habe der Busfahrer gestoppt und den Mann zu sich herangerufen. "Er gab ihm eine große Plastiktüte und sagte ihm, dass er gehofft habe, ihn heute zu sehen - denn er habe ihm einen Wintermantel gekauft." Offenbar konnte der Bettler sein Glück zunächst kaum fassen, denn er weigerte sich zunächst, die Gabe anzunehmen. "Aber der Fahrer war unerbittlich." Der Mann müsse das annehmen, denn er habe den Mantel für ihn gekauft.

McDaniel beschreibt den Gesichtsausdruck des Beschenkten. "Ich habe noch nie ein Lächeln wie dieses auf dem Gesicht des Obdachlosen gesehen." Sie hab kaum glauben können, wie freundlich der Busfahrer gewesen sei. In den sozialen Netzwerken verbreitete sich die Geschichte rasant. Der Beitrag wurde schon Tausende Male geliked und geteilt.

Aber es scheint ein wenig wie in der letzten Strophe des bereits erwähnten St. Martins-Liedes  zu sein. "Sankt Martin gab den halben still, der Bettler rasch ihm danken will. Sankt Martin aber ritt in Eil' hinweg mit seinem Mantelteil." Denn von dem Busfahrer ist bisher nur bekannt, dass er Paul heißen soll. Als sich der Obdachlose bedanken wollte, musste der Bus weiterfahren. Nun suchen britische Zeitungen nach dem Helden von Belfast.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen