Panorama
(Foto: n-tv.de / stepmap.de)

Wohl kein Terrorakt: Geiselnahme nach Raubüberfall in Roubaix

In Nordfrankreich kommt es nach Angaben der Stadtverwaltung zu einer Geiselnahme. Ihr soll ein Raubüberfall voraus gegangen sein. Informationen über die Täter sind noch nicht bekannt. Ein terroristischer Hintergrund besteht nach ersten Informationen nicht.

Im nordfranzösischen Roubaix ist es nach Angaben der Stadtverwaltung zu einer Geiselnahme gekommen. Das berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP. Bei den Geiseln könnte es sich um einen Bankdirektor und seine Familie handeln.

Um wie viele Täter es sich handelte, war zunächst unklar. Es könnte sich um bewaffnete Räuber handeln. Auch aus dem Rathaus hieß es, der Geiselnahme sei ein Raubüberfall vorausgegangen. Beamte der Eliteeinheit Raid wurden zu dem Ort der Geiselnahme geschickt, wie die für Sicherheit zuständige stellvertretende Bürgermeisterin sagte.

Polizeikreisen zufolge steht die Geiselnahme in keinem Zusammenhang mit den Pariser Anschlägen. Es handelt sich offensichtlich nicht um einen Terrorangriff, sondern um Raub", hieß es in den Kreisen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen